†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 12.12.2018, 02:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.08.2015, 15:55 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Ich stelle mal die provokante These auf, dass ABs zu wenig sexy auf das andere Geschlecht wirken und deswegen keinen Erfolg haben. Ist da was dran? Angeregt wurde ich zu dieser Frage durch einige kürzlich gelaufene TV-Beiträge (u.a. "Bin ich sexy?" auf ARTE).

Wenn an der These etwas dran ist, stellt sich natürlich die Frage, warum dies so ist und was man tun könnte, um seinen Sexappeal zu steigern. Wenn man potthässlich ist, dürfte man wohl automatisch eine relativ geringe sexuelle Ausstrahlung haben. Das betrifft sowohl das Gesicht als auch die gesamte körperliche Erscheinung. So wirken auf mich Frauen, die von oben bis unten gleich breit gebaut sind und kaum weibliche Rundungen aufweisen, nicht sexy. Falten im Gesicht finde ich persönlich weit weniger störend. Eher schon zu starke Schminke. Und Tattoos und Piercings sind ein absolutes No-Go.

Aber auch ein annähernd autistisches Verhalten dürfte bei beiden Geschlechtern für die Wirkung nach außen nicht gerade förderlich sein, wobei der Nachteil bei Männern noch stärker ins Gewicht fällt, da von ihnen meistens die aktive Rolle bei der Partnersuche erwartet wird. Mir haben schon mehrere Frauen gesagt, dass für sie bei einem Mann der fehlende Charme den Ausschlag gab, ob sie ihn attraktiv fanden oder nicht. Die Optik war weniger wichtig.

Aber was kann man als durchschnittlich aussehender AB machen, um seine Attraktivität zu steigern? Sich eine Hahnenkamm-Frisur zulegen, um aufzufallen? Sich von einem Mode-Fuzzi total umstylen lassen? Ein Konversations- und Flirttraining mitmachen, wenn man den Mund normalerweise nicht aufbekommt? Was schlagt ihr vor?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.08.2015, 15:55 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2015, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2015, 02:12
Beiträge: 29
Wohnort: 48°38'59.14"N, 9°13'7.58"E
Geschlecht: Männlich
Status: HC+AB
Ich bin...: auf der Suche nach Partnerschaft + Freundschaft
Alter: 53
Also ich sehe das so ... wer zur Sexualität ein gestörtes Verhältnis hat strahlt auch keinen Sex-Appeal aus. Und je nach AB-Status hat man ein mehr oder weniger gestörtes Verhältnis zur Sexualität. Ist ein bisschen wie mit dem Huhn und dem Ei ... was war zuerst da ... :?

_________________
--
"And who are you?" - "Very special agent Tony Dinoso." :shock: | "Mein Bruder ist Anwalt!" - [Lt. Provenca] "Herzliches Beileid!" -ha-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Eine provokante These?
Für mich ist sie schlicht selbstverständlich. -st-

Trosti hat geschrieben:
Wenn an der These etwas dran ist, stellt sich natürlich die Frage, warum dies so ist [...]

Ein Sprengstoffthema. Hätte dazu vieles zu sagen, habe dazu auch schon vieles gesagt. Aber werde mich da heute zurückhalten.


Nun, was man machen kann... tjoa, da gäbe es so einige Möglichkeiten. Was mir spontan einfällt:
PickUp. Oder Trainingsprogramme bzw. "Personal-Coaching" wie MagickMale(Orlando Owen).

Die Sache mit dem fehlenden Charme kann ich nur bestätigen Trosti.
Allerdings gebe ich den Vorwurf auch an die Frauen zurück: Warum soll man wen auch verzaubern wollen, wenn man selbst bestenfalls wie ein Trostpreis behandelt wird? Oder weniger. Zumindest meine Erfahrung.

Verbesserungswürdige Punkte neben dem Aussehen ist leider die Kohle und der eigene Status. Wobei Status in vielerlei Hinsicht verstanden werden muss. Also neben dem Aussehen, das eigene Auftreten an sich. Eine gute Portion (passenden) Humor oder sonstiger Unterhaltungswert sowie Wortgewandheit haut einen statusmäßig bei Frauen nach oben. Und natürlich der Klassiker: Einflussnahme. Je mehr man seine Umgebung unter Kontrolle hat bzw. beeinflussen kann, desto besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2010, 14:35
Beiträge: 148
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen...
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Alter: 0
Versingled hat geschrieben:
Also ich sehe das so ... wer zur Sexualität ein gestörtes Verhältnis hat strahlt auch keinen Sex-Appeal aus. Und je nach AB-Status hat man ein mehr oder weniger gestörtes Verhältnis zur Sexualität. Ist ein bisschen wie mit dem Huhn und dem Ei ... was war zuerst da ... :?


Trifft sicherlich auch auf einige/viele zu. Für mich als HC+AB war das aber z.B IMHO nie ein Thema. Das Theme Sex hat dann wie es endlich passiert ist auch ganz natürlich und ohne Blockaden geklappt.

Aber das mit der Ausstrahlung würd ich schon durchaus auch mal so unterschreiben. Wobei halt Selbst- und Fremdbild immer noch stark divergieren können. In beide Richtungen. Hab in der Zwischenzeit auch schon ein oder zwei Komplimente gekriegt (auch von ex-odbs die mich nicht wollten) wo ich mir dann wieder gedacht hab - häh?!?

Ich vermute aber trotzdem dass (Ansprechens-)Angst zumindest bei Männer immer noch Grund #1 sein dürfte. Also einfach zu wenige bzw 0 Chancen herausgearbeitet als tatsächlich chancenlos.

_________________
Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.
-- Anaïs Nin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
felissilvestris hat geschrieben:
Ich vermute aber trotzdem dass (Ansprechens-)Angst zumindest bei Männer immer noch Grund #1 sein dürfte. Also einfach zu wenige bzw 0 Chancen herausgearbeitet als tatsächlich chancenlos.

War bei mir definitiv der Hauptgrund


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Definiere bitte sexuelle Ausstrahlung.

Was ist sexuelle Ausstrahlung, was ist sexy, woran macht man das fest?

Ich definiere es als Kombination aus allem: gutes Aussehen mit entsprechenden körperlichen Reizen, Charme, Humor, Unterhaltungswert, gewisse Bildung, Sicherheit und Vertrauen bieten können.

Oder ist hier nur die körperliche Komponente, sprich Aussehen = Optik, gefragt? Ich glaube, das alleine reicht nicht für einen Beziehungsaufbau, zumindest nicht bei uns Männer.
Charme, Humor, Selbstsicherheit im alltägl. Umgang mit anderen Menschen, Eigeninitiative zeigen, Empathie im Sinne von Erkennen von Gefühlszuständen und damit auch Erkennen, ob jemand mehr von einem was will.... - ich denke, das sind weitere sehr wichtige Faktoren.

Pauschal kann man also meiner Meinung nach gar nicht sagen, das fehlende sexuelle Ausstrahlung der Grund ist. Dazu müsste man erstmal definieren, was darunter verstanden wird. Um dann festzustellen, das es eben doch nicht bei allen ABs zutrifft. Die Ursachen sind bei jedem individuell. Auch wenn sie bei ABs statistisch gesehen häufiger vorkommen mögen.

Rosta hat geschrieben:
PickUp. Oder Trainingsprogramme bzw. "Personal-Coaching" wie MagickMale(Orlando Owen).

Zusammengefasst als Übungen in Kommunikation und Selbstvertrauen. Ich weiß PickUp ist teilweise mehr, aber dann auch als kritisch anzusehen. Gibt aber verschiedene Strömungen in PickUp....

Rosta hat geschrieben:
Verbesserungswürdige Punkte neben dem Aussehen ist leider die Kohle...

Wird eher weniger, da die Frauen heute im Vergleich zu meiner Elterngeneration sehr gut verdienen und auf beiden Füßen stehen (sollten). Abgesehen davon: Wenn ne Frau nur auf meine Kohle aus ist, ist sie alles andere als begehrenswert! Lieber einsam als ne Golddiggerin neben mir!!

Rosta hat geschrieben:
Allerdings gebe ich den Vorwurf auch an die Frauen zurück: Warum soll man wen auch verzaubern wollen, wenn man selbst bestenfalls wie ein Trostpreis behandelt wird? Oder weniger. Zumindest meine Erfahrung.

Stimme ich zu.

Dazu fällt mir DAS ein: lesenswert!

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Burt81 hat geschrieben:
Definiere bitte sexuelle Ausstrahlung.

Für mich ist das einfach lockerer, selbstverständlicher Umgang mit allem Sexuellen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Burt81 hat geschrieben:
Definiere bitte sexuelle Ausstrahlung.
Was ist sexuelle Ausstrahlung, was ist sexy, woran macht man das fest?


Typisch AB :roll: ...

Die Begrifflichkeit "Sexuelle Ausstrahlung" muß nicht definiert werden, sie IST definiert.

Zitat:
Ich definiere es als Kombination aus allem: gutes Aussehen mit entsprechenden körperlichen Reizen, Charme, Humor, Unterhaltungswert, gewisse Bildung, Sicherheit und Vertrauen bieten können.


Von alledem hat nur eine Sache etwas mit sexueller Ausstrahlung zu tun: "körperliche Reize".

Nicht mal "gutes Aussehen" muß zwingend dazugehören.

Vieles von dem, was Du oben Aufführst, gehört zum allgemeineren Begriff "Ausstrahlung".

Danach hatte Trosti aber nicht gefragt (jedenfalls nicht im Betreff des Beitrags, später ging es dann wild durcheinander).

Wenn nach sexueller Ausstrahlung gefragt wird, dann geht es auch um sexuelle Ausstrahlung. Ansonsten macht das Attribut keinen Sinn.


Zitat:
Pauschal kann man also meiner Meinung nach gar nicht sagen, das fehlende sexuelle Ausstrahlung der Grund ist. Dazu müsste man erstmal definieren, was darunter verstanden wird.


Muß man überhaupt nicht.

Der gemeine AB sollte sich informieren, anstatt sich in im typischen "lass-uns-erstmal-definieren" zu ergehen.

Zitat:
Um dann festzustellen, das es eben doch nicht bei allen ABs zutrifft. Die Ursachen sind bei jedem individuell.


Sind sie nicht.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
frankie hat geschrieben:
Burt81 hat geschrieben:
Definiere bitte sexuelle Ausstrahlung.

Für mich ist das einfach lockerer, selbstverständlicher Umgang mit allem Sexuellen


Das subsumiert man unter "Freizügigkeit".

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Trosti hat geschrieben:
Ich stelle mal die provokante These auf, dass ABs zu wenig sexy auf das andere Geschlecht wirken und deswegen keinen Erfolg haben. Ist da was dran? Angeregt wurde ich zu dieser Frage durch einige kürzlich gelaufene TV-Beiträge (u.a. "Bin ich sexy?" auf ARTE).

Wenn an der These etwas dran ist, stellt sich natürlich die Frage, warum dies so ist und was man tun könnte, um seinen Sexappeal zu steigern. Wenn man potthässlich ist, dürfte man wohl automatisch eine relativ geringe sexuelle Ausstrahlung haben. Das betrifft sowohl das Gesicht als auch die gesamte körperliche Erscheinung. So wirken auf mich Frauen, die von oben bis unten gleich breit gebaut sind und kaum weibliche Rundungen aufweisen, nicht sexy. Falten im Gesicht finde ich persönlich weit weniger störend. Eher schon zu starke Schminke. Und Tattoos und Piercings sind ein absolutes No-Go.

Aber auch ein annähernd autistisches Verhalten dürfte bei beiden Geschlechtern für die Wirkung nach außen nicht gerade förderlich sein, wobei der Nachteil bei Männern noch stärker ins Gewicht fällt, da von ihnen meistens die aktive Rolle bei der Partnersuche erwartet wird. Mir haben schon mehrere Frauen gesagt, dass für sie bei einem Mann der fehlende Charme den Ausschlag gab, ob sie ihn attraktiv fanden oder nicht. Die Optik war weniger wichtig.

Aber was kann man als durchschnittlich aussehender AB machen, um seine Attraktivität zu steigern? Sich eine Hahnenkamm-Frisur zulegen, um aufzufallen? Sich von einem Mode-Fuzzi total umstylen lassen? Ein Konversations- und Flirttraining mitmachen, wenn man den Mund normalerweise nicht aufbekommt? Was schlagt ihr vor?


Nettes Pottpouri, Trosti.

Was jetzt? Sexuelle Anziehungskraft, Aussehen, Styling oder Rhetorik-Training? Oder doch autistisches Verhalten abgewöhnen?

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Lion hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Burt81 hat geschrieben:
Definiere bitte sexuelle Ausstrahlung.

Für mich ist das einfach lockerer, selbstverständlicher Umgang mit allem Sexuellen


Das subsumiert man unter "Freizügigkeit".


Offenbar versteht doch jeder was ganz anderes darunter....

Habe schon Frauen kennengelernt, die sagten, das sie Humor "sexy" finden.

Sexuelle Ausstrahlung ist kulturell verschieden und zudem subjektiv. Das bezieht die körperliche Optik mit ein. Die einen finden mollige sexy, die anderen knochendürre....

Lion hat geschrieben:
Typisch AB :roll: ...

Typisch Nicht/ Ex-AB :roll:

Lion hat geschrieben:
Der gemeine AB sollte sich informieren, anstatt sich in im typischen "lass-uns-erstmal-definieren" zu ergehen.

Wo soll sich denn der gemeine AB informieren?

Vielleicht auf Wikipedia?
Zitat:
Eine klare, allgemeinverbindliche Erfassung des Begriffes und seiner Auswirkungen ist kaum möglich, da Sexappeal wie auch Attraktivität eher auf subjektiven Wahrnehmungen als auf objektiven Tatsachen basiert....


Oder doch besser auf Bild.de?

Oder lieber doch bei Nina Deißler?
Die gibt wenigstens handfeste Ratschläge....

Lion hat geschrieben:
Von alledem hat nur eine Sache etwas mit sexueller Ausstrahlung zu tun: "körperliche Reize".

Daraus folgt: liebe WABs- ab sofort Oben-Ohne! Liebe MABS - ab sofort Unten-Ohne! (zur Not im Schottenrock....)

Soll Männer geben, die muskulös sind und sportlich. V-Kreuz, Bizeps... Was die Frau begehrt. Und trotzdem es nicht schaffen. Fehlt halt doch noch etwas.....

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.2015, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Sorry, Lion, aber wenn man über etwas diskutieren will, dann sollte man auch festlegen über was genau. Bei sexueller Ausstrahlung ist diese eben nicht so fest wie Du glaubst. Sonst wärs ja einfach.

Aber ich verstehe Dich schon - Du hast keinen Bock auf eine weitere sinnleere, fruchtlose Diskussion a la ABTreff. Mich interessiert ehrlich gesagt auch nicht mehr was alles Ursachen sein können. Mich interessiert, wie ich meine eigenen Ursachen herausfinde und vor allem erfolgreich bearbeiten kann!

Zitat:
Nettes Pottpouri, Trosti.

Was jetzt? Sexuelle Anziehungskraft, Aussehen, Styling oder Rhetorik-Training? Oder doch autistisches Verhalten abgewöhnen?

Tja, was nun?

Sollte jeder für sich herausfinden, wo das Problem liegt. Und daran arbeiten.
Ich finde in der Hinsicht Wolfram Huke ein absolutes Vorbild für mich. Er hat ja einiges ausprobiert, aber nachdem Film sah er doch deutlich anders aus. Besser. Sexuell attraktiver? Keine Ahnung. Er hat zumindest mal rein äußerlich schon mal deutlich an sich gearbeitet.

Mittlerweile soll er eine feste Partnerin haben (http://www.hr-online.de/website/radio/h ... t_54137121)

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.09.2015, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Burt81 hat geschrieben:
Sexuelle Ausstrahlung ist kulturell verschieden und zudem subjektiv. Das bezieht die körperliche Optik mit ein. Die einen finden mollige sexy, die anderen knochendürre....


Wieder andere verlieben sich in Gegenstände. Und anderen ist der Rasierpinsel ins Klo gefallen.

:twisted:

Wie Du richtig feststelltest, habe ich wenig Bock auf Diskussionen im typischen AB-Laberrhabarber-Stil, bei dem am Ende herauskommt, dass man ja bloß nichts verallgemeinern soll, weil wir ja alle so schön individuell sind und man sich keinem "Diktat" unterwerfen will.

Zurück zum Thema: Sexuelle Ausstrahlung.

Ja, richtig, da gibt es unterschiedliche Geschmäcker. Aber letztlich leben wir alle in Westeuropa im Jahr 2015. Es gibt zumindest Geschmacks-Cluster.

Und wenigstens gefühlt geht das auch schon wieder am Thema vorbei. Es ging darum, ob man eine sexuelle Austrahlung hat oder nicht. Nicht darum, ob nun jeder potentielle "Empfänger" was damit anzufangen weiß.

Wenn es um sexuelle Ausstrahlung geht, landet man aus meiner Sicht zwangsläufig bei einer "männlichen" Ausstrahlung für Männer und einer "weiblichen" Ausstrahlung für Frauen. Denn das macht Sexualität aus: Die Unterschiedlichkeit hinsichtlich der Geschlechter. Ein Neutrum könnte da nichts ausstrahlen.

Es geht also darum, ob ein Mann typisch männlich rüberkommt und ein Frau typisch weiblich. Es geht dann auch um das eigene Selbstverständis in der eigenen Geschlechterrolle.

Ich denke, es nützt da nicht besonders viel, sich stylisch anzuziehen, sich Muskeln anzutrainieren, einen Push-Up-BH zu tragen (ich mein jetzt die Frauen ...) usw. Jedenfalls nicht, wenn das Ziel sein soll, eine sexuelle Ausstrahlung zu erreichen.



Zitat:
Soll Männer geben, die muskulös sind und sportlich. V-Kreuz, Bizeps... Was die Frau begehrt. Und trotzdem es nicht schaffen. Fehlt halt doch noch etwas.....


Völlig richtig.

Das ist auch so ein typischer AB-Denkfehler (nicht, dass ich Dir den jetzt unterstellen will): Man müsse nur die richtigen Methoden anwenden, das richtige Outfit anziehen usw.

Das ist wie "Antworten auswendig lernen" für eine Prüfung versus Verständnis für eine Aufgabe haben und wie man sie löst.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.09.2015, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Burt81 hat geschrieben:
Sorry, Lion, aber wenn man über etwas diskutieren will, dann sollte man auch festlegen über was genau. Bei sexueller Ausstrahlung ist diese eben nicht so fest wie Du glaubst. Sonst wärs ja einfach.


Und bei ABs wird Vieles zu kompliziert abgehandelt.

In Diskussionen mit vielen Wenns und Abers und einer Verwässerung durch eingestreute Beispiele (dass ja "alles nicht so sein kann, weil es gibt ja xyz") werden Gedankenansätze, über die man vielleicht zu Erkenntnissen kommen könnte, gleich mit über Bord geworfen.

Zitat:
Aber ich verstehe Dich schon - Du hast keinen Bock auf eine weitere sinnleere, fruchtlose Diskussion a la ABTreff. Mich interessiert ehrlich gesagt auch nicht mehr was alles Ursachen sein können. Mich interessiert, wie ich meine eigenen Ursachen herausfinde und vor allem erfolgreich bearbeiten kann!


Das ist gut.


Zitat:
Ich finde in der Hinsicht Wolfram Huke ein absolutes Vorbild für mich. Er hat ja einiges ausprobiert, aber nachdem Film sah er doch deutlich anders aus. Besser. Sexuell attraktiver? Keine Ahnung. Er hat zumindest mal rein äußerlich schon mal deutlich an sich gearbeitet.


Bei Huke hatte ich das Gefühl, dass es um Angst ging. Im Film hatte er Kontakt zu Frauen, konnte eloquent reden. Bis zu einem gewissen Punkt, wenn es eigentlich von "mit Frauen wie mit männlichen Kumpels umgehen" in Richtung "mit einer Frau so umgehen, dass es mehr werden könnte" hätte umschwenken müssen. Bzw. es muß Angst gewesen sein, weil er die sonstigen Techniken des sozialen Kontaktes sehr gut beherrschte.

Woran ich das festmache, weiß ich nicht mehr. Entweder aus Sachen aus seinem Film oder aus Interviews später.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.09.2015, 07:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Ich denke Angst ist sowieso DAS zentrale Thema bei ABs.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Bau, Frauen, Frisur, Laufen, Sex, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz