†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 07:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: niedrige Frustrationstoleranz
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2012, 19:39
Beiträge: 59
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Alter: 3
Vielleicht ist es eine der Ursachen, warum sich viele ABs nicht trauen aktiv zu werden oder nur Alibi-Aktivitäten machen. Sie haben Angst die Frustration nicht aushalten zu können und vermeiden deswegen ernsthafte Versuche der Partneranbahnung.

http://www.palverlag.de/frustrationstoleranz.html

Jedenfalls scheine ich auch eine niedrige Toleranz diesbezüglich zu haben. Ich ärgere mich oft über Kleinigkeiten, während ich größere Katastrophen gelassen hinnehmen kann. Es kann also auch sein, daß sich der Ärger nur ein anderes Ventil sucht und deswegen bei jeder Gelegenheit Dampf ablassen will. Ich habe dazu leider noch keine adäquate Lektüre gefunden, die Psychologie scheint da noch am Anfang zu stehen. Die Tipps am Ende des Beitrages finde ich ganz nützlich und versuche sie anzuwenden.

_________________
Willkommen auf meiner Ignoreliste


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.01.2015, 20:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: niedrige Frustrationstoleranz
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Birdfood hat geschrieben:
Vielleicht ist es eine der Ursachen, warum sich viele ABs nicht trauen aktiv zu werden oder nur Alibi-Aktivitäten machen. Sie haben Angst die Frustration nicht aushalten zu können und vermeiden deswegen ernsthafte Versuche der Partneranbahnung.


Frustration ist nur ein anderes Wort für Enttäuschung (der Beitrag, den Du verlinkt hast, sagt es selbst).

Was noch in diese Angst vor Enttäuschung mit hineinspielt ist die Annahme, dass diese Enttäuschung "zwangsläufig" kommen muß. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein potentieller Partner merken würde, was für eine Lusche er sich da eingehandelt hat.

Dies wiederum führt zum Punkt, dass es auch die Annahme über einen Vergleichsmaßstab gibt, an dem man scheitert. Ein Klischee darüber, wie partnerschaftliche Beziehungen zu führen sind und ein Maßstab, wie ein Partner "zu sein hat".

Es sind also einige Vorwegnahmen dabei. Anstatt es einfach fließen zu lassen und zu schauen, wo man landet, werden schon die möglichen Hürden gesehen, an denen man garantiert scheitert.


Zitat:
Jedenfalls scheine ich auch eine niedrige Toleranz diesbezüglich zu haben. Ich ärgere mich oft über Kleinigkeiten, während ich größere Katastrophen gelassen hinnehmen kann.


Kannst Du den Unterschied definieren, warum die Katastrophe gelassen hingenommen wird, Kleinigkeiten jedoch zu großem Ärger führen?

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: niedrige Frustrationstoleranz
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 21:30 
Birdfood hat geschrieben:
Vielleicht ist es eine der Ursachen, warum sich viele ABs nicht trauen aktiv zu werden oder nur Alibi-Aktivitäten machen. Sie haben Angst die Frustration nicht aushalten zu können und vermeiden deswegen ernsthafte Versuche der Partneranbahnung.


Interessante These, zumindest bei mir scheint da etwas dran zu sein.
Mir haben früher viele Dinge nur Spass gemacht wenn ich zumindest in meinem näheren Umfeld einer der Besten darin war, ich konnte es kaum ertragen wenn jemand besser war. Dinge die ich nicht gut konnte haben mich per Definition nicht interessiert und habe sie deshalb auch nicht getan. Dieses führte dazu dass ich mich gerne für "Nischenprodukte"* engagierte die sonst niemanden interessierten, vermutlich weil ich dann keine Konkurrenz zu fürchten brauchte. Dieses zieht sich bis zu meinem Arbeitsleben durch(wenn es sonst keiner machen will, dann mach ich es halt).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: niedrige Frustrationstoleranz
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2012, 19:39
Beiträge: 59
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Alter: 3
Lion hat geschrieben:
Frustration ist nur ein anderes Wort für Enttäuschung (der Beitrag, den Du verlinkt hast, sagt es selbst).
Das ist richtig, es scheint aber, daß in dem Beitrag und in den Büchern die es darüber gibt nicht so genau differenziert wird. Mein Problem dabei ist, daß ich nicht genau weiß woher der Ärger genau kommt und ob es wirklich Frustration ist oder eine andere Form von Ärger, deshalb sind die Bücher, die ich darüber gefunden habe scheinbar nicht passend für mein Problem.

Zitat:
Was noch in diese Angst vor Enttäuschung mit hineinspielt ist die Annahme, dass diese Enttäuschung "zwangsläufig" kommen muß.
Das glaube ich nicht. "Zwangsläufig" bedeutet ja 100%, es reicht aber wohl aus, wenn es überhaupt ein Risiko gibt. Die Gefahr einer Atomkatastrophe tendiert gegen null, trotzdem gibt es sie und die Angst davor reicht aus, daß viele aus der Atomkraft aussteigen wollen. Vielleicht ist der Vergleich etwas schief, er soll nur zeigen, daß es nicht um etwas Unausweichliches geht, sondern um das Risiko. Man scheut das Risiko, weil man die Konsequenzen fürchtet wenn es schief geht.

Zitat:
Kannst Du den Unterschied definieren, warum die Katastrophe gelassen hingenommen wird, Kleinigkeiten jedoch zu großem Ärger führen?
Da kann ich auch nur vermuten. Wahrscheinlich liegt es an meiner Kindheit, in der ich gelernt habe mit persönlichen Katastrophen umzugehen und sie emotional nicht an mich ranzulassen. Warum mich Kleinigkeiten oft so enorm ärgern weiß ich leider noch nicht.

_________________
Willkommen auf meiner Ignoreliste


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: niedrige Frustrationstoleranz
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 09:48 
Ich mache es mir sowieso einfacher, damit kann ich die Ablehunung und den Frust umgehen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bahn, Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz