†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 22:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hurra, hurra, der Felix der ist da!
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 16:27 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Kennt den Spruch noch jemand? Ich komme darauf, weil gestern Loriots "Ödipussi", einer der ultimativen AB-Filme, im TV lief und ich da Walter Hoor als Ballettmeister mit dem Song "Meine Schwester heißt Polyester" gesehen habe. Hoor war ja für sein komödiantisches Talent bekannt, ist aber privat wohl eher ein trauriger Clown gewesen und vor fast einem Jahr mit 91 einsam und allein in seiner Wohnung verstorben. Offenbar war er AB. Frau und Kinder hat er offenbar nicht gehabt. Besonders männlich wirkte er ja auch nicht. Schwul soll er aber nicht gewesen sein. Bleibt also nur noch die Vermutung, dass er AB gewesen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 25.12.2016, 16:27 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Sei auf der Hut. Demnach hättest du ja auffällige Ähnlichkeiten mit Walter Hoor. Deine Probleme mit den der anderer zu übertünchen v.a. mit belanglosen Gedankensprüngen und Übertreibungen soll ja ein beliebtes Anzeichen sein.
Nutz das besinnliche Fest: Warum rennst du vor Gehaltvollem davon? Wo kommst du her, wo willst du hin? Mach aus dir nicht den Henry. Oder: Warum tust du es?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 18:20 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Hab ich Ähnlichkeit mit dem Hoor, frankie? Siehe http://img.oldthing.net/4399/18658184/0 ... uemmer.jpg
Ich glaube, eher nicht, zumal der auch noch in späteren Jahren sehr viel mehr Haare auf dem Kopf hatte als ich.

Und natürlich bin ich hier, um meine Stimmungen mit anderen Gleichgesinnten zu teilen. Zum Beispiel mit dir, Rosta. Wobei es mir natürlich lieber wäre, meine Stimmungen mit netten, sympathischen ABinen als mit allzu verkopften MABs zu teilen. ;) Aber natürlich wünsche ich auch dir frohe, vom Familienstress nicht betroffenene, unbeschwerte Festtage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Hach Trosti. Sei doch nicht immer so platt. Es geht doch nicht um "das Äußere". Sondern um das "das Innere". Bild 8)
Und wo hast du zwischen uns Gleichsinn gefunden? :o Ich meine.... den Loriot-Film bezeichnest du als einen der ultimativen AB-Filme. Blöd nur, dass damit nur jene gemeint sein können, die die Flirtereien nicht kapieren oder mit der (Gegen-)Interessensbekundung überfordert sind als auch sich selbst blockieren um JAAAA BLOß nicht in die Gefahr einer potentiellen Anbahnung zu kommen.
Trifft das auf mich zu? - ja eben - Null. Gar nicht.
:)

Ich würd jetzt auch echt wie früher viel lieber durch die Häuser ziehen, statt hier den Rest vom Wein hier allein vor dem PC zu süppeln. Wie ein echter Habenichts eben.
Jetzt einfach mal die Zeit um 10 Jahre zurückdrehen ... mit dem Wissen von heute ... das wär's gewesen!! Hoho. Ohhh ja. Naja, aber es ist nun mal jetzt wie es ist.
Wär auch schon gewesen wirklich Gleichgesinnte (von meinem Standpunkt aus) in den AB-Foren finden. Oder ähnlichen Foren, in der ich auch mal unterwegs war. Mit denen man mal was unternimmt. Aber auf dem Weg solls wohl nicht so gewesen sein. Tjoa, also muss nun mal wieder ne neue Lebensplanänderung her.

Was freu ich mich schon auf übermorgen. Wo ich offiziell meiner Sachbearbeiterin verklickern werde, dass ich mich von den ganzen Hilfsinstitutionen, also Suchtberatung,Lebensberatung und hassenichgesehn LaberLaberSchwurbel-Psychositzungen abgemeldet habe. Entgegen der EGV (die ich unterschrieben habe).

Aber is mir mittlerweile wurscht. Denn dadurch kann das kommende Jahr nur noch lustiger werden. -hüpf-

Zum Wohl. -trinken- (der Wein ist echt gut)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
So, mit nem Franziskaner die Sachlage mal ... unverkopferistisch ... hinterhergespült erklärt: :P (durch Lebenserfahrung zertifiziert -crazy- )

Bild

Bild

Bild

Jetzt sind keine Pussys gefragt. Sondern aufrichtigere Dinge: Brüderlichkeit.
Männer werden Frauen retten. Und so manchen Mann. Notfalls gegebenfalls sich selbst.
Aber keine Frau einen Mann.
Und schon gar nicht, wenn es um Werte geht.

Kanpai!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Neujahrsgrübelei
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Altbekannte bringen Vertrauen.
Neubekannte Abwechslung.
Stillstand, Aufstieg, Abstieg. Die Aussichten rundweg.
Erfolg erwirkt. Entschiedenheit markiert.
Der Fortschritt schließlich nur zählt.

Im vorraus frohes neues Jahr. Man liest sich. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
@Trosti

Kenn den Menschen nicht. Und laut Google weiss man auch nicht viel über ihn. Als einziger Schauspieler fällt mir noch Horst Krause ein, der AB sein dürfte. Er berichtete zwar mal von einer früheren Beziehung zu einer Frau, bleibt aber sehr vage.

Aber seis drum. Hilft uns auch nicht weiter.

@ Rosta "Gleichgesinnte" dürftest Du unter Brücken, auf Parkbänken und in Wärmestuben finden. Wobei diese Menschen wohl eher weniger für ihr Los was können.... :|

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 17:15 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Unter den Schauspielern dürfte es sicher auch den ein oder anderen AB geben. Nur meistens erfährt man ja nichts darüber, denn kaum jemand dürfte sich öffentlich als AB outen. Ich vermute, dass die als Emanze abgestempelte Eva Pflug, die unglücklich in Dietmar Schönherr verliebt war, ABine gewesen ist. Auch sie war wohl partnerlos und verstarb einsam in ihrer Wohnung.

Über Rosta mache ich mir allerdings schon einige Sorgen, wenn ich das lese, was er oben geschrieben hat. Wieso gibst du Therapiemaßnahmen, die dir angeboten werden, so leichtfertig auf?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Rosta hat geschrieben:

Was freu ich mich schon auf übermorgen. Wo ich offiziell meiner Sachbearbeiterin verklickern werde, dass ich mich von den ganzen Hilfsinstitutionen, also Suchtberatung,Lebensberatung und hassenichgesehn LaberLaberSchwurbel-Psychositzungen abgemeldet habe. Entgegen der EGV (die ich unterschrieben habe).

Aber is mir mittlerweile wurscht. Denn dadurch kann das kommende Jahr nur noch lustiger werden. -hüpf-

Zum Wohl. -trinken- (der Wein ist echt gut)

Es geht also weiter bergab! Na wenns dir Spaß macht! -ha- :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta ist noch nicht weit genug unten angekommen um zu merken dass er Hilfe braucht.

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.12.2016, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Burt... Hilfe ist nicht gleich Hilfe. Etwas gut meinen ist nicht gleich gutes tun. Aber das kann man auch 10x der Wand sagen ...

Wenn unsere Sozialindustrie meint das Thema Männlichkeit,demnach auch unser allgemein gesellschaftliches Zusammenleben wie auch die eigene Gefühlswelt, Erfahrungen wie auch die tatsächlichen Regeln unserer Umwelt ins lächerliche zu ziehen und abzuwatschen..., dann können die mich einfach gesagt mal kräftig am Arsch lecken !!!!!!
Ich will endlich vorwärts kommen. Aufrichtig. Und mich nicht weiter ablenken wie bisher. Ob mit Medikamenten oder Kochkursen. Dinge totzudiskutieren... oder mich in einer Selbsthilfegruppe lediglich auskotzen ohne daraus wertvolle, radikale Veränderungen schöpfen zu können.

Vor allem geht mir dieses "bloß keine Gefühl verletzen"-Haltung am Sack.

Unter anderem war ich in 2 Caritas-Gebäuden,Vereine - wie mans auch nenn mag. Zu einer bin ich freiwillig hin. Zur anderen wurde ich geschickt.
Wie die Gespräche genau abliefen schenk ich mir jetzt, weil ich keinen Bock für nix und wieder nix habe dazu nen Fass aufzumachen.
Aber ich erläutere es mal mit diesem Stück Papier hier:

https://www.caritas-darmstadt.de/cms/co ... ?d=a&f=pdf
Zitat:
Geht es nun in der Diskussion um Mann und Frau, um die Frage von Sexualität, so müssen die meisten Männer erst einmal lernen, was Intimität eigentlich bedeutet. Vertrauensvoller Kontaktaufbau, Zärtlichkeit, langsames
Wachsen von Nähe, daraus kann für viele Männer, leider nicht muss, die
Voraussetzung zur sexuellen Begegnung werden. Für viele Männer ist das
größte Problem, dass für Frauen Intimität am Anfang steht und die mögliche
sexuelle Vereinigung gar nicht diese zentrale Bedeutung hat. So beharren
die meisten Männer nach wie vor auf dem männlichen Initiativrecht und einer
weiblichen Passivitätspflicht, weibliche Avancen und Aktivitäten werden
rasch mit negativem, ja verruchtem verknüpft. Die Auffassung, die Initiative
zur Anbahnung sexueller Kontakte stünde in erster Linie Männern zu, setzt
der weiblichen Aktivität Schranken.
Die gleiche Funktion hat die ebenfalls sehr alte Annahme, die sexuellen Bedürfnisse von Männern seien stärker als die von Frauen.


Wem hier keine Alarmglocken schellen, dem wünsch ich ein aufweckend aufrüttelndes Jahr 2017.
Aber ich weiß dass sich sowieso nix ändern wird.
Ich hoffe einfach nur noch dass ich nächstes Jahr in der Praxis vermehrt Glück haben werde. Und ich die richtigen Leute treffen werde. Schaun mer mal :) (nein keine Frauen. und falls der mancher heirzu nen Gedankentwister hat: nein, auch keine schwule Erlebnisse)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2016, 00:36 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Siehst Du eigentlich das Thema "Männlichkeit" als Ursache für all Deine Probleme bzw. für Deinen bisherigen Lebensweg?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2016, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat kein Problem mit seiner "Männlichkeit". Sondern mit sich und seinem Selbstwert. Das was er spürt, sind nur Symptome von etwas tiefer liegenden und weitaus schwerwiegenderem.

Das sich ständig in Vordergrund spielen, saufen, das finden von irgendwelchen Beweisen für irgendetwas, was ausser ihm kein anderer versteht, sich aber damit von anderen abheben kann. Keine Fähigkeit selbst die Verantwortung zu übernehmen, stattdessen anderen, insbesondere der Gesellschaft die Schuld zu geben für sein persönliches Unglück. Bei der Herleitungen seiner "Beweise" empfinde ich ihn als überheblich, glaubt als hätte er die Weisheit mit den Löffeln gefressen. Neid gegenüber Akademikern, anderen "besser gestellten" sowie andrs denkenden Menschen incl. Abwertungen dieser.

Vieles erinnert mich daher an eine narzistische Persönnlichkeitsstörung. K.A. ob es wirklich eine ist, aber definitiv würde ich ihn eher für einige Monate in einer Intensivtherapie sehen, als so manch anderer hier. Aber das wird nicht passieren. Jeder hat das Recht sich selbst zu richten. Er macht es auf die langsame Tour. Angst um ihn habe ich schon lange nicht mehr.

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Männlichkeit vs. Selbstwert . Ehhh - ja.
Geht noch ein bissl mehr Widersprüchlichkeit?
Als ob es zwischen diesen 2 Punkten keine Verbindung gäbe. Geschweige elementar wichtige Zusammenhänge.

Übrigens nett was dir gegenüber mir sonst noch so einfällt. Diese Küchenpsychologie ist mir übrigens bestens bekannt. Vor allem dieses "etwas finden was kein anderer versteht, um sich damit als etwas besseres,erleuchteres als die anderen zu fühlen". So als Ausgleich für das ansonsten erbärmliche Leben. Richtig oder?
Dumm nur dass das auf mich nicht zutrifft.

Ich bin nicht neidisch. Ich bin enttäuscht. Und mittlerweile wütend.

Bis 26 lebte ich getreu dem Motto: "Lass mal die anderen machen, für jene(und allgemeine) Themen biste zu blöd". Kannste mir glauben oder auch nicht. Ich sachs dir aber ganz ehrlich.
Dann kam bei mir halt die Phase, in der ich nach gewissen (wiederkehrenden) Erlebnissen anfing alles zu hinterfragen. Mich in allen Richtungen ausstreckte. Neufindung. Entdeckte Dinge, die mein Weltbild zerschmetterten. Aber so richtig. Man geht nun hin, will sich mit dieser Erkenntnis austauschen, ggf. berichtigen lassen weil es ja vielleicht doch nicht so krass sein könnte. Oder man lösungstechnisch auf dem falschen Dampfer sein könnte. Aber außer dass man sich über diese Dinge lustig macht, sie abwiegelt,beschwichtigt. vor allem bevor man sie überhaupt wirklich aufgenommen,verstanden als auch überhaupt verstehen wollte, wird man von genau jenen ach-so-guten Akademikern oder sonst vermeintlich eloquent Gutgebildeten eben nun mal im Stich gelassen. Und wenn ich von "den Akademikern" spreche, dann meine ich damit die Mehrheit.
Schau dir doch den abtreff an. Eine Hochburg der Akademiker. Und gleichzeitig eine der Feministen. Ob Hardcore,gemäßigt,passiv/unbewusst oder "bis in die 70er/80er/90er war der Feminismus gut" ist dabei schnuppe, weil das allesamt bewiesenermaßen DRECK ist. Oder Dinge wie LMS oder SMV, die für die einfacher Hokuspokus sind. Womit dadurch auch die unterirdischen Beiträge dort zu erklären sind. Vor allem mittlerweile.
Natürlich gibt es auch genug Akademiker da draußen die hinter dem Scheiß geblickt haben. Die sind aber eben nun mal leider nicht in hilfeforen unterwegs (spätestens durch Zügelung der kickban). Oder aufs RealLife bezogen: Machen daraus kein offenes Ding sondern ziehen sich vielmehr einfach zurück. Halten sich bedeckt. Oder konzentrieren sich in ihrer eigenen Gruppe.
Ist genau dasselbe wie öffentlich unverhohlen die Aussage zu machen die AfD für wählbar zu halten. Hab ich Anfang diesen Jahres mit 2 "Freunden"(ehemalig) in einem Irish Pub gemacht. Der Arbeiter hatte damit kein Problem. Der Akademiker(verheiratet) war gleich dran mir zu signalisieren: "doch nicht so laut!". Weißte, genau solche Beispiele mein ich, auf die ich immer immer wieder stoße. Um dann gleichzeitig in den Nachrichten zu lesen: "guck mal, die ungebildeten Männer haben vermehrt Trump/Brexit/AfD/Sauron den dunklen Herrscher usw.usf. gewählt. Los! Kackt auf sie! Schießt...eh...scheißt auf sie!". Was verhältnismäßig wohl auch so ist. Und genau deswegen zu denken geben müsste.




@dfg82:
Auf jeden Fall.
Allerdings müsste man ,vor allem heutzutage, natürlich erstmal klären was man unter Männlichkeit versteht. Oder verstehen könnte.

Ich hab mal an einem Webinar zu dem Thema teilgenommen. Zwei Fragen daraus schreib ich hier mal aus meiner Sicht ab:

Frage 2b: "Schreib deine Definition dessen, was einen Mann ausmacht, in ein paar kurzen Stichpunkten auf".
Geschrieben hatte ich: "Souveränität, Führungskraft, allg. Fahigkeiten/Fertigkeiten , Organisation, unabhängige wie soziale Präsenz, Verteidigungspotential
Frage 2c: "Warum denkst Du, sind diese (Punkte, die Du notiert hast) so wichtig?
Geschrieben hatte ich: "Für Anerkennung, Akzeptanz, respektabler sozialer Umgang , (demnach) potentielle sexuelle Attraktion, Motivation

Unabhängig davon ist aber wohl das fundamentalste, (s)ein eigenes Lebensziel,Lebenszweck,Bestimmung,Talent... wie man es nennen mag ... zu finden und auszuleben. Vor allem mit oberen Hauptes aus innerer Überzeugung heraus in den Alltag hinein.

Wenn ich mir darüber nie kontroverse Gedanken v.a. gegenüber mich selbst gemacht hätte, insbesondere über die Sexualität,
Bild
dann hätte ich meine Gedanken dass ich ein nutzloses, durch und durch liebensunwürdiges, unbrauchbares Stück Scheiße bin derart verinnerlicht, dass es für mich nur noch den Tod gäbe. Oder einfach alles egal ist.
Ich erinnere mich da selbst an einen Plan von mir, damals, mich in eine Art extreme SM bzw. Sklaven-/Dienerhaltung (Dom/sub) zu unterwerfen. Hatte ich meine ich in meinem Vorstellungsthread erwähnt gehabt.


Und da wären wir wieder beim Selbstwert. Wie wird der aufgebaut? Durch Erfolg. Wie wird Erfolg aufgebaut? Durch richtige Vorbilder. Welches sind richtige Vorbilder? Aufrichtige, ehrliche, >wirksame< Werte. Werte, die nicht nur schön klingen, sondern gutes erbringen. Womit wir wieder bei "Etwas gut meinen ist nicht gleich gutes tun." sind. Deswegen auch mittlerweile meine Vorliebe zu Kontroversem. Weil ich mein Weltbild mit 26 alleine umkippen musste. Nur: Ich Trottel komme bis heute nicht mehr aus meinem Sessel der Theorie heraus! Welches mein eigentliches, momentanes Problem ist. Nicht was der Burt da behauptet. 2 Schritte brauchts ja jetzt noch dazu: Wille. Und Umsetzungskraft. Mir fehlts an zweiterem. Vor allem weils mein Umfeld nicht besser weiß. Und ich in der Praxis überfordert bin. Und DADURCH wieder zurückfalle.

Deswegen habe ich nächste Woche nun doch im Gegensatz zu meiner heutigen Erwartung doch einen Termin. Bei einer ganz anderen Suchtberatung. Schaun mer mal was die zu sagen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
Dumm nur dass das auf mich nicht zutrifft.


Nein, natürlich nicht.....
:roll:

Rosta hat geschrieben:
Und da wären wir wieder beim Selbstwert. Wie wird der aufgebaut? Durch Erfolg. Wie wird Erfolg aufgebaut? Durch richtige Vorbilder. Welches sind richtige Vorbilder? Aufrichtige, ehrliche, >wirksame< Werte. Werte, die nicht nur schön klingen, sondern gutes erbringen. ....


Selbstwert wird nicht durch Erfolg aufgebaut. Erfolg entsteht durch Selbstwert. Man kann seinen Selbstwert zwar auf Erfolg aufbauen - Narzissten tun das in der Regel- aber wenn der Erfolg ausbleibt, bricht der Selbstwert zusammen. Damit er also stabil bleibt, muss er von wo anders herkommen.

Erfolg wird auch nicht durch Vorbilder aufgebaut. Und Vorbilder sind schon gar keine Werte.


Rosta, Du laberst hier einfach sinnloses, wirres Zeug. Keine Ahnung wie hoch Deine Promillewerte gerade mal wieder sind, aber ich gehe jede Wette ein dass ich damit bereits bewusstlos wäre....

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Filme, Kinder, Song, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz