†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 14.12.2018, 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lion hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:

Irgendwie fehlt denen wohl die Eigenschaft neben sich zu stehen und sich selbst analysieren zu können.


--> Selbstreflexion


Danke. genau das Wort fiel mir nicht ein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.08.2014, 20:30 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 21:45 
Eigentlich gehört das mit in den AB-Gründe Thread, aber ich habe endlich einen alten Beitrag von mir aus dem Jahr 2010 wiedergefunden.

http://abtreff.de/viewtopic.php?p=225343#p225343

Also so neu sind diese Gedankengänge nicht


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 22:49 
Offline

Registriert: 16.03.2011, 16:55
Beiträge: 216
Wohnort: Wien
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: auf der Suche nach Freundschaft
Ich surfe jetzt im Internet, anstatt meine Küche zu putzen. Wenn mir jemand jetzt sagt, ich vermeide saubere Küchen, dann würde ich wie Wolfram antworten: "Ich würde jetzt nicht sagen, ich vermeide saubere Küchen. Eine saubere Küche hätte ich gerne. Ich vermeide die lästige Arbeit des Aufräumens und Putzens." Ja, meinem unmaßgeblichen Spachempfinden nach, aber wer darauf weiterhin auf dem Vermeiden von sauberen Küchen besteht "Genau sie vermeiden saubere Küchen, aus Unlust aufzuräumen" , der hat entweder nicht alle Tassen im Schrank und/oder ist Psychologe und diagnostiziert Selbstsabotage aus verdeckter Angst vor Sauberkeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 23:13 
Offline

Registriert: 16.03.2011, 16:55
Beiträge: 216
Wohnort: Wien
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: auf der Suche nach Freundschaft
felissilvestris hat geschrieben:
Ich hätte aber nicht den Eindruck dass der Filmemacher nichts tut. Er hat sicherlich seine Schwächen an denen er arbeiten sollte, aber subjektiv kommt mir das als Fehldiagnose vor.



Jein. Wolfram praktiziert im Film das Gegenteil von "Wu wei" er ist aktionistisch und macht vieles, aber dennoch tut sich nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 06.08.2014, 00:32 
felissilvestris hat geschrieben:
Robinson hat geschrieben:
Ja, kann passieren. Aber dann landet man in der Regel nicht beim Therapeuten. Man ist traurig, lässt sich trösten, entwirft neue "Schlachtpläne". Dass man aber darunter mit Krankheitssymptomen leidet, ist ne andere Nummer. Und um DIE geht es hier. Die Therapetin ist nicht dafür zuständig, da Huke ne Frau kriegt. Ihr Job ist, ihm zu helfen, neue Wege für sich zu finden.

Ist das so? Ob man bei einem Therapeuten landet oder nicht ist für mich primär eine persönliche Entscheidung. Ob man so etwas will oder nicht. Das hat nur bedingt was mit Krankheitsdruck zu tun. Und da hin zu gehen wäre für mich bereits ein neuer Weg für ihn BTW.
1. Ja, es ist eine persönliche Entsheidung (außer in Fällen von Zwangseinweisung; das gibt's aber wohl eher nicht wegen Beziehungslosigkeit). Wie man sich entscheidet, bei einer schweren Erkältung zum Arzt zu gehen. Muss man ja nicht, kann man auch mit Hühnersuppe und Bettruhe kurieren.
2. Doch, es hat was mit Krankheitsdruck zu tun, denn ohne das wird (zumindest) eine kassenbezahlte Therapie nicht durchgeführt- Es mag Therapeuten geben, die Klienten auf private Kosten auch ohne Krankheitsdruck "behandeln", aber das ist dann definitiv Abzocke, weil es ohne Krankheitsdruck nix zu behandeln gibt. Coachnig wäre wieder eine ganz andere Nummer. Aber ich meine, Huke hätte ausdrücklich von Therapie gesprochen? Ich hatte auch nciht den Eindruck, dass Huke das Geld so locker saß, dass er die Therapie aus eigener Tasche bezahlt hat (60-100 Euro/h); aber das ist Spekulation.
Folglich ist sehr naheliegend. Diagnose.eines psychischen Leidens mit Krankheitswert.
3. "da hin zu gehen wäre für mich bereits ein neuer Weg für ihn": diesen Satz versteh ich nicht.

felissilvestris hat geschrieben:
Robinson hat geschrieben:
"Ich mach nix, um Beziehung zu verhindern" ist die einzig "falsche" Antwort. Weil JEDER sowas tut. Genauso, wie jeder was tut, um Beziehung zuzulassen.

Das gilt vielleicht für dich. Aber die Welt ist nicht nur so wie du sie siehst. Es reicht nichts/wenig für eine Beziehung zu tun um keine zu bekommen. Man muss sie nicht aktiv verhindern.
1. Es wurde bereits von anderen erwähnt. dass es hier wohl nicht um AKTIVES Verhindern geht. Wenn er's aktiv täte, wüsste er, was er tut, und könnte es ändern. Es geht ja gerade darum, herauszufinden, ob und was er unbewusst tut; damit er das dann aktiv wahrnimmt und verändern kann.
2. Logik gilt nicht nur für mich. Logik ist ein sehr grundlegendes menschliches System der Tatsachenfeststellung. Und ich habe mit dieser Bemerkung absichtlich nur sehr grundlegend logisch argumentiert. Die Aussage gilt für alle und jeden, es sei denn "jeder tut was, um Beziehung zu verhindern, und jeder tut was, um sie zuzulassen" sei logisch nachweisbar falsch. - Aber selbstverständlich muss man sich niemand dem Thema logisch nähern. dann würde man aber die Ebene des Argumentierens verlassen und sich auf der Ebene des "Meinungsmitteilens und anschließend aus emotionaler Motivation irgendwas damit tun" begeben. Ich hatte den Eindruck, du willst argumentieren. Das kann voreilig vonmir gewesen sein. Falls nicht, dann gilt meine logische Herleitung auch für dich.
felissilvestris hat geschrieben:
Mein Eindruck wäre hier dass er irgendwie zeigen wollte dass Niemand einen AB so richtig versteht, aber auch dass eine Therapie kein Ponyhof ist.. Aber das ist natürlich nur eine Möglichkeit von vielen.
Ich denke, die zitierte "Langfassung" legt diese Sichtweise ad acta.

Lion hat geschrieben:
lbstreflexion
Ist sicher auch immer ein Thema. Nach meinem Eindruck aber machen ABs (die den Zustand aktiv verändern wolen), aber genau das ohnehin schon sehr exzessiv. Sie übersehen dabei notwendigerweise - meistens mangels geeigneter Reflexion (durch echte Gegenüber) - ihre eigenen blinden Flecken. Geraten sie dann an mögliche Reflexion-"Gegenüber", sind diese erst mal mit einem dichten Geflecht aus "Sebsttheorie" konfrontiert, das gleichzeitig zur (unbeuwssten) Abwehr dient, die (oft schmerzahften) blinden Flecke zu sehen. - Was meines Erachtens daher oft hilfreicher ist, wäre Selbstwahrnehmung. Also eher die emotionale Ebene; welche auch körperliche Wahrnehmung ausdifferenziert. Man ahnt ja meistens doch schon selbst so ganz dunkel, dass da wohl irgendwas schief läuft; kann es "nur" für sich selbst noch nicht begrifflich fassen. Selbstreflexion hilft dann wieder, damit umzugehen, wenn man einen blinden Fleck etwas beleuchten konnte.

Harald hat geschrieben:
aber wer darauf weiterhin auf dem Vermeiden von sauberen Küchen besteht "Genau sie vermeiden saubere Küchen, aus Unlust aufzuräumen" , der hat entweder nicht alle Tassen im Schrank und/oder ist Psychologe und diagnostiziert

1. Wer so antwortet gibt die einzig richtige Antwort und hat daher sehr wohl alle Tassen im Schrank. Wer das leugnet, hat wohl eher nicht ... na gut.
2. Deine Übertragung hinkt gewaltig, und meine Antwort 1. gilt nur, soweit man sich auf dein Beispiel einlassen will. Ich muss hoffentlich nicht erklären, warum dein Beispiel die Ausgangslage absolut nicht abdeckt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 06.08.2014, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2010, 14:35
Beiträge: 148
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen...
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Alter: 0
Robinson hat geschrieben:
2. Doch, es hat was mit Krankheitsdruck zu tun, denn ohne das wird (zumindest) eine kassenbezahlte Therapie nicht durchgeführt- Es mag Therapeuten geben, die Klienten auf private Kosten auch ohne Krankheitsdruck "behandeln", aber das ist dann definitiv Abzocke, weil es ohne Krankheitsdruck nix zu behandeln gibt. Coachnig wäre wieder eine ganz andere Nummer. Aber ich meine, Huke hätte ausdrücklich von Therapie gesprochen? Ich hatte auch nciht den Eindruck, dass Huke das Geld so locker saß, dass er die Therapie aus eigener Tasche bezahlt hat (60-100 Euro/h); aber das ist Spekulation.
Folglich ist sehr naheliegend. Diagnose.eines psychischen Leidens mit Krankheitswert.


Tu Felix Germania...
Sagen wir mal einfach so - voll bezahlte Staatliche Therapie gibt es bei uns erst gar nicht.

Robinson hat geschrieben:
3. "da hin zu gehen wäre für mich bereits ein neuer Weg für ihn": diesen Satz versteh ich nicht.


Für mich ist alleine die Entscheidung professionelle Hilfe zu suchen bereits ein neuer Weg, egal was da noch kommt.

_________________
Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.
-- Anaïs Nin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 06.08.2014, 17:39 
felissilvestris hat geschrieben:
Tu Felix Germania...
Sagen wir mal einfach so - voll bezahlte Staatliche Therapie gibt es bei uns erst gar nicht.
Ist nicht "staatlich" - aber lassen wir die feinen Unterschiede.[/quote]
Dafür gibts bei uns keine Brillen "geschenkt". Man könnte fragen, ob es insgesamt günstiger ist, wenn sich jemand mit starker Kurzsichtigkeit keine Brille leisten kann, aber regelmäßig mit Unfallverletzungen auf Kassenkosten im Krankenhaus liegt ... aber mit Vernunft darf man das wohl nicht betrachten.
Ja, unsere deutschen Krankenversciherungen kommen für einige(!) notwendige Behandlungen auf, wenn man nach anerkannter wissenschaftlicher Defintion psychisch krank ist.

Es ist eher merkwürdig, dass eine gesetzliche Krankenversicherung in vielen Fällen nicht für die standardmäßige Behandlung unverschuldeter Krankheitsfälle / Gesundheitsprobeme aufkommen müss - egal in welchem Land.

Aber es erklärt natürlich deinen Irrttum.

felissilvestris hat geschrieben:
Für mich ist alleine die Entscheidung professionelle Hilfe zu suchen bereits ein neuer Weg, egal was da noch kommt.
Ja, das ist fraglos so. Aber Huke hatte diese Entscheidung ja bereits getroffen, und unsere Diskussion über einen winzigen Teilausschnitt der Folgen seiner Entscheidung fand auf der Grundlage dieser Entscheidung statt. Von daher versteh ich deinen Satz jetzt zwar als solches, kann aber im Zusammenhang immer noch keinen Sinn dari erkennen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 19:27 
Offline

Registriert: 21.12.2010, 00:31
Beiträge: 45
frankie hat geschrieben:
(Thema aus dem Treff geklaut http://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=1&t=17571 )

Im Bezug auf den Film "Love Alien"
Zitat:
Psych:"Die Frage ist: Warum vermeide ich Beziehungen?"
Hauke:"Ich glaube ich würde ja nicht sagen, dass ich Beziehungen vermeide. Also ne Beziehung hätte ich gerne."
Psych:"Ja aber sie machen irgendwas um sie zu vermeiden, denn sonst hätten Sie eine"

Felis Silvestris hat geschrieben:
Was wäre dann eine sinnvolle Vorgehensweise gegenüber jemandem der entweder keinen Plan von seinem Beruf hat oder zumindest mit mir nicht auf einer Wellenlänge ist? Was würde da weiterwursteln 'beweisen'?
Ich fands soweit man das aus dem Kontext gerissen beurteilen kann auch sehr unqualifiziert.


Ich finde es sehr qualifiziert.


Wenn die Qualifikation darin besteht, einem anderen pseudo-plausible Gedankengänge ohne Tiefsinn aufzudrücken, dann jo, absolut.

Ansonsten finde ich diesen Dialog einfach scheußlich. Das ist im Prinzip die übliche Troll-Technik, mit der in Online-Diskussionen leicht reizbare Opfer aufgezogen werden. Wer es nicht direkt sieht, sollte sich mal über die erste Formulierung Gedanken machen: es wird unterstellt, dass man Beziehungen vermeidet. Um die Haltlosigkeit der Behauptung zu übertünchen, kommt ein "Warum" dazu, welches daraus eine Frage macht, auf die eine Reaktion des Gegenübers erwartet wird. Der ist jetzt gefordert, ist aber bezüglich der möglichen Antworten ziemlich eingeschränkt. Und wenn das Opfer versucht, aus der Falle auszubrechen (eben durch gezieltes Hinterfragen der Unterstellung), dann wird nochmal nachgetretten (die gleiche Behauptung unverblümt als Zirkelschluss präsentiert).

Ich wäre aus dieser "Sitzung" sofort rausgegangen. Bei einem männlichen Psych mit einer passenden Kraftausdruck.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
l0ki hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
(Thema aus dem Treff geklaut http://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=1&t=17571 )

Im Bezug auf den Film "Love Alien"
Zitat:
Psych:"Die Frage ist: Warum vermeide ich Beziehungen?"
Hauke:"Ich glaube ich würde ja nicht sagen, dass ich Beziehungen vermeide. Also ne Beziehung hätte ich gerne."
Psych:"Ja aber sie machen irgendwas um sie zu vermeiden, denn sonst hätten Sie eine"

Felis Silvestris hat geschrieben:
Was wäre dann eine sinnvolle Vorgehensweise gegenüber jemandem der entweder keinen Plan von seinem Beruf hat oder zumindest mit mir nicht auf einer Wellenlänge ist? Was würde da weiterwursteln 'beweisen'?
Ich fands soweit man das aus dem Kontext gerissen beurteilen kann auch sehr unqualifiziert.


Ich finde es sehr qualifiziert.


Wenn die Qualifikation darin besteht, einem anderen pseudo-plausible Gedankengänge ohne Tiefsinn aufzudrücken, dann jo, absolut.

Ansonsten finde ich diesen Dialog einfach scheußlich. Das ist im Prinzip die übliche Troll-Technik, mit der in Online-Diskussionen leicht reizbare Opfer aufgezogen werden. Wer es nicht direkt sieht, sollte sich mal über die erste Formulierung Gedanken machen: es wird unterstellt, dass man Beziehungen vermeidet. Um die Haltlosigkeit der Behauptung zu übertünchen, kommt ein "Warum" dazu, welches daraus eine Frage macht, auf die eine Reaktion des Gegenübers erwartet wird. Der ist jetzt gefordert, ist aber bezüglich der möglichen Antworten ziemlich eingeschränkt. Und wenn das Opfer versucht, aus der Falle auszubrechen (eben durch gezieltes Hinterfragen der Unterstellung), dann wird nochmal nachgetretten (die gleiche Behauptung unverblümt als Zirkelschluss präsentiert).

Ich wäre aus dieser "Sitzung" sofort rausgegangen. Bei einem männlichen Psych mit einer passenden Kraftausdruck.

Willkommen im Treff-Club .. Wie wärs mit nachdenken statt aggressiv zu reagieren?
Ich denke, man muss nicht jede leicht provokative Frage wörtlich nehmen. Aber dass sehr viele ABs mit ihren Vorstellungen und Ängsten aktiv oder unbewusst Beziehungen vermeiden, das sehe ich überall im Treff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 20:06 
l0ki hat geschrieben:
Ansonsten finde ich diesen Dialog einfach scheußlich. Das ist im Prinzip die übliche Troll-Technik, mit der in Online-Diskussionen leicht reizbare Opfer aufgezogen werden. Wer es nicht direkt sieht, sollte sich mal über die erste Formulierung Gedanken machen: es wird unterstellt, dass man Beziehungen vermeidet. Um die Haltlosigkeit der Behauptung zu übertünchen, kommt ein "Warum" dazu, welches daraus eine Frage macht, auf die eine Reaktion des Gegenübers erwartet wird. Der ist jetzt gefordert, ist aber bezüglich der möglichen Antworten ziemlich eingeschränkt. Und wenn das Opfer versucht, aus der Falle auszubrechen (eben durch gezieltes Hinterfragen der Unterstellung), dann wird nochmal nachgetretten (die gleiche Behauptung unverblümt als Zirkelschluss präsentiert).

Ich habe mich heute mittag endlich mal durchgerungen den Film auf Phoenix zu schauen und kann die von dir beschriebene Situation so im Film nicht wiederfinden, ich finde die Psychologin hatte ziemlich messerscharf analysiert und hat es vermieden ihrem Klienten Honig ums Maul zu schmieren. Damit verstösst sie natürlich gegen das AB-Mantra, dass AB grundsätzlich nicht selbst verantwortlich oder gar schuld an ihrer Situation sind. Man mag das nicht einfühlsam nennen, aber sie es es gut auf den Punkt gebracht "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen".
Zitat:
Ich wäre aus dieser "Sitzung" sofort rausgegangen. Bei einem männlichen Psych mit einer passenden Kraftausdruck.

Und wäre dein Problem dann gelöst?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 21:38 
Offline

Registriert: 21.12.2010, 00:31
Beiträge: 45
Na klasse, kaum sagt man etwas gegen die Meinung der Oberlehrer, schon wird man in die Ecke der hoffnungslosen Realitätsverweigerer abgedrängt. Tja, sorry, ich konnte mir den Film heute nicht ansehen, weil ich noch so etwas wie einen Vollzeitjob habe, der mich auch ordentlich auslastet. Von daher muss ich mich auf die Überlieferungen hier im Forum verlassen, und da sehe ich halt wenig positives.

In wie fern denn soll ein Spruch wie "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen" hilfreich sein? Der ist einfach nur unglaublich überheblich und ist bestenfalls bei extrem offenen Geistern konstruktiv, die ABs meiner Meinung nach selten sind. Ist von der gleichen Kategorie wie einem Brumifahrer/Müllmann/Metzger/Bandarbeiter/usw. ins Gesicht zu sagen "Du bist schon zehn Jahre hier, da noch kein perfektes Deutsch zu sprechen ist eine Meisterleistung" (Auflösung: nein, du rassistischer Depp, denn wer nicht genug Möglichkeiten zum trainieren hat, lernt es eben nicht).

Und Wolfram Huke lasse ich hier nicht als Ikone stehen. Bei derartiger Eloquenz (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=-39oUvIhlgM , "Ich hatte nie ein Problem damit, Frauen anzusprechen") mag der Spruch der Dame durchaus berechtigt sein. Diesen aber jedem schüchternen bzw. weniger wortgewandten bzw. optisch benachteiligten AB um die Ohren zu hauen ist einfach daneben, siehe oben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 21:55 
l0ki hat geschrieben:
In wie fern denn soll ein Spruch wie "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen" hilfreich sein?

Das man mal anfängt darüber nachzudenken was man in den letzten 10 Jahren eventuell falsch gemacht oder abgeblockt haben könnte? Immerhin hat ja die grosse Mehrheit der Menschen offenbar keine Probleme einen Lebenspartner zu finden.

Zitat:
Und Wolfram Huke lasse ich hier nicht als Ikone stehen. Bei derartiger Eloquenz (vgl. https://www.youtube.com/watch?v=-39oUvIhlgM , "Ich hatte nie ein Problem damit, Frauen anzusprechen") mag der Spruch der Dame durchaus berechtigt sein. Diesen aber jedem schüchternen bzw. weniger wortgewandten bzw. optisch benachteiligten AB um die Ohren zu hauen ist einfach daneben, siehe oben.

Der Spruch wurde Wolfram Huke um die Ohren gehoren und keinem schüchternen, weniger wortgewandten, oder optisch benachteiligtem AB, also wo genau liegt jetzt dein Problem mit diesem Spruch,

Im Übrigen treffe ich ständig schüchterne, wenig wortgewandte und meinetwegen auch optisch Benachteiligte Menschen die in Beziehungen sind und umgekehrt sind mir durchaus eloquente, gutaussehende AB bekannt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
l0ki hat geschrieben:

In wie fern denn soll ein Spruch wie "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen" hilfreich sein?


Von wem wurde denn der geäußert?

Von der Psychologin jedenfalls nicht.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 08.08.2014, 08:11 
Lion hat geschrieben:
l0ki hat geschrieben:
In wie fern denn soll ein Spruch wie "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen" hilfreich sein?

Von wem wurde denn der geäußert?

Von der Psychologin jedenfalls nicht.

Ich meine der Satz kam sinngemäß direkt nach der "Sie vermeiden Beziehungen" Aussage, kann man den Film auch irgendwo online "finden" ?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen vermeiden
BeitragVerfasst: 08.08.2014, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
HenryLee hat geschrieben:
Lion hat geschrieben:
l0ki hat geschrieben:
In wie fern denn soll ein Spruch wie "In 10 Jahren niemand zu finden, dass muss man auch erstmal hinbekommen" hilfreich sein?

Von wem wurde denn der geäußert?

Von der Psychologin jedenfalls nicht.

Ich meine der Satz kam sinngemäß direkt nach der "Sie vermeiden Beziehungen" Aussage, kann man den Film auch irgendwo online "finden" ?


Ahso. Den hatte ich nicht mehr auf der Pfanne.

Einige Leute scheinen falsche Vorstellungen von Psychotherapien zu haben. So "kuschelig" geht es da auch nicht zu, dass solch ein Satz nicht fallen "dürfte". Schließlich soll das Ganze ja auch zu etwas führen, den Patienten auf etwas aufmerksam machen und nicht nur ein nettes Kaffeekränzchen sein.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz