†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 15.02.2019, 23:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7090
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Dann eben so herr Admin! :roll:

Bei so manchen herrscht ja die Meinung man sollte unbedingt absolut ehrlich sein.

Oder man sagt sich, eine Frau die mich deswegen ablehnt weil ich AB bin, die will ich gar nicht. Klar die Argumentation man möchte keinen Partner der vorurteilsbehaftet ist, hat schon was für sich. Nur seien wir mal ehrlich, JEDER hat doch wohl gewisse Vorurteile? Siebt man da nicht zu streng aus?

Wenn mir eine Frau 30+ sagt, sie wäre Abine, kommt bei mir sofort der Gedanke, was stimmt mit der wohl nicht? Irgendwas muss da ja sein. Und dieser Verdacht ist erstmal ein Nachteil was die Attraktivität angeht. Klar kann auch Vorteile haben.
Ich denke umgekehrt sehen Frauen das ähnlich. Und ich denke mit schonungsloser Ehrlichkeit von Anfang an nimmt man sich viele Chancen. Klar, werg genug Angebote hat, der kann sich das vielleicht leisten. Aber wer nur alle Jubeljahre mal Interesse von einer Frau bekommt, der sollte m.E. lieber am Anfang nicht gleich mit der ganzen Wahrheit herausplatzen..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.08.2014, 12:38 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 12:44 
Nicht sofort. Sie soll es eher an deinem verhalten merken und wenn sie es in frage stellt, dann erkläre ihr, dass du ein problem hast... und dabei bist, es zu beheben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7090
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
RedFire hat geschrieben:
Nicht sofort. Sie soll es eher an deinem verhalten merken und wenn sie es in frage stellt, dann erkläre ihr, dass du ein problem hast... und dabei bist, es zu beheben.


Du meinst sicher "Sollte sie es an deinem Verhalten merken..."?
Dann volle Zustimmung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 13:13 
okey, diese formulierung trifft es noch besser.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7090
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Viele gute Punkte Lion, denen ich allen zustimme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7090
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lion hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Viele gute Punkte Lion, denen ich allen zustimme.



Wenn ich bei der Ent-Glorifizierung des AB-tums und der Entwirrung psychologischer Verstrickungen mithelfen kann, tue ich das gern.

Komisch dass ich diese Glorifizierung nie empfand. Als ich noch AB war, empfand ich es nur als Makel. Was positives konnte ich darin gar nicht sehen. Und selbst heute schäme ich mich im Grunde noch dafür.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7090
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lion hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Lion hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Viele gute Punkte Lion, denen ich allen zustimme.



Wenn ich bei der Ent-Glorifizierung des AB-tums und der Entwirrung psychologischer Verstrickungen mithelfen kann, tue ich das gern.

Komisch dass ich diese Glorifizierung nie empfand.



Ich sag mal so: Das AB-tum wird nicht glorifiziert, davon wollen ja (angeblich) alle wegkommen.

Aber die ABs glorifizieren nicht selten sich selbst als "die Besseren". Machen aus Nöten falsche Tugenden etc.

Beispiel: "Ich bleibe lieber aufrechter, ehrlicher AB, als mich in die Niederungen der Verführungskunst zu begeben, was der gemeine Macho tut".

Dieses: "Wollt Ihr eine Frau, die mit dem AB-tum nicht klar kommt?" spricht auch Bände. Da wird dann nämlich die Frau zur Dummen gemacht.


Ne genau so meinte ich das doch auch. Ich hab mich nie als etwas Besseres gefühlt nur weil ich AB war. Ganz im Gegenteil (was aber auch wieder nicht gut war)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 14:08 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 528
Lion hat geschrieben:
Beispiel: "Ich bleibe lieber aufrechter, ehrlicher AB, als mich in die Niederungen der Verführungskunst zu begeben, was der gemeine Macho tut".
"Ich bin immer nett zu den Frauen und mache keine sexuellen Anspielungen wie der tumbe Hallodri."
"Ich bin besser als die anderen, denn die denken nur an Sex. Ich hingegen, habe solche bösen Gedanken nicht im Kopf..."
"Ich bin moralisch eine Stufe höher anzusiedeln als der Hallodri/Macho..."

An diesen Chauvinismus habe ich auch einmal geglaubt. Der AB als reiner unverdorbener Mann, den Hallodris überlegen...

Warum wurde der alte Thread gelöscht? :?:

@Lion

Ich stimme Deinen Aussagen zu. Vielleicht sollte ich noch einmal überdenken, was ich über Frauen und die Offenbarung des ABtums geschrieben habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 15:52 
Offline

Registriert: 19.06.2014, 20:53
Beiträge: 43
Wohnort: Köln
Geschlecht: Männlich
Status: HC+AB
Ich bin...: auf der Suche nach Partnerschaft + Freundschaft
Alter: 28
+1 Lion
Sie wird sich auch denken, dass der Typ ja ziemlich schnell seine Geheimnisse auspackt. Ist so einer überhaupt vertrauenswürdig? Schließlich ist man sich bei ersten Date quasi fremd. Wird er so schnell auch Beziehungsinterna oder die Geheimnisse der Frau weiter sagen?
Es spricht eigentlich fast alles gegen ein outing beim ersten Date. Aber einige tun alles um ABs zu bleiben. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2014, 16:34 
Ehrlichkeit ist das eine und - fast - immer die richtige Wahl.
Das hat aber nix damit zu tun, auszuwählen, was man wann anderen Leuten mitteilt.
Die Aussage: "ich hab Fusspilz" mag ja auch ehrlich sein, ist beim ersten Date aber vielleicht ein schlecht gewähltes Thema.
Nein, AB-sein ist nicht wie Fußpilz (falls nun wieder einer sowas denkt ...).
Probleme teile ich anderen Menschen mit, wenn a) ich absolut nicht anders kann, es einfach raus muss - aber dann belaste ich jemand anderen mit meinem Problem, und eine frische Bekanntschaft würde dann als erstes doppelt belastet: mit dem Problem selbst, sowie mit meiner Hilflosigkeit = sehr ungünstig fürs Flirten! b) ich mir Hilfe erhoffe. Ein eventueller Liebes- oder Sexpartner in spe wird sich sehr selten aus Hilfsbereitschaft das Problem lösen ...
Was soll's also. Nirgendwo steht geschrieben, dass man alles aussprechen muss, was einem das Leben schwer macht, egal wie wahr es sein mag. Schweigen ist kein Lügen.

Wer sich allen Ernstes wiederholt mit solchen Fragen beschäftigt, demonstriert vor allem eklatante Lücken im Verständnis von Alltagskommunikation, und daran wird die Kontaktaufnahme dann wohl eher scheitgern als am AB-Sein.

Was anderes wäre, wenn jemand meint, das ABtum zechne ihn besonders positiv aus und der/die/das Gegenüber hat's noch nicht bemerkt ...

Hm: es mag natürlich sein, mancher meint, er gaukele "falsche Produkteigenschaften" vor, weil er meint, das Gegenüber gehe von einem "Erfahrenen" aus. Aber auch diese Meinung würde ich eher in den Bereich "eklatante Lücke beim Sozialverhalten" ablegen. Wenn die andere Seite nicht klar sagt: "Ich nehm dich nur, wenn du schon 7 gescheiterte Beziehungen und 12 Bettgeschichten hinter dir hast", darf man das alles ganz ehrlich im Unklaren lassen und ggf. auch zur Notlüge greifen. Also immer.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.2014, 09:26 
Ich würde es beim ersten Date nicht erwähnen, einfach weil es ein zu intimes Detail ist, man würde vermutlich ja auch nicht erwähnen welches die Lieblingsstellung ist, dass die Oma gestern gestorben ist usw., immerhin ist es ja das erste Kennenlernen zweier fremder Menschen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.2014, 15:56 
Hier wird davon ausgegangen, dass es jemand gleich von sich aus beim ersten Date sagt. Nur ist das eher ein untypisches Szenario.

Viel üblicher ist es, dass die Frau einen sinngemäß fragt, wie lange die letzte Beziehung her ist.

Und dann muss man entweder lügen (was erfinden) oder man sagt ganz ehrlich, dass man noch keine Beziehung hatte.

Mir ist es schon wichtig, das in solchen Fragen auch ehrlich geantwortet wird. Oder hat jemand von den Männern hier große Lust, nach einiger Zeit z.B. von der Freundin zu erfahren, dass sie mal paar Jahre als Prostituierte gearbeitet hat und dies beim Kennenlernen nicht erwähnt hat? ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.2014, 20:20 
Offline

Registriert: 03.06.2007, 14:50
Beiträge: 24
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Manfred hat geschrieben:
Viel üblicher ist es, dass die Frau einen sinngemäß fragt, wie lange die letzte Beziehung her ist.

Und dann muss man entweder lügen (was erfinden) oder man sagt ganz ehrlich, dass man noch keine Beziehung hatte.


Nur wenn man jede Frage, die einem gestellt wird, auch brav beantwortet. Wie daheim bei Mutti.

_________________
An Atlantic tradition.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2014, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2010, 14:35
Beiträge: 148
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen...
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Alter: 0
Manfred hat geschrieben:
Viel üblicher ist es, dass die Frau einen sinngemäß fragt, wie lange die letzte Beziehung her ist.
Und dann muss man entweder lügen (was erfinden) oder man sagt ganz ehrlich, dass man noch keine Beziehung hatte.


This. Ich votiere hier ebenfalls für Ehrlichkeit SOFERN mir an der Frau wirklich was liegt. Bei Bekannten da würd ich auch Lügen, aber eine Partnerschaft will ich so nicht anfangen, bzw dann dadurch zerstören, dass sie sich im Nachhinein ungeliebt fühlt weil ich ihr nicht vertraut habe. Außerdem sag ich damit ja auch noch - ich find das als so schlimmen Makel dass ich dich deshalb angelogen hab. Geht man dagegen locker lässig damit um zeigt man wie egal es ist.

_________________
Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.
-- Anaïs Nin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2014, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2010, 14:35
Beiträge: 148
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen...
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Alter: 0
Lion hat geschrieben:
Wenn die Frau ihrem Gewerbe nicht mehr nachgeht und intelligent ist ... wird sie an dieser Stelle NICHT die Wahrheit sagen, soviel ist sicher.


Ich würds wissen wollen.

Lion hat geschrieben:
Glaubt jemand die Frau würde den Ex-Mab deswegen verlassen? Wegen nachträglich gebeichteter Jungfräulichkeit?


Ich schon. Wär für mich auch umgekehrt durchaus ein Trennungsgrund.

_________________
Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.
-- Anaïs Nin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Frauen, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz