†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 06:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.10.2015, 13:35 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Wenn man sich erfolgreiche Männer ansieht, scheinen die ihre Sexualität den Frauen gegenüber relativ rücksichtslos ausgelebt zu haben. Oder wie soll man sich die folgenden Zeilen von Bertolt Brecht sonst erklären:

Engel verführt man gar nicht oder schnell.
Steck ihm die Zunge in den Mund und lang
Ihm untern Rock, bis er sich nass macht, stell
Ihm das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock
Und f i c k ihn. Stöhnt er irgendwie beklommen
Dann halt ihn fest und lass ihn zweimal kommen.

Aus: Bertolt Brecht: Als ich nachher von dir ging. Erotische Gedichte. Berlin 2015.

Weitere Beispiele aus dem Leben unzähliger berühmter anderer Männer ließen sich ergänzen. Und ist dies die eigentliche Erklärung für den totalen Misserfolg der MABs bei Frauen? Andererseits sprechen Frauen ständig auch von den inneren Werten, die bei Männern geschätzt werden. Spricht ein solches sexuelles Verhalten wie das von Brecht in seinem Gedicht beschriebene aber für feinfühlige innere Werte? Offenbar nicht.

Wobei im Fall von Brecht wohl nicht ganz klar ist, ob er nicht bisexuell gewesen ist. Aber solche "Berühmtheiten" können ihre Sexualität ja sowieso nach Belieben frei ausleben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 31.10.2015, 13:35 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 03.11.2015, 21:36 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Was verstehst Du denn unter feinfühligen inneren Werten; bevor wir hier anfangen, darüber zu reden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 21:55 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Na ja, wenn man das im Gedicht beschriebene Verhalten wörtlich nimmt und postuliert, dass es die inneren Werte des Autors widerspiegelt, wird man von Feinfühligkeit dem weiblichen Geschlecht gegenüber nicht gerade sprechen können - eher von rücksichtsloser Steinzeit-Mentalität. Oder würden die Frauen gerne auf diese Weise "genommen" werden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.01.2016, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Gewissen mABs fehlt es nicht an Rücksichtslosigkeit, sondern an (authentischer, gekonnter) Führungskraft.

Trosti hat geschrieben:
Andererseits sprechen Frauen ständig auch von den inneren Werten, die bei Männern geschätzt werden.

Verstehst du unter innere Werte Gutherzigkeit, oder tatsächlich die inneren Werte ? Von A-Z. Von Gut bis Böse.
In dem Sinne widersprichst du dich nämlich in meinen Augen bei deinem Beitrag #1 und #3.

Trosti hat geschrieben:
Na ja, wenn man das im Gedicht beschriebene Verhalten wörtlich nimmt und postuliert, dass es die inneren Werte des Autors widerspiegelt, wird man von Feinfühligkeit dem weiblichen Geschlecht gegenüber nicht gerade sprechen können - eher von rücksichtsloser Steinzeit-Mentalität. Oder würden die Frauen gerne auf diese Weise "genommen" werden?

Das glaube ich wohl kaum. :roll:

Es kommt wie bei vielen solcher Texte darauf an, in welchem Kontext sie zu verstehen sind. Wie sie (möglicherweise) zu interpretieren sind.
Solang dies unklar ist, ist es unnötig sich auf Texten wie dieser zu versteifen.

In deinem Kontext halte ich von diesem Gedicht bzw. dessen Ausschnitt nichts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 15:25 
Offline

Registriert: 04.03.2013, 22:30
Beiträge: 9
Trosti hat geschrieben:
Na ja, wenn man das im Gedicht beschriebene Verhalten wörtlich nimmt und postuliert, dass es die inneren Werte des Autors widerspiegelt, wird man von Feinfühligkeit dem weiblichen Geschlecht gegenüber nicht gerade sprechen können - eher von rücksichtsloser Steinzeit-Mentalität. Oder würden die Frauen gerne auf diese Weise "genommen" werden?
Manchmal schon - zumindest ist es ein schönes Gefühl wenn er sie spüren lässt dass er sie möchte und begehrt. Rücksichtslos würde ich das nicht bezeichnen, das wäre es nur wenn er nicht darauf achtet was sie möchte, ergo es ihm egal ist wenn sie gerade nicht möchte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2016, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Sophie hat geschrieben:
Trosti hat geschrieben:
Na ja, wenn man das im Gedicht beschriebene Verhalten wörtlich nimmt und postuliert, dass es die inneren Werte des Autors widerspiegelt, wird man von Feinfühligkeit dem weiblichen Geschlecht gegenüber nicht gerade sprechen können - eher von rücksichtsloser Steinzeit-Mentalität. Oder würden die Frauen gerne auf diese Weise "genommen" werden?
Manchmal schon - zumindest ist es ein schönes Gefühl wenn er sie spüren lässt dass er sie möchte und begehrt. Rücksichtslos würde ich das nicht bezeichnen, das wäre es nur wenn er nicht darauf achtet was sie möchte, ergo es ihm egal ist wenn sie gerade nicht möchte.

Willkommen zurück, verehrte Spät-Schreiberin :mrgreen:

Jo, genau so sehe ich das auch und so ist auch meine Erfahrung. 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2016, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
In dieser Hinsicht bin ich bei euch. 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.08.2016, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2007, 22:07
Beiträge: 477
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Sophie hat geschrieben:
Trosti hat geschrieben:
Na ja, wenn man das im Gedicht beschriebene Verhalten wörtlich nimmt und postuliert, dass es die inneren Werte des Autors widerspiegelt, wird man von Feinfühligkeit dem weiblichen Geschlecht gegenüber nicht gerade sprechen können - eher von rücksichtsloser Steinzeit-Mentalität. Oder würden die Frauen gerne auf diese Weise "genommen" werden?

Manchmal schon - zumindest ist es ein schönes Gefühl wenn er sie spüren lässt dass er sie möchte und begehrt. Rücksichtslos würde ich das nicht bezeichnen, das wäre es nur wenn er nicht darauf achtet was sie möchte, ergo es ihm egal ist wenn sie gerade nicht möchte.


Würde ich auch so unterschreiben. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2016, 12:47 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Interessant, wie die Frauen es sehen. Das Wichtigste scheint für sie dabei zu sein, dass der Mann voll auf sie abfährt. Dann darf er sich offenbar auch ein rücksichtsloseres Sexualverhalten erlauben. Ich denke aber, dass die Sache ganz anders aussähe, wenn rauskäme, dass für Brecht die Frau, die er da recht brutal nimmt, beliebig austauschbar und ihm als Persönlichkeit ziemlich egal wäre. Das will natürlich keine Frau hören. Aber bei Brecht, der sexuell nichts anbrennen ließ, scheint das wohl eher der Fall gewesen zu sein.

Wichtig wäre vielleicht noch, ob sich aus den angesprochenen Tatsachen generell eine Strategie für MABs ableiten ließe, nach dem Motto: Werdet Frauen gegenüber etwas bestimmender und brutaler und lasst sie spüren, dass ihr total auf sie - und nur auf sie - steht. Das allerdings erforderte für einen gehemmten Hardcore-AB eine extreme Gratwanderung hinsichtlich seines bisherigen Verhaltens. Ob das überhaupt machbar wäre?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2016, 15:48 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Trosti hat geschrieben:
Interessant, wie die Frauen es sehen. Das Wichtigste scheint für sie dabei zu sein, dass der Mann voll auf sie abfährt. Dann darf er sich offenbar auch ein rücksichtsloseres Sexualverhalten erlauben. Ich denke aber, dass die Sache ganz anders aussähe, wenn rauskäme, dass für Brecht die Frau, die er da recht brutal nimmt, beliebig austauschbar und ihm als Persönlichkeit ziemlich egal wäre. Das will natürlich keine Frau hören. Aber bei Brecht, der sexuell nichts anbrennen ließ, scheint das wohl eher der Fall gewesen zu sein.

Wichtig wäre vielleicht noch, ob sich aus den angesprochenen Tatsachen generell eine Strategie für MABs ableiten ließe, nach dem Motto: Werdet Frauen gegenüber etwas bestimmender und brutaler und lasst sie spüren, dass ihr total auf sie - und nur auf sie - steht. Das allerdings erforderte für einen gehemmten Hardcore-AB eine extreme Gratwanderung hinsichtlich seines bisherigen Verhaltens. Ob das überhaupt machbar wäre?


Das Problem ist, dass das nur von Männern positiv von Frauen aufgenommen wird wenn sie von sich aus sexuell attraktiv sind - wir wären nicht ABs, wenn wir sexuell attraktiv wären - wenn also ein AB das gleiche machen würde, würde er im besten Fall eine Watschn, im schlechtesten eine Anzeige wegen sexueller Belästigung bekommen.

Wenn 2 Männer das gleich machen, kommt keineswegs das gleiche Ergebnis dabei heraus?

Wer sexuell attraktiv ist, der kann sich praktisch alles bei Frauen erlauben, sie verzeihen ihm sogar fremdgehen, finden es sogar anziehend wenn er die Frauen auswechselt wie andere die Hemden. Er muss rein gar nichts bieten, im Gegenteil die Frauen opfern sich für ihn auf.

ich kenne eine Frau, die ging sogar auf den Strich um ihren nichtsnutzigen Dreckskerl durchzufüttern und bettelte regelrecht um Sex mit ihm

Wie man sexuell attraktiv wird?
Das konnte ich bis heute nicht klären.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2016, 21:25 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Habe gerade eine Reportage über Hans Albers gesehen, die mich wieder mal an den Gefühlen von Frauen zweifeln ließ. Der wurde erst 1928 richtig bekannt. Allerdings war er da bereits 37 Jahre alt! Vorher wollte kaum eine Frau etwas von ihm wissen, er war ja ein Niemand mit lustlos absolvierter kaufmännischer Lehre, wollte aber unbedingt Schauspieler werden. Erst, als er immer berühmter wurde, wurden die Frauen auf ihn aufmerksam! Was soll das? Ist es also doch so, dass Frauen nur auf das stehen, was bereits, aus objektiv kaum messbaren Gründen attraktiv ist? Oder warum haben sie ihn einige Jahre davor nicht attraktiv gefunden? Erst als er ein Star war, konnte er sich Starallüren leisten, worauf die Frauen dann noch mehr abfuhren. Man muss also kein Hardcore-AB sein, um von Frauen abgelehnt zu werden. Kein Star zu sein, reicht schon.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.09.2016, 22:12 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Das Problem ist, dass das nur von Männern positiv von Frauen aufgenommen wird wenn sie von sich aus sexuell attraktiv sind - wir wären nicht ABs, wenn wir sexuell attraktiv wären - wenn also ein AB das gleiche machen würde, würde er im besten Fall eine Watschn, im schlechtesten eine Anzeige wegen sexueller Belästigung bekommen.

Wenn 2 Männer das gleich machen, kommt keineswegs das gleiche Ergebnis dabei heraus?

Wer sexuell attraktiv ist, der kann sich praktisch alles bei Frauen erlauben, sie verzeihen ihm sogar fremdgehen, finden es sogar anziehend wenn er die Frauen auswechselt wie andere die Hemden. Er muss rein gar nichts bieten, im Gegenteil die Frauen opfern sich für ihn auf.

ich kenne eine Frau, die ging sogar auf den Strich um ihren nichtsnutzigen Dreckskerl durchzufüttern und bettelte regelrecht um Sex mit ihm

Wie man sexuell attraktiv wird?
Das konnte ich bis heute nicht klären.

Also, ich habe in den letzten Jahren folgende Beobachtung gemacht: Direkt, nachdem ich guten Sex hatte, kann ich auf der Straße, in der U-Bahn o.ä. völlig desinteressiert dreinblicken, aber die Frauen sehen mich zumindest mal an. Wenn ich aber wochenlang gar keinen Sex hatte, bin ich selbst bei freudenstrahlender Miene nur Luft.

Was sagt uns das? Sex erhöht das Karma, kein Sex zehrt es auf. Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen. Deswegen können sich Arschgeigen kaum falsch verhalten, denn ihr Karma überstrahlt sämtliche logischen Ungereimtheiten. Und andersrum gibt es Teufelskreise nach unten. Wer die nicht durchbrechen kann, hat keine Chance mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 08:03 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Schleudersitz hat geschrieben:
Habe gerade eine Reportage über Hans Albers gesehen, die mich wieder mal an den Gefühlen von Frauen zweifeln ließ. Der wurde erst 1928 richtig bekannt. Allerdings war er da bereits 37 Jahre alt! Vorher wollte kaum eine Frau etwas von ihm wissen, er war ja ein Niemand mit lustlos absolvierter kaufmännischer Lehre, wollte aber unbedingt Schauspieler werden. Erst, als er immer berühmter wurde, wurden die Frauen auf ihn aufmerksam! Was soll das? Ist es also doch so, dass Frauen nur auf das stehen, was bereits, aus objektiv kaum messbaren Gründen attraktiv ist? Oder warum haben sie ihn einige Jahre davor nicht attraktiv gefunden? Erst als er ein Star war, konnte er sich Starallüren leisten, worauf die Frauen dann noch mehr abfuhren. Man muss also kein Hardcore-AB sein, um von Frauen abgelehnt zu werden. Kein Star zu sein, reicht schon.


Darum sagen Frauen ja immer "ich will doch keinen 08/15 Typen" - und das auch wenn sie selber nur 08/15 sind.

Fragt man Frauen die eine abnorme forderungsliste aufstellen danach, was sie selber denn außergewöhliches zu bieten haben kommt meist die Antwort "eigentlich nichts".
Sie selber hat also nichts zu bieten, er soll ALLES bieten - er soll unterhaltsam sein, was sie nicht ist, er soll lustig sein, was sie nicht ist, er soll interessant sein, was sie nicht ist.
Nur weil sie zufällig weiblich ist soll sie alles fordern können ohne diese Forderungen auch nur im Ansatz selber bieten zu können?

ich wüprde niemals von jemandem etwas fordern, was ich selber nicht bieten kann - da sieht man wieder das massive Ungleichgewicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 08:26 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Leider habe ich die letzte Nacht damit verplempert, die Sendung "Traumfrau gesucht" auf RTL2 zu sehen. Da ist zwar vieles gefaked, aber es vergeht keine Minute, in der nicht gezeigt wird, dass der Mann sich anzupassen hat, und die Frau alle Bedingungen diktieren darf. Fast immer haben die Frauen abgelehnt, egal, wie sich die Typen angestrengt haben.. Und das sind bekanntlich keine ABs.

Scheint irgendwie ein special über Osteuropa gewesen zu sein. Ständig wurde zwischen Moskau, Odessa und Bukarest gependelt. In der Ukraine gingen sie extra in die Städte mit dem höchsten Frauenüberschuss, aber selbst da wollten zufällig aufgegabelte Frauen auf der Straße nicht mit denen mitgehen. Alles in allem ziemlich entwürdigend. Sollte wohl dem durchschnittlichen Fernsehzuschauer vermitteln, dass sie es sich sparen können, ins Ausland zu gehen, damit das nicht noch mehr tun. Bei umgekehrter Darstellung wäre es wohl ein Skandal gewesen, und es wäre nie gesendet worden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Schleudersitz hat geschrieben:
Habe gerade eine Reportage über Hans Albers gesehen, die mich wieder mal an den Gefühlen von Frauen zweifeln ließ. Der wurde erst 1928 richtig bekannt. Allerdings war er da bereits 37 Jahre alt! Vorher wollte kaum eine Frau etwas von ihm wissen, er war ja ein Niemand mit lustlos absolvierter kaufmännischer Lehre, wollte aber unbedingt Schauspieler werden. Erst, als er immer berühmter wurde, wurden die Frauen auf ihn aufmerksam! Was soll das? Ist es also doch so, dass Frauen nur auf das stehen, was bereits, aus objektiv kaum messbaren Gründen attraktiv ist? Oder warum haben sie ihn einige Jahre davor nicht attraktiv gefunden? Erst als er ein Star war, konnte er sich Starallüren leisten, worauf die Frauen dann noch mehr abfuhren. Man muss also kein Hardcore-AB sein, um von Frauen abgelehnt zu werden. Kein Star zu sein, reicht schon.

Logisch, alle verpartnerten Männer sind schließlich Stars!
Herr, wirf Hirn vom Himmel! -ha-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Berlin, Erde, Frauen, Gedicht, Rock, Sex, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz