†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 07:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lovende hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Lovende, hast du den Mann eigentlich nachdem er sich nicht mehr gemeldet hat nochmal angeschrieben?
Gerade auch wenn du schreibst, er wäre auch AB, kanns vielleicht sein, dass er genau dieselbe Angst wie du hat und sich deswegen nicht mehr meldet?


Ja, das hatte ich. Eine Nachricht an der ich lange gefeilt hatte. Und natürlich wohl überlegt ob ich sie ihm überhaupt schicken soll. Ob ich ihn mit dieser Nachricht letztendlich noch genervt hatte, kann ich nicht wissen. Aber mal hypothetisch(!) gedacht: Hätte ich ihm eine Nachricht schicken müssen, dann glaube ich, hätte ich keine bessere formulieren können.

Es war alles so geschrieben, dass ich ihn weder als den 'Bösen' darstellte und mich als sitzengelassenes Opfer, noch dass ich mich als diejenige hinstellte, die den Armen verschreckt haben muss und nun zu Kreuze kriecht.

Eine Antwort kam tatsächlich, er schrieb dass es Probleme mit seinem Handy gebe. Klingt natürlich sehr einfallslos - und außerdem hätte er mich auch via Internet kontaktieren können. Soweit also eigentlich: Faule Ausrede!

Aber seine merkwürdig langer Offline-Status sprach dann doch dafür, dass seine Aussage über sein Handy nicht ganz aus der Luft gegriffen war.

Er fragte noch, was ich so mache... ich antwortete ihm... und diese Nachricht schien er auch nie gelesen zu haben. Da war er wieder für lange Zeit offline.

Also einerseits klingt alles so billig und profan und nach: "100x gehört und durchgekaut"... aber andererseits ist es einfach unlogisch und passt hinten und vorne nicht.

Mann, was komme ich mir noch immer blöde vor. -ha-


Das klingt wirklich alles sehr seltsam und unlogisch, auch für mich. Wenn er den Kontakt beenden will, warum stellt er dann noch die Frage was du so machst?

Und andere Kontaktmöglichkeiten habt ihr nicht? Anrufen, besuchen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 03.05.2016, 11:42 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 12:08 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
frankie hat geschrieben:
Lovende hat geschrieben:
[...]
Also einerseits klingt alles so billig und profan und nach: "100x gehört und durchgekaut"... aber andererseits ist es einfach unlogisch und passt hinten und vorne nicht.

Mann, was komme ich mir noch immer blöde vor. -ha-


Das klingt wirklich alles sehr seltsam und unlogisch, auch für mich. Wenn er den Kontakt beenden will, warum stellt er dann noch die Frage was du so machst?

Und andere Kontaktmöglichkeiten habt ihr nicht? Anrufen, besuchen?


Ja, ich finde es nach wie vor auch seltsam. Er hätte ja gar nicht mehr darauf eingehen müssen - wenn er mich loswerden wollte, dann war er ja so gesehen auf dem 'richtigen' Weg gewesen.

Doch, theoretisch standen noch andere Methoden zur Verfügung. Doch sollte ich wirklich bei ihm auf der Matte stehen und bimmeln - wenn er es nicht gedeichselt bekam, mit mir in virtuellem Kontakt zu bleiben?!
Nicht, dass ich damit einfach nur sagen will "Ich habe schließlich meinen Stolz!". Sondern es geht ja auch darum:
Ich will ihn nicht mit meiner Anwesenheit konfrontieren, wenn er sich in meiner Gegenwart nicht wohl fühlt.
Und das auch nicht nur um ihn zu schonen, sondern weil das für mich auch eine äußerst bittere Situation wäre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lovende hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Lovende hat geschrieben:
[...]
Also einerseits klingt alles so billig und profan und nach: "100x gehört und durchgekaut"... aber andererseits ist es einfach unlogisch und passt hinten und vorne nicht.

Mann, was komme ich mir noch immer blöde vor. -ha-


Das klingt wirklich alles sehr seltsam und unlogisch, auch für mich. Wenn er den Kontakt beenden will, warum stellt er dann noch die Frage was du so machst?

Und andere Kontaktmöglichkeiten habt ihr nicht? Anrufen, besuchen?


Ja, ich finde es nach wie vor auch seltsam. Er hätte ja gar nicht mehr darauf eingehen müssen - wenn er mich loswerden wollte, dann war er ja so gesehen auf dem 'richtigen' Weg gewesen.

Doch, theoretisch standen noch andere Methoden zur Verfügung. Doch sollte ich wirklich bei ihm auf der Matte stehen und bimmeln - wenn er es nicht gedeichselt bekam, mit mir in virtuellem Kontakt zu bleiben?!
Nicht, dass ich damit einfach nur sagen will "Ich habe schließlich meinen Stolz!". Sondern es geht ja auch darum:
Ich will ihn nicht mit meiner Anwesenheit konfrontieren, wenn er sich in meiner Gegenwart nicht wohl fühlt.
Und das auch nicht nur um ihn zu schonen, sondern weil das für mich auch eine äußerst bittere Situation wäre.

Ja das verstehe ich, ist eine komische Situation. Es könnte ja theoretisch auch sein, dass ihm irgendwas passiert ist, aber das erscheint mir doch unwahrscheinlich.
Dann am Besten, abhaken und vergessen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 12:39 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
frankie hat geschrieben:
Ja das verstehe ich, ist eine komische Situation. Es könnte ja theoretisch auch sein, dass ihm irgendwas passiert ist, aber das erscheint mir doch unwahrscheinlich.
Dann am Besten, abhaken und vergessen!


Ja natürlich. Rational gesehen wäre das Vergessen das beste. Was bringt mich das Grübeln schon weiter?! Eben: gar nicht.

Aber sag mal einer ABine, sie soll rational denken, wenn es um die zaghaften Annäherungen mit einem AB geht - der dann plötzlich weg war... Mit dem alles gaaaaanz anders war - und dann genauso endete wie es mit jedem Windbeutel zuvor geendet war - nur noch unlogischer... :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Was die Liebe so verrückt macht: Von Logik bleibt da allzuoft eh nie viel übrig. ;)


Nochmal kurz zu deiner letzten Bekanntschaft:
Lovende hat geschrieben:
Er war ja auch AB und recht unbeholfen.

Bei ihm tippe ich wirklich auf Angst vor Konfrontation. Dieses "lange Zeit einfach offline bleiben"-Verhalten kenne ich nämlich sehr gut. ;) Nur hatte meine Erfahrung jetzt mit ABtum,Beziehungsanbahnung usw. nix zu tun. Da ging es um was anderes.
Vermutlich wird es tatsächlich seine Feigheit gewesen sein, reinen Tisch zu machen. Er hat wohl gemerkt, dass sich jetzt dem Anschein nach doch eine echte Anbahnung entwickeln könnte und hat daraufhin den Schwanz eingezogen.
Entweder weil er hierbei eigentlich einen "Holzhammer" bräuchte. Oder er dir nicht sagen will dass es für ihn nicht passt und sich mit dir nichts näheres vorstellen kann. Oder auch aus irgendwelchen, eigenen Gründen derzeit doch keine Beziehung will.
Wie dem auch sei.
Nichtsdestrotrotz muss ich mich frankie anschließen: Vergiss ihn. Denn so ein Verhalten macht einen wirklich verrückt. In solchen Fällen bekommts einem oftmals gerade selbst als Unwissender gar nicht gut.


Nun etwas allgemeiner:
Lovende hat geschrieben:
Es war gescheitert wie immer zuvor und wie es danach auch immer wieder war.
Lovende hat geschrieben:
Eine Gemeinsamkeit ist: Das Verhältnis zu mir und dem jeweiligen Mann hatte nie eine 'Vorgeschichte'. Also das war nie nach dem Schema "Wir kennen uns schon länger und jetzt bändeln wir so langsam an". Nee, eher so: "Haben uns neulich irgendwo in der Stadt 'kennengelernt' und sind für morgen verabredet".
Lovende hat geschrieben:
Ich weiß sehr genau, dass es nicht das Gelbe vom Ei ist, keinen Piep von sich zu geben. Wenn ich es aber tue, dann nur, weil ich mich eben nicht traue PIEP zu sagen. Könnte ja fehlinterpretiert werden... -crazy-

Zum einen haben diese Männer (typischerweise) ein derart hohen Rückgrat dass sie dich (z.B.) in der Stadt ansprechen, ihr daraufhin Nummern austauscht und in Kontakt bleibt. Und plötzlich ohne Erklärung schläft irgendwann danach der Kontakt einfach ein.

Ist für diesen Typ von Männern die Anbahnung vielleicht zu langsam? Oder zu zaghaft?

Da du aber folgendes fragst ...

Lovende hat geschrieben:
Ich frage mich immer, wo sich wohl der schmale(?) Grat befindet zwischen zu distanziert und zu aufdringlich.

... scheinst du aber auch nicht "an der Hand genommen" zu werden.
Für meine Verhältnisse ist das irgendwie widersprüchlich. Komisch. -grübel-

Solange der Kontakt bei diesen Bekanntschaften hält:
Wie verlaufen denn zwischen euch die Gespräche? Vor allem: Wie siehts mit dem Umfang der Flirterei aus?

Schließlich um das Ganze abzurunden: Da wären wir auch wieder beim Thema was Daredevil bereits angesprochen hat: "Ich lese bei Dir, dass es Dich verrückt macht, wenn sich die Herren nicht für Dich interessieren. Dabei frage ich mich, welche Erwartungen/Wünsche/Anforderungen muss ein Mann denn für DICH haben??"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 19:33 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
Rosta, du hast natürlich recht, dass man im wahren Leben keine Logik erwarten darf.
Aber wenn es abgrundtief unlogisch zugeht, darf man sich trotzdem schlecht fühlen, oder? ;)

Ja vermutlich... wurde es ihm zu eng. Ohne dass ich dazu bösartig aufdringlich gewesen sein muss. Schließlich ist er selbst AB und hat vermutlich dermaßen unrealistische Dimensionen zum Maßstab, denen man nicht gerecht werden kann. Ganz platt gesagt: dass er AB ist, kommt ja wohl auch nicht von ungefähr.
Das gleiche gilt selbstverständlich auch für mich.

Also zu den 'Männern von der Straße': Solche Bekanntschaften gibt es bei mir schon länger nicht mehr. Ich scheine sie nicht mehr anzusprechen (im Sinne von: "interessant auf sie zu wirken"). Womit ich sagen will, dass ich wohl nicht mehr ausstrahle, angesprochen (diesmal im Sinne von: "angequatscht") werden zu wollen.

Zitat:
Da du aber folgendes fragst ...

Lovende hat geschrieben:
Ich frage mich immer, wo sich wohl der schmale(?) Grat befindet zwischen zu distanziert und zu aufdringlich.

... scheinst du aber auch nicht "an der Hand genommen" zu werden.
Für meine Verhältnisse ist das irgendwie widersprüchlich. Komisch. -grübel-


Sorry, hier komme ich nicht mit. Bitte mal, ganz kindgerecht erklären! :D

Die Gespräche zwischen mir und den 'spontanen Bekanntschaften' verliefen erst mal ganz locker. Und oberflächlich. Aufgeregt war ich da nicht. Woran ich heute nur sehen kann, dass diese Männer mir nix bedeutet haben können.

Welche Erwartungen/Wünsche/Anforderungen muss ein Mann für mich haben?

Uff. Schwierige Frage. Aber irgendwie auch ganz einfach. Ich will einen dem es um mich geht. Das, was ich wohl noch nie hatte... :-/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lovende hat geschrieben:
Aber sag mal einer ABine, sie soll rational denken, wenn es um die zaghaften Annäherungen mit einem AB geht - der dann plötzlich weg war... Mit dem alles gaaaaanz anders war - und dann genauso endete wie es mit jedem Windbeutel zuvor geendet war - nur noch unlogischer... :?

Ich bin eh der Meinnug, zwei ABs zusammen, das ist oft nicht einfacher sondern ehr komplizierter nud schwieriger. Weil eben jeder in seinen Defiziten festhängt und keiner da ist, der den AB mal etwas voran schubst. So gesehen solltest dich nicht besonders grämen, dass es selbst bei einem AB nicht geklappt hat. Wie ja auch Rosta schrieb, kann gut sein, dass es ihm zu eng wurde ..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 10:43 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
frankie hat geschrieben:
Ich bin eh der Meinnug, zwei ABs zusammen, das ist oft nicht einfacher sondern ehr komplizierter nud schwieriger. Weil eben jeder in seinen Defiziten festhängt und keiner da ist, der den AB mal etwas voran schubst. So gesehen solltest dich nicht besonders grämen, dass es selbst bei einem AB nicht geklappt hat. Wie ja auch Rosta schrieb, kann gut sein, dass es ihm zu eng wurde ..


Genau so hatte ich eigentlich auch über die Konstellation AB + ABine gedacht. Dass die beiden sowieso keinen Zentimeter vorankommen.
Aber dann lernte ich ihn eben kennen und es war herrlich befreiend mal mit jemanden offen über diese bedrückende Situation sprechen zu können. Es erschien wie 'geteiltes Leid ist halbes Leid'.

Nun, ich will damit nicht sagen, dass für ABs nur ein anderer AB in Frage kommen soll. Aber das war eben meine Erfahrung. Mit ihm erlebte ich auch auf positive Art etwas, was ich bei den Normalos nicht hatte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lovende hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Ich bin eh der Meinnug, zwei ABs zusammen, das ist oft nicht einfacher sondern ehr komplizierter nud schwieriger. Weil eben jeder in seinen Defiziten festhängt und keiner da ist, der den AB mal etwas voran schubst. So gesehen solltest dich nicht besonders grämen, dass es selbst bei einem AB nicht geklappt hat. Wie ja auch Rosta schrieb, kann gut sein, dass es ihm zu eng wurde ..


Genau so hatte ich eigentlich auch über die Konstellation AB + ABine gedacht. Dass die beiden sowieso keinen Zentimeter vorankommen.
Aber dann lernte ich ihn eben kennen und es war herrlich befreiend mal mit jemanden offen über diese bedrückende Situation sprechen zu können. Es erschien wie 'geteiltes Leid ist halbes Leid'.

Nun, ich will damit nicht sagen, dass für ABs nur ein anderer AB in Frage kommen soll. Aber das war eben meine Erfahrung. Mit ihm erlebte ich auch auf positive Art etwas, was ich bei den Normalos nicht hatte.

Scheinbar kamen dann da doch wieder alte Ängste durch? Oder ganz was Anderes? Egal, wie gesagt, vergessen und offen bleiben, das ist das Einzige was du tun kannst ..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
@Lovende
Die Geschichte mit diesem AB klingt in der Tat auf den ersten Blick "unlogisch". Mein bester Tip, nach dem Lesen der rudimentären Storyfetzen: Er steht vermutlich nicht minder auf dich als umgekehrt.

Das klingt mir auch alles weniger nach bloßer Unbeholfenheit oder Angst. Wie Du bereits hast anklingen lassen, hätte es wohl völlig anders ausgesehen, wenn er einfach vor Dir oder der Situation hätte fliehen wollen. Was bleibt als Erklärung noch übrig?

Wie immer rate ich wild ins Blaue, aber... ich werfe mal die Idee eines möglicherweise katatonischen Zustands seinerseits in den Raum. Das scheint mir die wahrscheinlichste Erklärung zu sein (und es wäre hier im Grunde das Gegenteil von einem Fluchtverlangen).

Manche Leute sitzen minutenlang durstig vor einem Wasserglas und können nicht mehr danach greifen (oder "wissen" plötzlich nicht mehr, wie das geht, wie mir eine Freundin noch vor wenigen Tagen von sich erzählte). Andere erstarren beim U-Bahn-Fahren unter vielen Leuten in eher anstrengenden Positionen und ihnen tut dann beim Aussteigen eine halbe Stunde später, wenn sie die Anspannung (die absolut nichts mit einer sozialen Phobie zu tun haben muß!) wieder lösen können, logischerweise alles weh. Wiederum andere... können auf sehr ähnliche Weise den nächsten Schritt in einer Beziehung zu einem Mitmenschen nicht tun. "Wissen" nicht, wie es geht... obwohl sie es doch wissen. Erstarren plötzlich. Verstummen. Verweilen gefühlt in einer Paralleldimension. Bis sich auch hier die Anspannung wieder löst und die Situation vorüber ist. Das kann je nach Situation Monate dauern.

Und dann schieben sie es später, mangels Kenntnis anderer Erklärungsmodelle, auch hier einfach auf Ängste, die sie selbst nicht nachvollziehen können. Was sollte es auch sonst sein? Sie wissen also nicht wirklich, was da wieder schiefgelaufen ist und schämen sich verständlicherweise furchtbar ("Und wie soll ich jetzt nach Monaten diesen abgewürgten Kontakt wiederherstellen? Ich mach mich doch lächerlich! Was soll sie von mir denken? Und was zur Hölle sage ich, warum ich nicht mehr geantwortet habe? Ich weiß es ja selbst nicht."). Und müssen sich dann zu allem Überfluß noch in AB-Foren dusselige Ratschläge anhören von wegen "Du mußt einfach lockerer werden - und mehr üben! Einfach mal machen statt denken!".

Wie gesagt, ein vorsichtiger Tip, mehr nicht. Falls meine Gedanken grob in die richtige Richtung gingen, wofür ich keine Garantie übernehme, hieße das allerdings, daß Du ihn vielleicht doch nicht so schnell von der Kette lassen solltest. Eventuell entgeht euch beiden hier die Chance eures Lebens. Und, ja, wie immer leicht gesagt, wo Du ja nun offenkundig auch nicht ganz problemfrei und frei von Verhaltensoriginalitäten bist...

Falls gar nichts anderes fruchtet oder Du Dir sonst nicht mehr zu helfen weißt... vielleicht bringt eine letzte Mail an ihn etwas, wo Du ganz offen fragst, ob es diese Art von Anspannung sein könnte, die ihn da sabotiert und handlungsunfähig macht. Eventuell löst sich dann ja bereits etwas bei ihm.

Zum Affen machst Du Dich damit sicher nicht. Es ist völlig normal, daß ABs so ihre Macken haben. Und selbst wenn meine Vermutung nicht zutrifft, sollte ihm einleuchten, warum Du das Thema ansprichst, ihn darauf abklopfst... und gerne einfach wissen würdest, wo es eigentlich gehakt hat. Das ist völlig normal und das wäre in diesem Fall auch kein Hinterherlaufen, Belästigen oder was auch immer. Zumal ihr euch offenbar nicht schlecht verstanden habt.

Ich würde also erstmal dranbleiben an Deiner Stelle, statt die Sache der Einfachheit halber abzuhaken. Auch wenn es schmerzhaft schwerfällt und für ein paar graue Haare mehr sorgt. Und sei doch einfach mal lock... äh, viel Erfolg. ;)

Sollte es noch Redebedarf in Sachen "Katatonie ist ein Arschloch" geben, trete ich das Thema gerne per PN noch weiter breit. Wenn auch gewohnt unfachmännisch.

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:45 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
Vielen Dank schon mal für deine Antwort, die ich mir sicher noch 2, 3 mal durchlesen muss.
Womit ich nur sagen will, dass ich momentan nicht über die notwendige Konzentration verfüge.

Aber eine Frage hätte ich: Woraus hast du meine 'Verhaltensorginellitäten' geschlossen? :D
Solche hätte ich zur Abwechslung eigentlich ganz gerne. Anstatt immer nur zu verstocken und schweigen und Wahnvorstellungen zu schieben, was ich nun mit einem eventuellen PIEP auslösen könnte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Lovende hat geschrieben:
Solche hätte ich zur Abwechslung eigentlich ganz gerne. Anstatt immer nur zu verstocken und schweigen und Wahnvorstellungen zu schieben, was ich nun mit einem eventuellen PIEP auslösen könnte...

Ach, das geht bei mir schon als Verhaltensoriginalität durch. :0)

Toll, jetzt muß ich an den alten Spruch denken: "Es gibt einen Weg, immer das Ziel zu treffen. Erst schießen... und dann alles, was getroffen wurde, zum Ziel erklären."
Na, Hauptsache meine Trefferquote bleibt intakt, nich? ;)

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:54 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
Wächter hat geschrieben:
Lovende hat geschrieben:
Solche hätte ich zur Abwechslung eigentlich ganz gerne. Anstatt immer nur zu verstocken und schweigen und Wahnvorstellungen zu schieben, was ich nun mit einem eventuellen PIEP auslösen könnte...

Ach, das geht bei mir schon als Verhaltensoriginalität durch. :0)


ach so, okay. Hatte mir halt etwas anderes darunter vorgestellt. Dass ich eher so 'aktiv' austicken würde oder einfach irrationale Ideen bekäme, die ich dann auch noch umsetze.

Nochmals vielen Dank für die Mühe und fürs Befassen mit meinem Fall :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Zum Danken ist es noch zu früh. Vielleicht binde ich Dir hier auch nur zusätzlichen Blödsinn ans Bein.

Im Fall der Fälle lasse ich aber immer gerne Erstgeborene nach mir benennen. Das ist mir Dank genug. ;)

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 13:02 
Offline

Registriert: 06.11.2015, 16:10
Beiträge: 40
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Ich bin...: nett
Alter: 0
Wächter hat geschrieben:
Zum Danken ist es noch zu früh. Vielleicht binde ich Dir hier auch nur zusätzlichen Blödsinn ans Bein.

Im Fall der Fälle lasse ich aber immer gerne Erstgeborene nach mir benennen. Das ist mir Dank genug. ;)


Bislang habe ich mir ja auch nur fürs 'Zuhören' sozusagen bedankt.

Und zum Stichwort 'zu früh': Der Erstgeborene steckt schließlich auch noch lange nicht einmal in den Kinderschuhen! ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was alles falsch läuft
Forum: Nach dem Weg gefragt
Autor: Trosti
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz