†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 07:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.09.2015, 21:51 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Lion hat geschrieben:
Trosti hat geschrieben:
Wenn deine These stimmt, Lion: Wieso kam dieser Typ so gut bei allen Frauen (ohne Ausnahme!) an - auch sexuell, wie in den Gruppensitzungen herauskam, obwohl er absolut keine archetypisch männliche Ausstrahlung hatte, sondern nur tuntig wirkte?


Weil er vielleicht einfach sehr hübsch war und dass, was Du als "tuntig" wahrnahmst als "kultiviert" ungedeutet wurde? Vielleicht wurden da noch ein paar Mutterinstinkte wach? Vielleicht sahen die ganzen, just gerade in Beziehungen gekränkten Frauen einen Silberstreif am Horizont in Form eines "anderen" Mannes?

Willst Du anhand von Gegenbeispielen einen Mainstream in Frage stellen?
Ja, denn ich habe den Verdacht, dass Frauen doch komplizierter ticken, als uns manche Vorstellungen vom heute noch wirkenden archetypischen Verhalten weismachen wollen. Besonders hübsch war der Typ nämlich nicht und auch Mutterinstinkte dürfte er nicht wachgerufen haben. Und ich hatte den Eindruck, dass die Frauen ihn gar nicht so "andersartig" wahrnahmen wie wir Männer. Trotz total fehlender männlicher Ausstrahlung waren die Frauen von ihm begeistert. Lag's etwa daran, dass er sich so tuntig gab, wie er war, und dadurch für die Frauen irgendwie authentisch rüberkam? Ich dagegen fühlte mich eher peinlich berührt, dass so einer ein Vertreter des männlichen Geschlechts war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 14.09.2015, 21:51 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 18:08 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Ich greife in Anbetracht der Frust-Fraktion, die sich in anderen Threads, insbesondere im toxischen Bereich dieses Forums lautstark über das eigene Schicksal beklagt, hier mal wieder einen alten Thread auf. Die Frage ist doch nicht, wie unattraktiv die Frauen MABs finden oder wie hoch der Prozentsatz von Männern ist, die zwangsläufig auf der Strecke bleiben müssen, sondern was man tun kann, um sich beim anderen Geschlecht stärker in Szene zu setzen. Was erzeugt bei Frauen Aufmerksamkeit, womit kann sich ein MAB von der Konkurrenz soweit abheben, dass er von einigen Frauen zumindest beachtet wird? Sollte zunächst vorrangig das eigene Selbstbewusstsein gesteigert werden? Nützt es, sich einen Modeberater zuzulegen? Sollte man sich auch mal stärker für frauenspezifische Hobbies interessieren? Lohnt sich eine Abspeck-Kur oder ein Besuch in der Mucki-Bude? Eine generelle Antwort wird es nicht geben. Aber irgendwas könnte man doch tun, anstatt hier ständig über die ach so bösen Frauen rumzujammern.


Zuletzt geändert von Trosti am 25.09.2016, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 18:20 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Ich stelle hier jetzt mal eine etwas provozierende These in den Raum: MABs, die bisher auf der Strecke geblieben sind und bei keiner einzigen Frau eine Chance hatten, werden von den Frauen überwiegend als "Memmen" wahrgenommen. Ist da was dran? Und wenn dem so ist, was sollte man am eigenen Verhalten ändern?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.10.2016, 12:48 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Gerade lief auf 3sat ein interessanter Bericht über den Künstler Horst Janssen. Der Typ entsprach körperlich und vom Gesicht her eher einem AB, war ein Säufer, aber dennoch liefen ihm die Frauen scharenweise hinterher. Warum? Weil er sein eigenes Ding durchzog und ein Künstlergenie war. Was sagt uns das hinsichtlich der Überwindung des AB-Status? Sollte man versuchen, sein eigenes Ding durchzuziehen und auf seinem Gebiet einen gewissen Status zu erreichen, der einen aus der Normalität zumindest etwas heraushebt? Wenn das die optimale Strategie ist, um Frauen zu beeindrucken, dann sollte man sich tunlichst nicht mehr wie manche hier ständig herumjammernd in den AB-Foren herumtreiben, denn das macht einen Mann in den Augen der Frauen zur uninteressanten Memme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 04:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Trosti hat geschrieben:
Sollte man versuchen, sein eigenes Ding durchzuziehen und auf seinem Gebiet einen gewissen Status zu erreichen, der einen aus der Normalität zumindest etwas heraushebt?

Sein eigenes Ding durchziehen statt ohne echte Motivation ins Fitneßstudio zu gehen oder sich plötzlich für frauenspezifische Hobbies zu "interessieren" - sicher. Das alles aber nur, um zu sich selbst zu finden. Oder "der zu werden, der man ist" oder was es sonst noch für Glückskekssprüche in der Richtung gibt. Eine gewisse Attraktivität dürfte sich da als Abfallprodukt in aller Regel von selbst ergeben, wenn man sich nicht in irgendeinen Mumpitz verrennt.

Einfach nur generelle Aufmerksamkeit erzeugen oder statusorientiert zu agieren halte ich aber eher für frustfördernd statt -abbauend. Im besten Fall treibt man damit zukünftige Exfrauen auf. Das hilft zwar unbestritten, diesen künstlichen AB-Status aus der Welt zu schaffen, ändert aber nichts an der Einsamkeit. Oder an Dingen wie Säufertum und Co. Es kaschiert solche Probleme höchstens für eine Weile, kann man sich doch einbilden, man hätte irgendwas erreicht.

Zwei Ecken weitergedacht geht es also eigentlich wieder nur um eine der großen Standardfragen: kurzlebige Schrotflintentaktik fahren und sich ins Schaufenster stellen oder langfristig denken und ein kompletterer Mensch werden? Beides zusammen ist sauschwer. Und wer sich für Ersteres entscheidet, hält IMHO verdammt wenig von sich selbst und hat bereits jede ernsthafte Hoffnung auf Letzteres aufgegeben. Auch wenn es oft nachvollziehbare Gründe hat.

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 14:01 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Trosti hat geschrieben:
Gerade lief auf 3sat ein interessanter Bericht über den Künstler Horst Janssen. Der Typ entsprach körperlich und vom Gesicht her eher einem AB, war ein Säufer, aber dennoch liefen ihm die Frauen scharenweise hinterher. Warum? Weil er sein eigenes Ding durchzog und ein Künstlergenie war. Was sagt uns das hinsichtlich der Überwindung des AB-Status? Sollte man versuchen, sein eigenes Ding durchzuziehen und auf seinem Gebiet einen gewissen Status zu erreichen, der einen aus der Normalität zumindest etwas heraushebt? Wenn das die optimale Strategie ist, um Frauen zu beeindrucken, dann sollte man sich tunlichst nicht mehr wie manche hier ständig herumjammernd in den AB-Foren herumtreiben, denn das macht einen Mann in den Augen der Frauen zur uninteressanten Memme.


Natürlich - alles Verbiegen bringt ohnehin nichts.
Auch im Beruf hat man nur dann Erfolg, wenn man sich auf etwas konzentriert.

Man muss auf seine Stärken bauen - nur dumm, wenn das zwar beruflich zum Erfolg führt, aber bei Frauen nicht ankommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Beisser41 hat geschrieben:
Man muss auf seine Stärken bauen - nur dumm, wenn das zwar beruflich zum Erfolg führt, aber bei Frauen nicht ankommt.

Hiermit hast du dein selbstsüchtiges Problem gut zusammengefasst.
Auch wenn du das nicht wahrhaben willst. Weil du dir nämlich damit dein Weltbild zerstören müsstest, womit du dich offenbar in den letzten Jahren aufgrund jugendlicher Erfahrungen geflüchtet hast und du diese nicht aufgeben willst oder kannst.

Wie dem auch sei.
Kommen wir hier gleich zum nächsten:


Trosti hat geschrieben:
Aber irgendwas könnte man doch tun, anstatt hier ständig [...] rumzujammern.

Wenn du dein Leben mehrmals umgekrempelt sowie dein Weltbild umgeschmissen hast und immer noch kein Erfolg erzielst,... dann wirst vielleicht auch du nachvollziehen können dass andauernder Misserfolg einen nicht zum ewigen Steh-Auf-Männchen mutieren lässt. Besonders dann nicht, wenn zusätzlich andere Lebensbereiche ebenso für'n Arsch (geworden) sind. Wobei, okay, die Frustationstoleranz je nach Mensch auch wieder verschieden ist.

Die Tipps die du gegeben hast sind für mich - sorry- schon lange ausgelutscht. Die hab ich schon mit um die 18 zu hören gekriegt und auch zum Teil umgesetzt. Brachte damals trotzdem nix. Damals noch nicht mal die Kumpelschiene.

Okay, heute weiß ich theoretisch endlich was ich in meinem Leben gegenüber Frauen wirklich falsch gemacht habe. Vor allem Dank Leuten wie Maximilian Pütz,Orlando Owen, Bernhard Ludwig usw.usf..
Nur ... was nützt jetzt die Theorie wenn man es in der Praxis einfach nicht umgesetzt also hingeschissen bekommt?
Vor allem ... ist da noch die Sache mit dem Preis.
Zum einen sind da die Feminismus-Gesetze wie das schon bald kommende Sexualstrafrecht, was die bisherig angerichtete Scheiße nochmal mehrmals übertrumpft.
Zum anderen habe ich auch ein wenig Angst vor mir selbst. Und zwar dass wenn ich meine Gefühle wirklich nochmal gänzlich auspacken sollte, diese abermals enttäuscht oder sonstwie zerbrochen werden, ich daran völlig zu Grunde gehe. Denn gewisse "Ausraster" sind nämlich in den letzten Jahren vereinzelt passiert (wo ich dann draußen nachts alleine unterwegs war).(...) Deswegen bunker ich mich derzeit lieber ein bevor ich den Verstand verliere. Gilt auch für das Thema Arbeit und sonstiger Alltag. Aber mal schauen was der nächste Suchtberatungstermin mit sich bringen wird. Ganz aufgegeben hab ich mich ja noch nicht. Aber...naja.

Aber ich erwarte auch nicht dass du das alles verstehen, geschweige nachvollziehen kannst. Du scheinst ja nicht mal nen Ex-AB zu sein. btw: Wie ist überhaupt deine Vergangenheit? Das Einzige was ich von dir mal gelesen habe war:
Trosti hat geschrieben:
Wenn ich mich als Student mal getraut hatte, eine Kommilitonin anzusprechen, ist das oft gar nicht so in die Hose gegangen, wie es hier oft beschrieben wird, auch wenn ich mit dem Girl letztlich nicht im Bett gelandet bin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 15:51 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Beisser41 hat geschrieben:
Man muss auf seine Stärken bauen - nur dumm, wenn das zwar beruflich zum Erfolg führt, aber bei Frauen nicht ankommt.


Hiermit hast du dein selbstsüchtiges Problem gut zusammengefasst.
Auch wenn du das nicht wahrhaben willst. Weil du dir nämlich damit dein Weltbild zerstören müsstest, womit du dich offenbar in den letzten Jahren aufgrund jugendlicher Erfahrungen geflüchtet hast und du diese nicht aufgeben willst oder kannst.


Was willst Du denn schon wieder?
Ich bin weder selbstsüchtig, noch sehe ich an meinem Satz etwas falsches - ganz im Gegenteil.

du kannst aus den Biografien aller erfolgreicher Männer lesen, dass diese NUR deshalb was erreicht haben, weil sie sich auf ihre Stärken konzentriert haben
- was denn auch sonst?
Wer immer nur das tut was andere wollen oder was gerade in Mode ist, wird nie richtig erfolgreich werden - allenfalls als wertloser Mitläufer.

Irgendwelche Bücher "Erfolg durch Verführung" oder "ändere Dich!" kannst Du alle in die Tonne kloppen - man ist wie man ist und man muss eben seine Stärken entwickeln und zu Geld machen und sich gerade NICHT ändern, sondern immer bei sich selbst bleiben, egal was andere darüber denken oder nicht.

Dass du auch beruflich auf der Strecke bleibst liegt nicht zuletzt daran, dass Du den Satz nicht verstehen kannst/willst und Dich viel zu sehr auf das konzentrierst was andere wollen.
Aber Dein Problem, nicht meines. :D

kann Dir da nur die Bücher des Philosophen Friedrich Nietzsche empfehlen sein Motto: "Wie man wird was man ist"
und nicht wie Dein Motto ist: "Wie werde ich was andere wollen" oder gar komplett aufgeben

"Die meisten Menschen sind nichts und gelten nichts, bis sie sich in allgemeine Überzeugungen und öffentliche Meinungen eingekleidet haben - nach der Schneider Philosophie: Kleider machen Leute. Von den Ausnahme-Menschen aber muss es heißen: erst der Träger macht die Tracht"
Friedrich Nietzsche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 19:04 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Zitat:
Dass du auch beruflich auf der Strecke bleibst liegt nicht zuletzt daran, dass Du den Satz nicht verstehen kannst/willst und Dich viel zu sehr auf das konzentrierst was andere wollen.
Aber Dein Problem, nicht meines. :D
Er hat die Gründe für seine berufliche Erfolglosigkeit hier schon mehrfach dargelegt und von dem, das Du hier behauptest, war dort nie die Rede. Das ist also mal wieder nur eine haltlose Behauptung von Dir - ähnlich Deinem Nazi-Vorwurf-, wie Du sie hier ständig am Fließband zum Besten gibst. Du bist eben ein Vollidiot und rhetorisch gesehen ein Rabulistiker. :lol:

Hätte ich Lions Angebot, das Forum zu übernehmen, damals angenommen, wärst Du hier längst Geschichte. Den Fehler muss ich mir anlasten lassen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 06:48 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Zitat:
Dass du auch beruflich auf der Strecke bleibst liegt nicht zuletzt daran, dass Du den Satz nicht verstehen kannst/willst und Dich viel zu sehr auf das konzentrierst was andere wollen.
Aber Dein Problem, nicht meines. :D
Er hat die Gründe für seine berufliche Erfolglosigkeit hier schon mehrfach dargelegt und von dem, das Du hier behauptest, war dort nie die Rede. Das ist also mal wieder nur eine haltlose Behauptung von Dir - ähnlich Deinem Nazi-Vorwurf-, wie Du sie hier ständig am Fließband zum Besten gibst. Du bist eben ein Vollidiot und rhetorisch gesehen ein Rabulistiker. :lol:

Hätte ich Lions Angebot, das Forum zu übernehmen, damals angenommen, wärst Du hier längst Geschichte. Den Fehler muss ich mir anlasten lassen. :mrgreen:


Klar Maulkörbe verteilen wenn man keine Argumente hat, das ist das Einzige was Leute von Deiner Sorte können - was für ein Armutszeugnis.
Dann stimmt die Wohlfühlwelt und die Ideologie wieder.

Wo habe ich einen Nazi-Vorwurf gemacht?
Ich halte hier niemanden für einen Nazi.
Ich frage nur nach, wenn Anpassen angeblich das Beste ist was man machen kann, ob das dann auch für die Nazizeit gegolten hat?
Da kommt dann bezeichnenderweise nie eine Antwort,, weil man sonst zugeben müsste dass Anpassen an einen Zeitgeist oder eine Ideologie nichts anderes als Feigheit, Dummheit und Schwäche ist..

Was für ein Problem Rosta konkret hat weiß ich nicht, habe ich hier nicht gelesen - Fakt ist, dass das aber wohl mit ihm selber zusammenhängen muss und er wohl wirklich der letzte ist, der mir hier sagen kann wo es langgeht - eher umgekehrt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
dfg82 hat geschrieben:
Zitat:
Dass du auch beruflich auf der Strecke bleibst liegt nicht zuletzt daran, dass Du den Satz nicht verstehen kannst/willst und Dich viel zu sehr auf das konzentrierst was andere wollen.
Aber Dein Problem, nicht meines. :D
Er hat die Gründe für seine berufliche Erfolglosigkeit hier schon mehrfach dargelegt und von dem, das Du hier behauptest, war dort nie die Rede. Das ist also mal wieder nur eine haltlose Behauptung von Dir - ähnlich Deinem Nazi-Vorwurf-, wie Du sie hier ständig am Fließband zum Besten gibst. Du bist eben ein Vollidiot und rhetorisch gesehen ein Rabulistiker. :lol:

Hätte ich Lions Angebot, das Forum zu übernehmen, damals angenommen, wärst Du hier längst Geschichte. Den Fehler muss ich mir anlasten lassen. :mrgreen:


Mir zuckt inzwischen aber auch schon der Finger, wie lange ich noch zusehe, dass diese zwei Spinner immer wieder denselben Mist labern.
Hängt auch davon ab, wie sehr euch dieser Fight Spaß macht, mich langweilt das inzwischen ehr. Sprich es kann gut sein, dass ich bald den Beisser und den Schleidersitz höflichst um Themenwechsel bitte. (erstmal!) :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 10:57 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
frankie hat geschrieben:
Mir zuckt inzwischen aber auch schon der Finger, wie lange ich noch zusehe, dass diese zwei Spinner immer wieder denselben Mist labern.
Hängt auch davon ab, wie sehr euch dieser Fight Spaß macht, mich langweilt das inzwischen ehr. Sprich es kann gut sein, dass ich bald den Beisser und den Schleidersitz höflichst um Themenwechsel bitte. (erstmal!) :mrgreen:


"Spinner" ich glaub ich lass Euch mal wieder im eigenen Saft schmoren - viel kommt eh nicht dabei raus.
Tschüss dann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Beisser41 hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Mir zuckt inzwischen aber auch schon der Finger, wie lange ich noch zusehe, dass diese zwei Spinner immer wieder denselben Mist labern.
Hängt auch davon ab, wie sehr euch dieser Fight Spaß macht, mich langweilt das inzwischen ehr. Sprich es kann gut sein, dass ich bald den Beisser und den Schleidersitz höflichst um Themenwechsel bitte. (erstmal!) :mrgreen:


"Spinner" ich glaub ich lass Euch mal wieder im eigenen Saft schmoren - viel kommt eh nicht dabei raus.
Tschüss dann

-dito- Ist bei dir genauso! :mrgreen:
Tschöö


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.10.2016, 02:54 
Offline

Registriert: 08.10.2014, 22:58
Beiträge: 73
dfg82 hat geschrieben:
Hätte ich Lions Angebot, das Forum zu übernehmen, damals angenommen, wärst Du hier längst Geschichte. Den Fehler muss ich mir anlasten lassen. :mrgreen:
Bei mir wär's andersrum. :twisted:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.10.2016, 03:03 
Offline

Registriert: 08.10.2014, 22:58
Beiträge: 73
Beisser41 hat geschrieben:
Klar Maulkörbe verteilen wenn man keine Argumente hat, das ist das Einzige was Leute von Deiner Sorte können - was für ein Armutszeugnis.
Dann stimmt die Wohlfühlwelt und die Ideologie wieder.
Stimme zu, und das schlimme ist, das ist nicht nur in AB-Foren sondern auch in Kommentarspalten von Online-Zeitungen so, und bei Facebook sogar staatlicherseits!


Zitat:
Wo habe ich einen Nazi-Vorwurf gemacht?
Ich halte hier niemanden für einen Nazi.
Ich frage nur nach, wenn Anpassen angeblich das Beste ist was man machen kann, ob das dann auch für die Nazizeit gegolten hat?
Diesen Persönlichkeitstyp gab und gibt es zu allen Zeiten, nur die Fahnen, hinter die er sich stellt, wechseln je nach Zeitgeist. Mal denunzieren sie Hexen, dann sind sie Blockwart, und später kontrollieren sie, ob der Nachbar seinen Müll ordnungsgemäß trennt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ABs haben zu Weihnachten weniger Stress
Forum: Sonstiges
Autor: Trosti
Antworten: 24
Ein für alle mal: Haben Frauen es leichter?
Forum: Toxische Themen
Autor: Lion
Antworten: 402

Tags

Auto, Bau, Frauen, Frisur, Laufen, Sex, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz