†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 21:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AB im NDR-Fernsehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Ein-Leben-ohne-Kuscheln-und-Kuessen,enthaltsam100.html

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.09.2014, 10:20 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 12:36 
Offline

Registriert: 02.09.2014, 22:41
Beiträge: 123
Lion hat geschrieben:

[Realname entfernt] Er war schon 2007 bei der 37°-Reportage "Für immer ungeküsst" zu sehen. 2008 war er dann in Kerners Talkshow. Das war die Sendung in der Kerner den Satz "Sie waren wohl nicht auf den richtigen Partys" fallen lies. Diese beiden Sendungen scheinen nicht mehr online zu sein.

So wie dieser Mann in der NDR-Sendung zu sehen ist, fallen ein paar Punkte auf. Er hat in den letzten Jahren einiges an Gewicht zugelegt und mittlerweile einen deutlichen Bauch, auch im Gesicht sieht man die Gewichtszunahme. Das passiert in diesem Alter leicht, wenn man nicht bewusst gegensteuert. Die Fingernägel sind viel zu kurz (Nägelkauen?). Frauen achten bei Männern auf die Hände. Der Bartwuchs scheint unregelmäßig zu sein, er ist in dieser Länge nichts Halbes und nichts Ganzes. Das wirkt wie ein unrasierter 15-jähriger. Entweder einen richtigen Bart oder ganz runter.

Er scheint auch manchen der typischen aber unrealistischen Vorstellungen anzuhängen, welche man so in AB-Foren liest: "Hätte ich damals in der Jungend einfach mitgemacht, wäre ich heute kein AB". Er glaubt es sei eigentlich leicht, wenn man nur halbwegs mit der Masse mitzieht. Aber so einfach kann man es sich nicht machen. Frauen stellen heutzutage sehr hohe Ansprüche und können dies auch. Die Konkurrenz schläft außerdem nicht. Wer da als Mann nicht optimal aufgestellt ist, geht mit Pauken und Trompeten unter.

Ratgeber lesen und beten ist zwar schön und gut. Doch in seiner Situation sollte er sich primär erst mal auf das Beseitigen der äußerlichen Defizite konzentrieren: Ernährung, regelmäßig in die Muckibude, Körperpflege. Dann hat er irgendwann vielleicht mal eine reelle Chance.


Zuletzt geändert von Lion am 30.09.2014, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Realname entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
GertJonnyHansson hat geschrieben:
Frauen stellen heutzutage sehr hohe Ansprüche und können dies auch.


Bitte nun nicht jede Gelegenheit nutzen, um diesen Gedankengang unterzubringen. :roll:

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
GertJonnyHansson hat geschrieben:
Er hat in den letzten Jahren einiges an Gewicht zugelegt und mittlerweile einen deutlichen Bauch, auch im Gesicht sieht man die Gewichtszunahme. Das passiert in diesem Alter leicht, wenn man nicht bewusst gegensteuert. Die Fingernägel sind viel zu kurz (Nägelkauen?). Frauen achten bei Männern auf die Hände. Der Bartwuchs scheint unregelmäßig zu sein, er ist in dieser Länge nichts Halbes und nichts Ganzes. Das wirkt wie ein unrasierter 15-jähriger. Entweder einen richtigen Bart oder ganz runter.


Den Bartansatz finde ich nun nicht tragisch. Halt mal einen Tag nicht rasiert. Sieht nicht "fusselig" oder so aus (das würde erst eintreten, wenn mehrere Tage nicht rasiert worden wäre).

Nägel: Hatte ich nicht gesehen, stimmt aber.

Positiv fällt auf, dass er eine moderne Brille trägt.

Klamotten-Look empfinde ich als zu schlabberig. Offenes Kurzarmhemd über T-Shirt, T-Shirt-Ärmel schauen unter Hemdärmel hervor ... wann war das denn mal angesagt? 80er? Entweder nur T-Shirt oder geschlossenes Hemd (obere zwei Knöpfe offen, nicht in die Hose gesteckt).

Charakterlich kommt er etwas zu weich rüber.

Ich höre gerade im Hintergrund den Ton zum Video.

Er: "Ich sage jetzt ausdrücklich nicht, ich möchte nächste Woche ne Freundin haben, das ist illusorisch und das ist auch der völlig falsche Weg"

Könnte man einerseits fragen: Warum diese Einschränkung? Was wäre denn, wenn er nächste Woche eine Frau sieht, in die er sich verguckt?

Er sagt dann weiter: "Sondern ich träume davon ... wieder zu zufriedener mit mir selber zu sein, mich selber mehr annehmen zu können und aus dieser Position der Stärke wünsche ich mir dann -so Gott will- dass irgendwann mein Schatz oder .... ja ... eine nette Dame mir dann über den Weg läuft".

Klingt mir alles zu sehr nach Zufall ("über den Weg läuft") und Fügung ("so Gott will", "träume", "wünsche").

Die "Position der Stärke" ... wie soll dieser erreicht werden? Was muß passieren? Aus meiner Sicht ist die Position der Stärke eine Entscheidung, die getroffen werden will und nichts, was man erlernt oder dergleichen.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 13:58 
Offline

Registriert: 28.08.2014, 08:37
Beiträge: 97
Ich bin...: daneben
Alter: 1
Der NDR-Beitrag ist zwar recht kurz, aber auf mich hat er einen positiven Ersteindruck hinterlassen. Vielleicht eine Spur Unsicherheit (Kopfneigung, leichtes Körperschaukeln usw.) Ich kann mich aber auch täuschen. Zum Äusseren vermag ich nichts zu schreiben, da ich keinen Prototyp von einem Mann vor Augen habe.

Rückschauverzerrungen halte ich für nichts AB-Exklusives, sondern eher ein allgemeines Phänomen. Und manche Schülerinnen (und auch Schüler) können relativ "grausam" sein. Mit meinem Liebesgeschreibsel hatte ich mir damals Hänselein und allgemeines Klassengelächter eingebrockt. Vermutlich haben das aber auch viele Menschen mal erfahren und an die Jugend lassen m.E. sich keine Erwachsenenmassstäbe anlegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 17:44 
Offline

Registriert: 12.09.2014, 22:18
Beiträge: 22
GertJonnyHansson hat geschrieben:
Lion hat geschrieben:

[Realname entfernt] Er war schon 2007 bei der 37°-Reportage "Für immer ungeküsst" zu sehen. 2008 war er dann in Kerners Talkshow. Das war die Sendung in der Kerner den Satz "Sie waren wohl nicht auf den richtigen Partys" fallen lies. Diese beiden Sendungen scheinen nicht mehr online zu sein.

So wie dieser Mann in der NDR-Sendung zu sehen ist, fallen ein paar Punkte auf. Er hat in den letzten Jahren einiges an Gewicht zugelegt und mittlerweile einen deutlichen Bauch, auch im Gesicht sieht man die Gewichtszunahme. Das passiert in diesem Alter leicht, wenn man nicht bewusst gegensteuert. Die Fingernägel sind viel zu kurz (Nägelkauen?). Frauen achten bei Männern auf die Hände. Der Bartwuchs scheint unregelmäßig zu sein, er ist in dieser Länge nichts Halbes und nichts Ganzes. Das wirkt wie ein unrasierter 15-jähriger. Entweder einen richtigen Bart oder ganz runter.

Er scheint auch manchen der typischen aber unrealistischen Vorstellungen anzuhängen, welche man so in AB-Foren liest: "Hätte ich damals in der Jungend einfach mitgemacht, wäre ich heute kein AB". Er glaubt es sei eigentlich leicht, wenn man nur halbwegs mit der Masse mitzieht. Aber so einfach kann man es sich nicht machen. Frauen stellen heutzutage sehr hohe Ansprüche und können dies auch. Die Konkurrenz schläft außerdem nicht. Wer da als Mann nicht optimal aufgestellt ist, geht mit Pauken und Trompeten unter.

Ratgeber lesen und beten ist zwar schön und gut. Doch in seiner Situation sollte er sich primär erst mal auf das Beseitigen der äußerlichen Defizite konzentrieren: Ernährung, regelmäßig in die Muckibude, Körperpflege. Dann hat er irgendwann vielleicht mal eine reelle Chance.


Alles was Du schreibst, klingt immer nur, als wolltest Du einen Wettkampf gewinnen, diesmal einen, der auf öde und total maintreamige Äußerlichkeiten ausgerichtet ist - schon mal was von Sympathie und Zuneigung gehört? Die kannst Du Frauen aber nicht entgegenbringen, wenn sie für Dich immer nur feindliche, übermächtige Wesen sind, die heimlich die ganze Welt steuern... DAS ist der Punkt, wo Du der bösen, bösen "Konkurrenz", die Du überall witterst, wirklich "unterlegen" bist: Es geht um Gefühle, das ist der Knackpunkt. Aber egal, ich will da gar nicht weiter diskutieren - nur so viel (auch wenn das in Foren wie diesem ja schon 1000x angeführt wurde und nichts Neues ist): schau Dir mal die Männer (und Frauen) an, die draußen herumlaufen - fast niemand entspricht den Kriterien, die Du einforderst (von den Männern entsprechen dem meinem Eindruck nach übrigens noch deutlich weniger als von den Frauen) - aber fast alle von ihnen haben und hatten ihr Leben lang Partner/innen. Und Du bist davon besessen, bei dem Menschen aus dem Fernsehbeitrag würde es an solchen Dingen scheitern - die Art und Weise, wie Du ihn diesbzgl. zerlegst, finde ich einfach nur absurd...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 17:49 
Offline

Registriert: 02.09.2014, 22:41
Beiträge: 123
Lion hat geschrieben:
Den Bartansatz finde ich nun nicht tragisch. Halt mal einen Tag nicht rasiert. Sieht nicht "fusselig" oder so aus (das würde erst eintreten, wenn mehrere Tage nicht rasiert worden wäre).

Ganz am Anfang etwa bei 0:05 sieht man schon, dass da teilweise kein Bart wächst, wo einer sein sollte. In dem Fall lieber rasieren.

Lion hat geschrieben:
Charakterlich kommt er etwas zu weich rüber.

Ich höre gerade im Hintergrund den Ton zum Video.

Er: "Ich sage jetzt ausdrücklich nicht, ich möchte nächste Woche ne Freundin haben, das ist illusorisch und das ist auch der völlig falsche Weg"

Könnte man einerseits fragen: Warum diese Einschränkung? Was wäre denn, wenn er nächste Woche eine Frau sieht, in die er sich verguckt?

Er sagt dann weiter: "Sondern ich träume davon ... wieder zu zufriedener mit mir selber zu sein, mich selber mehr annehmen zu können und aus dieser Position der Stärke wünsche ich mir dann -so Gott will- dass irgendwann mein Schatz oder .... ja ... eine nette Dame mir dann über den Weg läuft".

Klingt mir alles zu sehr nach Zufall ("über den Weg läuft") und Fügung ("so Gott will", "träume", "wünsche").

Die "Position der Stärke" ... wie soll dieser erreicht werden? Was muß passieren? Aus meiner Sicht ist die Position der Stärke eine Entscheidung, die getroffen werden will und nichts, was man erlernt oder dergleichen.

Seh ich auch so. Im Beitrag wird gesagt, er habe noch nie eine Frau direkt angesprochen, und er habe "Angst vor Zurückweisung". Da sind scheinbar Blockaden, den normalen direkten Weg zu gehen: Äußeres optimieren und Frauen aktiv ansprechen. Das scheint er zu vermeiden und sich lieber auf Nebenkriegsschauplätze zu konzentrieren. Die Zurückweisung, welche er vor etwa 25 Jahren in der Schule bekam, bewegt ihn offenbar noch immer. Sicher war das damals eine unschöne Sache, allerdings müssen die meisten Männer im Laufe ihres Lebens unangenehme Körbe einstecken. Das ist leider Teil des Spiels.

Und so hofft er, dass irgendwann eine Frau quasi vom Himmel fallen möge. Allerdings sollte er dafür dem lieben Gott auch eine Chance geben und Frauen ansprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 18:19 
Offline

Registriert: 02.09.2014, 22:41
Beiträge: 123
eine hat geschrieben:
Alles was Du schreibst, klingt immer nur, als wolltest Du einen Wettkampf gewinnen, diesmal einen, der auf öde und total maintreamige Äußerlichkeiten ausgerichtet ist - schon mal was von Sympathie und Zuneigung gehört? Die kannst Du Frauen aber nicht entgegenbringen, wenn sie für Dich immer nur feindliche, übermächtige Wesen sind, die heimlich die ganze Welt steuern... DAS ist der Punkt, wo Du der bösen, bösen "Konkurrenz", die Du überall witterst, wirklich "unterlegen" bist: Es geht um Gefühle, das ist der Knackpunkt. Aber egal, ich will da gar nicht weiter diskutieren - nur so viel (auch wenn das in Foren wie diesem ja schon 1000x angeführt wurde und nichts Neues ist): schau Dir mal die Männer (und Frauen) an, die draußen herumlaufen - fast niemand entspricht den Kriterien, die Du einforderst (von den Männern entsprechen dem meinem Eindruck nach übrigens noch deutlich weniger als von den Frauen) - aber fast alle von ihnen haben und hatten ihr Leben lang Partner/innen. Und Du bist davon besessen, bei dem Menschen aus dem Fernsehbeitrag würde es an solchen Dingen scheitern - die Art und Weise, wie Du ihn diesbzgl. zerlegst, finde ich einfach nur absurd...

Um mich geht's hier nicht. Ich geb dir zwar recht, dass die Fähigkeit zu Empathie, Sympathie und Zuneigung wichtig ist. Der MAB aus dem Fernsehbeitrag wirkt auf mich allerdings so, als hätte er in dieser Hinsicht kein Defizit (man höre sich an, wie er über seine Fast-Beziehung mit einer ABine spricht). Wenn dies alleine ausschlaggebend wäre, wäre er wohl nicht mit 40 noch Jungfrau, und umgekehrt wäre Jeremy Meeks kein Frauenschwarm.

Zur Behauptung, ich würde Frauen als "feindliche, übermächtige Wesen, die heimlich die ganze Welt steuern" ansehen und die Konkurrenz als "böse, böse":

Ich sehe Frauen nicht als feindlich an. Und sie sind nur in einem speziellen Bereich "übermächtig" - auf dem Partnermarkt, und zwar aus biologischen Gründen. Umgekehrt sind Männer den Frauen in der Regel im Bereich "Körperkraft" deutlich überlegen, ebenso aus biologischen Gründen. Beides ist eine Selbstverständlichkeit. Ausnahmen wie etwa Jeremy Meeks und Nikki Adler bestätigen die Regel. Sollen Frauen die Männer jetzt als "feindliche, übermächtige Wesen, die heimlich die ganze Welt steuern" ansehen, nur weil sie ihnen in einem Bereich naturgemäß überlegen sind? Ich denke das macht keinen Sinn.

Die Konkurrenz und der Wettbewerb sind weder "gut" noch "böse". Das sind keine hilfreichen Kategorien. Der Wettbewerb ist schlicht und einfach "hart" und die Konkurrenz "unerbittlich", aber das ist in anderen Lebensbereichen ja nicht anders. Dies festzustellen sagt nichts über Sympathie- und Zuneigungsfähigkeit aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2009, 23:38
Beiträge: 645
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: Männlich
Status: HC+AB
Alter: 100
Ich finde es mutig, sich als Alt-AB einem Fernsehpublikum gegenüber zu präsentieren.
Mir selbst wäre so etwas hochnotpeinlich und es ist immer auch risikobehaftet, weil man nie weiß, was der betreffende Sender aus der Story macht.
Aber letztendlich ist es hilfreich dabei, die AB-Problematik im öffentlichen Bewußtsein ankommen zu lassen.
Früher wurde dieses Thema in den Medien ja weitgehend totgeschwiegen.

_________________
Eine der besten Forumsfunktionen: Deaktivierung der Wortzensur, um anstelle von Sternchen den Klartext lesen zu können
(siehe Persönlicher Bereich, Abschnitt "Optionen" --> Einstellungen --> Anzeigeoptionen ändern).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 02.10.2014, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2009, 10:42
Beiträge: 21
Tiger hat geschrieben:
.....weil man nie weiß, was der betreffende Sender aus der Story macht.

Dagegen ist man nicht gefeit, wenn man sich so der Öffentlichkeit präsentiert.
Allerdings lässt sich wohl beobachten, dass man bei öffentlich-schlechtlichen Sendern besser aufgehoben ist, als bei den Privaten mit dem RTL2-Niveau.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 02.10.2014, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2014, 21:32
Beiträge: 2
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Alter: 0
Am Aussehen liegt es bei ihm ganz sicher nicht. Ich will jetzt nicht bestreiten, dass man das eine oder andere optimieren könnte. Aber auch so wie er ist, liegt er optisch mindestens im unteren Mittelfeld und könnte, so wie die meisten anderen Männer seiner Attraktivitätsklasse auch, eine Freundin finden.

Sein Hauptproblem ist, dass er keine Frauen anspricht. Da kann er so gut aussehen, wie er will, die Frauen werden niemals aktiv auf ihn zugehen. (Selbst wenn er wie George Clooney aussieht.) Wenn er es nicht schafft, Frauen mit einem frechen Spruch anzuquatschen, sie wegen ihrem albernen Kleidungsstil aufzuziehen, auch mal ein paar anzügliche Witze rauszuhauen (auch auf die Gefahr hin, dann als Sexist dazustehen), dann wird er wohl keine Freundin mehr finden. Die vielen TV-Auftritte sind sehr mutig, aber bei der Partnersuche nicht unbedingt hilfreich, wie man sieht.

Ich will damit nicht sagen, dass er sofort eine Freundin haben kann, wenn er endlich mal eine Frau anspricht. Vierzig Jahre AB-tum haben Spuren hinterlassen, die man nicht so eben mal beseitigen kann. Spuren, die die Frauen meist schon nach einem kurzen Gespräch erkennen. (Nachweis in Robin Sprenger: Männliche Absolute Beginner) Aber wenn er keine Frauen anspricht, wird es ganz sicher nichts mehr mit einer Freundin für den netten Herrn.

_________________
Mein Blog: derlangewegzumerstenmal.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 03.10.2014, 14:47 
Offline

Registriert: 02.09.2014, 22:41
Beiträge: 123
DirkDLW hat geschrieben:
Am Aussehen liegt es bei ihm ganz sicher nicht. Ich will jetzt nicht bestreiten, dass man das eine oder andere optimieren könnte. Aber auch so wie er ist, liegt er optisch mindestens im unteren Mittelfeld und könnte, so wie die meisten anderen Männer seiner Attraktivitätsklasse auch, eine Freundin finden.

Männer im unteren Mittelfeld haben es schon ziemlich schwer eine Freundin zu finden, und man sollte ehrlich sein: Vielen gelingt das trotz großer Anstrengungen und obwohl sie objektiv alles richtig machen, am Ende trotzdem nicht. Ich halte es für sehr wichtig, das Aussehen bestmöglich zu optimieren. Das kann am Ende doch den kleinen Unterschied ausmachen, ob man durch's Raster fällt oder gegen die Konkurrenz bestehen wird.

DirkDLW hat geschrieben:
Sein Hauptproblem ist, dass er keine Frauen anspricht. Da kann er so gut aussehen, wie er will, die Frauen werden niemals aktiv auf ihn zugehen. (Selbst wenn er wie George Clooney aussieht.)

Also wenn er zu den 0,5% bestaussehendsten Männern gehören würde (Jeremy Meeks), würden sich die Frauen von selbst an ihn ranschmeissen. Für alle anderen hast du recht: Ansprechen ist eine notwendige Voraussetzung. Dass er dies nicht tut, ist sein Hauptproblem, es ist der garantierte Showstopper.

DirkDLW hat geschrieben:
Wenn er es nicht schafft, Frauen mit einem frechen Spruch anzuquatschen, sie wegen ihrem albernen Kleidungsstil aufzuziehen, auch mal ein paar anzügliche Witze rauszuhauen (auch auf die Gefahr hin, dann als Sexist dazustehen), dann wird er wohl keine Freundin mehr finden.

Das ist eine unsinnige, mittlerweile überholte Taktik, die vor mehr als 10 Jahren im Dunstkreis der PU-Community die Runde machte, eine fixe Idee. Davon würde ich abraten, das wäre ziemlich schädlich, er würde völlig zurecht als Sexist angesehn werden und sich seine wenigen Chancen auch noch vergraulen. "Lob des Sexismus", "Cocky und Funny" u.ä., diese Glaubenssätze sind heute als gescheitert anzusehen. Grundsätzlich: Finger weg von PU-Esoterik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 04.10.2014, 09:27 
Offline

Registriert: 03.06.2007, 14:50
Beiträge: 24
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Lion hat geschrieben:
Die "Position der Stärke" ... wie soll diese erreicht werden? Was muß passieren? Aus meiner Sicht ist die Position der Stärke eine Entscheidung, die getroffen werden will und nichts, was man erlernt oder dergleichen.


Das sehe ich auch so. Zentral ist es aber, diese Entscheidung auch durchzuhalten. Und hieran scheitern die meisten ABs. Sie fallen früher oder später in ihre alten Denkmuster zurück.

Um neue Verhaltensweisen zu manifestieren, braucht es einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen konsequenter Anwendung. Bei Denkmustern würde ich mindestens dieselbe Zeitspanne ansetzen.

_________________
An Atlantic tradition.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 04.10.2014, 20:54 
Ein Ausschnitt aus der Polylux-Sendung von 2007, in der Klaus auch schon interviewt wurde, ist noch auf YouTube zu sehen. Ich war etwas schockiert, wo sehr Klaus ist in den letzten Jahren äußerlich gealtert ist.

http://www.youtube.com/watch?v=Kad73dlwVDs

Und kann es sein, dass Klaus auch medizinische Probleme hat? Mir kommt es so vor, als ob er NDR-Interview beim Sprechen nur die Muskeln seiner linken Gesichtshälfte bewegen würde- ist er am Gesicht halbseitig gelähmt?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AB im NDR-Fersehen
BeitragVerfasst: 05.10.2014, 03:08 
Offline

Registriert: 02.09.2014, 22:41
Beiträge: 123
steven1983 hat geschrieben:
Ein Ausschnitt aus der Polylux-Sendung von 2007, in der Klaus auch schon interviewt wurde, ist noch auf YouTube zu sehen. Ich war etwas schockiert, wo sehr Klaus ist in den letzten Jahren äußerlich gealtert ist.

Es sind 7 Jahre vergangen und er hat auch im Gesicht zugenommen.

steven1983 hat geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=Kad73dlwVDs

Die gute alte Polylux-Sendung! Ich musste beim Lesen der Youtube-Kommentare schmunzeln. Da finden sich ein paar sehr kluge Bemerkungen.

steven1983 hat geschrieben:
Und kann es sein, dass Klaus auch medizinische Probleme hat? Mir kommt es so vor, als ob er NDR-Interview beim Sprechen nur die Muskeln seiner linken Gesichtshälfte bewegen würde- ist er am Gesicht halbseitig gelähmt?

Ja, jetzt wo du's sagst! Ist schon auffällig, war aber 2007 noch nicht so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz