†Absolute Beginners: Unerfahren

Labern, nicht unbedingt über AB-Themen
Aktuelle Zeit: 18.10.2019, 23:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 04:47 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Die ISS ist übrigens auch für jeden Hobbyastronomen zu beobachten.

Bei allem was ich bisher "innen" und "um" der sogenannten ISS gesehen habe glaube ich inzwischen, dass das von der Erde zu beobachtende Objekt eine Art UFO also unbekanntes Flugobjekt oder eine Art Hologramm sein muss.

deutscher Ausschnitt dazu: https://youtu.be/B78ZRcq4xiQ?t=1h59m31s
englischer Ausschnitt dazu inkl. zwei nachfolgenden Hologrammbeispielen von Japan: https://youtu.be/5e-RnKAN9qY?t=58m15s

Zudem: Wo sind überhaupt die angeblichen ~1500 Satelliten? Von ihnen ist komischerweise nirgendwo etwas zu sehen.
Er behauptet, Untersuchungen mit Zoom-Kameras hätten bewiesen, dass es sich um ein Hologramm handeln würde. Er gibt keine Quellen dazu an. Er behauptet, erfolgreiche Raketenstarts würden irgendwo in unbewohnten Gebieten unbemerkt abstürzen. Sorry, aber ich höre da oftmals nur Behauptungen und sehe keinerlei Beweise.

Zitat:
18) Die Michelson- Morley und Sagnac Experimente versuchten die Veränderung der Lichtgeschwindigkeit aufgrund der angeblichen Bewegung der Erde durch das Weltall zu messen.
Das stimmt gar nicht:

Das Michelson-Morley-Experiment hatte zum Ziel, die Geschwindigkeit der Erde relativ zum Lichtäther auf ihrer Bahn um die Sonne nachzuweisen, oder anders ausgedrückt, die Geschwindigkeit des Äthers relativ zur Erde („Ätherwind“).

Das sind zwei verschiedene Dinge. Spricht für die Kompetenz des Autors. :mrgreen:

Zitat:
21) Wenn sich die Erde wirklich ständig mit 1.600 km/h nach Osten drehen würde, sollten Hubschrauber und Heißluftballons in der Lage sein, einfach über der Erdoberfläche zu schweben und darauf warten, daß ihr Zielort auf sie zukommt!

Zitat:
25) Wenn sich die Erde und ihre Atmosphäre wirklich ständig mit 1.600 km/h nach Osten drehen würden, dann sollten durchschnittliche Passagierflugzeuge, die mit einer Geschwindigkeit von 800 km/h fliegen, niemals in der Lage sein, ihre östlich gelegenen Zielorte zu erreichen, bis diese sie von hinten her einholen! Westliche Zielorte sollten vergleichsweise mit der dreifachen Geschwindigkeit erreicht werden, aber dies ist nicht der Fall.


Da hat jemand einfache Mechanik nicht verstanden. Der Ballon und das Flugzeug bewegen sich nämlich auch ständig mit 1600 km/h nach Osten. Jeder Mensch macht das übrigens, zu jedem Moment. Wenn ich auf einem fahrenden Zug stehe und in die Luft springe, so fährt der Zug unter mir ja auch nicht weiter - es sei denn, er beschleunigt. Das sind übrigens zwei angebliche Beweise, die dasselbe angeblich Problem betreffen. Kommt da sogar noch öfter vor. Da kann man höchstwahrscheinlich 20 Beweise mit ein und derselben Erklärung abfertigen.

Zitat:
193) Kein Kind oder nicht- manipulierter Mensch, der seine Sinne beisammen hat, würde je darauf schließen, oder gar seiner Sinne nach begreifen, basierend auf seinen eigenen, persönlichen Erfahrungen, daß die Erde eine in einer Umlaufbahn um die Sonne herum befindliche, rotierende Kugel wäre!
Jo, dafür hat sich ja auch die Wissenschaft herausgebildet, um unsere Umwelt zu untersuchen, du Trottel. Vor allen Dingen gleich mal ein Totschlagargument: "Kein normaler Mensch würde so denken.". :lol:

Sorry, Rosta, aber wenn die anderen Beweise ähnlicher Kategorie sind, muss man dem Ersteller dieses Videos attestieren, dass er keinerlei Ahnnung von Physik hat. Jo, am Ende kommen dann noch Freimaurer, die Juden etc. als Beweis daher. Das ist alles der ganz große Schwachsinn!!!!!!! -crazy- -crazy- -crazy- -evil- -evil- -evil- :mrgreen: :mrgreen:

Das sage ich mit meiner Erfahrung aus Physik-LK und einjährigem Physik-Studium. :mrgreen:

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Bist du auch der Meinung, die Mondlandung hätte nie stattgefunden?
dfg82 hat geschrieben:
1. 1972 wurde ein Bild von Apollo 17 aufgenommen, das den Namen Blue Marble bekam.

Jup. Das allerdings glaube ich schon seit ungefähr 15 Jahren. Hab damals schon in der Realschule eine Präsentation über Zweifel an der Echtheit der Mondlandung gehalten. Allerdings mit nicht so stichhaltig sicheren Indizien wie man sie es heutzutage hat bzw. ich sie kenne. Auch habe ich mir damals dazu nicht viel dabei gedacht.
Heute allerdings... nunja. :)

Schau dir mal folgende Szene an bzw. die nächsten 30 Sekunden bis 3:32 , und lass dir mal den Kommentar bei 3:29 genüsslich zergehen ...
https://youtu.be/CIR6qzHkeZY?t=2m55s

hier das Original dazu:
https://youtu.be/AG2PY72-8iY?t=39m15s
Die Kamera wurde per Fernsteuerung bewegt.

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
2. Durch Daten und Fotos, die von Satelliten aufgenommen worden sind, wurden weitere Bilder erstellt. An diesen Bilderserien arbeitete auch der Mensch aus deinem Link.
dfg82 hat geschrieben:
Die Bilder mit den kräftigeren Farben sind Teile neuer Aufnahmeserien.

Genau das ist ja der Punkt. Wenn überhaupt dürften sich nur die Farben ändern. Nicht aber die Proportionen der Kontinente also Verhältnisse der Landmassen. Was ja eben der Fall ist. Siehe das Bild welches ich anfangs Burt dem Übermenschen geantwortet hatte. ;)

Man könnte ja nun anfangen beispielweise mit dem Hubble-Teleskop Aufnahmen der echten gesamten Erde zu machen. Aber ... :D
Der Typ sagt:

My part was integrating the surface, clouds, and oceans to match people’s expectations of how Earth looks from space. That ball became the famous Blue Marble.

Dem Typen wurde also anscheinend künstlerische Freiheit bei der Gestaltung gelassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.10.2017, 04:47 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 08:14 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
Er behauptet, Untersuchungen mit Zoom-Kameras hätten bewiesen, dass es sich um ein Hologramm handeln würde. Er gibt keine Quellen dazu an. Er behauptet, erfolgreiche Raketenstarts würden irgendwo in unbewohnten Gebieten unbemerkt abstürzen. Sorry, aber ich höre da oftmals nur Behauptungen und sehe keinerlei Beweise.

Er redet genausowenig von einem Beweis wie ich es tue. Es sind die Indizien also die Anzeichen die dafür sprechen.
So ist es bei den Raketenstarts bemerkenswertwerweise so dass sie nicht nach oben fliegen, sondern ab einer gewissen Höhe den Horizont entlang fliegen.

dfg82 hat geschrieben:
Das Michelson-Morley-Experiment hatte zum Ziel, die Geschwindigkeit der Erde relativ zum Lichtäther auf ihrer Bahn um die Sonne nachzuweisen, oder anders ausgedrückt, die Geschwindigkeit des Äthers relativ zur Erde

https://de.wikipedia.org/wiki/Michelson ... Experiment
Um die Relativgeschwindigkeit von Erde und Äther festzustellen, wurde ein Lichtstrahl über einen halbdurchlässigen Spiegel auf zwei verschiedene Wege getrennt, reflektiert und am Ende wieder zusammengeführt
:)

dfg82 hat geschrieben:
Der Ballon und das Flugzeug bewegen sich nämlich auch ständig mit 1600 km/h nach Osten.

Das sagen uns lediglich die Formeln der etablierten Physik bzw. die Gravitationstheorie bezüglich einer Anziehungskraft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsch ... er_Theorie
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation#Einstein
Die allgemeine Relativitätstheorie behandelt die Gravitation also als Trägheitskraft und stellt sie mit Zentrifugalkraft, Corioliskraft oder der Kraft, die man in einem Fahrzeug beim Anfahren oder Abbremsen spürt, auf eine Stufe

Wie sagte doch Harald Lesch in einer seiner Sendungen:
"Wenn ich wüsste was Gravitation ist, dann würde ich Ihnen das gar nicht erzählen. Dann würde es aufschreiben und darauf warten, bis man mich nach Stockholm einladen würde. Ja, wir wissen nicht wirklich was Gravitation ist."

dfg82 hat geschrieben:
dafür hat sich ja auch die Wissenschaft herausgebildet, um unsere Umwelt zu untersuchen

Die sich offenbar als Lügenschaft herausgestellt hat.
Nunja, mach dir nichts draus. Hab auch einige Zeit gebraucht den Gedanken überhaupt zuzulassen.
Ist eigentlich vergleichbar mit jener Lebensphase, als vor ein paar Jahren mein bisheriges Weltbild zwischen Mann und Frau eingekracht ist. Man braucht schon so seine Zeit neue Gedanken, neue Weltbilder von etwas oder gar insgesamt zuzulassen.


dfg82 hat geschrieben:
Die Kamera wurde per Fernsteuerung bewegt.

Mit einem Ping von 0ms? :)
https://youtu.be/oEvrSSWMNU8?t=38m54s

dfg82 hat geschrieben:
Dem Typen wurde also anscheinend künstlerische Freiheit bei der Gestaltung gelassen.

Also wenn es dich wirklich nicht stört dass es kein einziges echtes Foto der Erde gibt, oder sei es der Fall dass man an das von 1972 glauben mag es seit 45 Jahren kein einziges Foto gemacht wurde, ...
dann können wir hier an der Stelle mit dem Thema auch schon wieder aufhören. :twisted:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 12:20 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 346
Rosta hat geschrieben:
Er redet genausowenig von einem Beweis wie ich es tue. Es sind die Indizien also die Anzeichen die dafür sprechen.
So ist es bei den Raketenstarts bemerkenswertwerweise so dass sie nicht nach oben fliegen, sondern ab einer gewissen Höhe den Horizont entlang fliegen.


Mittlerweile gehe ich auch davon aus, dass wir ÜBERALL belogen werden - nicht nur der Feminismus ist eine Lüge, sondern fast alles was man uns erzählt, egal ob Medizin, Wirtschaft oder eben Astronomie.
Wenn man näher den Dingen auf den Grund geht, stellt sich fast alles als unhaltbare Behauptung heraus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 12:31 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Er behauptet, Untersuchungen mit Zoom-Kameras hätten bewiesen, dass es sich um ein Hologramm handeln würde. Er gibt keine Quellen dazu an. Er behauptet, erfolgreiche Raketenstarts würden irgendwo in unbewohnten Gebieten unbemerkt abstürzen. Sorry, aber ich höre da oftmals nur Behauptungen und sehe keinerlei Beweise.

Er redet genausowenig von einem Beweis wie ich es tue. Es sind die Indizien also die Anzeichen die dafür sprechen.
So ist es bei den Raketenstarts bemerkenswertwerweise so dass sie nicht nach oben fliegen, sondern ab einer gewissen Höhe den Horizont entlang fliegen.
Der Videotitel heißt "200 Beweise..." und basiert auf der gleichnamigen pdf. Also redet er doch von Beweisen? Er liest doch nur 1:1 die pdf vor?

https://de.wikipedia.org/wiki/Raketenstart

Eine typische Rakete mit drei Stufen nutzt die erste Stufe hauptsächlich dazu, Höhe zu gewinnen, um so relativ schnell in dünnere Luftschichten zu kommen. Gleichzeitig wird in dieser Phase ein großer Teil der Gravitationsverluste abgebaut. Mit dem kontinuierlichen Neigen in die Horizontale wird aber auch schon Geschwindigkeit für die Umlaufbahn aufgebaut.

Orbital launch vehicles commonly take off vertically, and then begin to progressively lean over, usually following a gravity turn trajectory.

Once above the majority of the atmosphere, the vehicle then angles the rocket jet, pointing it largely horizontally but somewhat downwards, which permits the vehicle to gain and then maintain altitude while increasing horizontal speed. As the speed grows, the vehicle will become more and more horizontal until at orbital speed, the engine will cut off.


Das ist Standard und somit nichts Ungewöhnliches.

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Das Michelson-Morley-Experiment hatte zum Ziel, die Geschwindigkeit der Erde relativ zum Lichtäther auf ihrer Bahn um die Sonne nachzuweisen, oder anders ausgedrückt, die Geschwindigkeit des Äthers relativ zur Erde

https://de.wikipedia.org/wiki/Michelson ... Experiment
Um die Relativgeschwindigkeit von Erde und Äther festzustellen, wurde ein Lichtstrahl über einen halbdurchlässigen Spiegel auf zwei verschiedene Wege getrennt, reflektiert und am Ende wieder zusammengeführt
Ja, und? Ändert trotzdem nichts daran, dass der Autor da eine falsche Behauptung bezüglich des Zieles des Experimentes getätigt hat.
:)

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Der Ballon und das Flugzeug bewegen sich nämlich auch ständig mit 1600 km/h nach Osten.

Das sagen uns lediglich die Formeln der etablierten Physik bzw. die Gravitationstheorie bezüglich einer Anziehungskraft.
Ja, Formeln der etablierten Physik, die sich in der Realität bewährt haben.

Rosta hat geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsch ... er_Theorie
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation#Einstein
Die allgemeine Relativitätstheorie behandelt die Gravitation also als Trägheitskraft und stellt sie mit Zentrifugalkraft, Corioliskraft oder der Kraft, die man in einem Fahrzeug beim Anfahren oder Abbremsen spürt, auf eine Stufe

Wie sagte doch Harald Lesch in einer seiner Sendungen:
"Wenn ich wüsste was Gravitation ist, dann würde ich Ihnen das gar nicht erzählen. Dann würde es aufschreiben und darauf warten, bis man mich nach Stockholm einladen würde. Ja, wir wissen nicht wirklich was Gravitation ist."
Ich weiß jetzt nicht, was du mit den drei Links aussagen möchtest? Dass wir nicht wissen, was Gravitation ist? Das ist völlig unbedeutend, da wir ihre Wirkung nachweisen können und alle Formeln, die sie als Bestandteil aufweisen, richtige Ergebnisse liefern.

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
dafür hat sich ja auch die Wissenschaft herausgebildet, um unsere Umwelt zu untersuchen

Die sich offenbar als Lügenschaft herausgestellt hat.
Nunja, mach dir nichts draus. Hab auch einige Zeit gebraucht den Gedanken überhaupt zuzulassen.
Ist eigentlich vergleichbar mit jener Lebensphase, als vor ein paar Jahren mein bisheriges Weltbild zwischen Mann und Frau eingekracht ist. Man braucht schon so seine Zeit neue Gedanken, neue Weltbilder von etwas oder gar insgesamt zuzulassen.
Häh? Warum hat sie sich denn als Lügenschaft herausgestellt? Weil ein Jogalehrer aus Thailand - das ist der Autor von "200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball " - uns weismachen will, dass die Erde eine Scheibe sei? Der Typ ist ein Laie und hat keinerlei Plan von der Physik. Wie ich schon oben schrieb: Wenn die Formeln richtige Ergebnisse liefern, dann stimmt die Physik und das machen sie. In all den Jahren wurden Berechnungen durchgeführt, deren Ergebnisse durch die Realität bestätigt wurden. Wie kann man das also anzweifeln? Warum willst du einem Jogalehrer aus Thailand glauben, einem ausgebildeten Physiker aber nicht? Gibt es für dich nur Verschwörungen und Lügen auf der Welt? Das geht mal echt nicht in meinen Schädel rein.


Rosta hat geschrieben:
Natürlich nicht. Man weiß aber, wie lange es dauert, Signale zum Mond zu übertragen und man wusste, wann das Ding abheben würde, da es ein geplanter Couuntdown war. Konnte man alles im Vorfeld berechnen.

Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Dem Typen wurde also anscheinend künstlerische Freiheit bei der Gestaltung gelassen.

Also wenn es dich wirklich nicht stört dass es kein einziges echtes Foto der Erde gibt, oder sei es der Fall dass man an das von 1972 glauben mag es seit 45 Jahren kein einziges Foto gemacht wurde, ...
dann können wir hier an der Stelle mit dem Thema auch schon wieder aufhören. :twisted:
Wozu Fotos? Die Videos der ISS liefern doch den Beweis dafür, dass die Erde eine Kugel ist, da die Krümmung klar zu sehen ist.

Und wenn du mir jetzt wieder erzählen willst, dass die ISS ein Hologramm oder UFO sei, dann muss ich dich als Crackpot einstufen.

Da du oben ja Lesch zitierst:

https://www.youtube.com/watch?v=gyal9T_fQ-8

Hier erklärt er dir, warum die Erde nicht flach ist. Gleich sein erstes Argument mit der Innenwinkelsumme widerlegt die Flache-Erde-Theorie. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 20:15 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Beisser41 hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Er redet genausowenig von einem Beweis wie ich es tue. Es sind die Indizien also die Anzeichen die dafür sprechen.
So ist es bei den Raketenstarts bemerkenswertwerweise so dass sie nicht nach oben fliegen, sondern ab einer gewissen Höhe den Horizont entlang fliegen.


Mittlerweile gehe ich auch davon aus, dass wir ÜBERALL belogen werden - nicht nur der Feminismus ist eine Lüge, sondern fast alles was man uns erzählt, egal ob Medizin, Wirtschaft oder eben Astronomie.
Wenn man näher den Dingen auf den Grund geht, stellt sich fast alles als unhaltbare Behauptung heraus.

Jap, das kann ich nur doppelt und dreifach unterstreichen. Manchmal ist es auch wirklich zu erschütternd. Wobei das schlimmste an den Entdeckungen wohl die ist, dass man sich von den anderen noch weiter entfernt als man es eh schon war, je tiefer man gräbt. Das muss man natürlich dann mit sich selbst ausmachen wie viel man davon verkraftet. Das fängt ja schon damit an solche Gedankenspiele bzw. andere Denkmuster zulassen zu können. Aber auch nicht in die nächsten Denkfallen zu tappen .....
Aber gut, meine Erwartungen zur Aufklärung sind da auch allgemeinhin eh recht niedrig wenn ich bedenke, dass die Leute noch nicht mal den Trugschluss "Gleichberechtigung" zwischen Mann und Frau aufgeschlüsselt bekommen ... du magst zwar so manch anderen Lösungsansatz wie z.b. mit caamib verfolgen, aber im großen und Ganzen sind wir uns hier eigentlich einig. Na immerhin gut zu wissen dass ich hier nicht ganz alleine mit dem Gedanken bin. Vielleicht braucht das Ändern des Zeitgeistes auch einfach nur seine Zeit. Anfänge sind zumindest gemacht.


Zuletzt geändert von Rosta am 30.10.2017, 20:17, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 20:15 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
Der Videotitel heißt "200 Beweise..." und basiert auf der gleichnamigen pdf. Also redet er doch von Beweisen? Er liest doch nur 1:1 die pdf vor?

Es heißt ja auch "200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball" / "200 Beweise dass die Erde keine rotierende Kugel ist" . Im Endeffekt müsste man sagen: Wir wissen hiermit nicht mehr wie die Erde in Wirklichkeit aussieht. Aber wir wissen, dass die angeblichen Beweise für eine Erdkugelform samt heliozentrischem Weltbild die uns gezeigt werden und wurden keine Wahrheit sein kann. Das heißt entweder wurden diese entkräftet, oder stellten sich auch nur noch als ledigliche Annahme, als Indiz,Anzeichen,Behauptung,Theorie heraus.

Man könnte das Wort auch etymologisch betrachten:
proof -> prove:
From Middle English proof, from Old French prove, from Late Latin proba
https://www.dwds.de/wb/Probe
Probe [...] aus spätlat. proba ‘Prüfung, Untersuchung, Bewährungsversuch’;
bzw. From Middle English proven
from Proto-Indo-European *pro-bhwo- (“being in front, prominent”), from Proto-Indo-European *pro-, *per- (“toward”) + Proto-Indo-European *bhu- (“to be”).
prominent, prominere = hervorragen

Demnach: Proof = Probe

Zu der deutschen Übersetzung Beweis:
https://www.duden.de/rechtschreibung/Beweis hat geschrieben:
Gesamtheit von bestätigenden Umständen, Sachverhalten, Schlussfolgerungen sichtbarer Ausdruck von etwas;
Zeichen, das etwas offenbar macht;
[...]
mittelhochdeutsch bewīsen = belehren, zeigen, aufweisen;


dfg82 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem kontinuierlichen Neigen in die Horizontale wird aber auch schon Geschwindigkeit für die Umlaufbahn aufgebaut. [...]
Das ist Standard und somit nichts Ungewöhnliches.

Sofern es die Umlaufbahn der Kugelerde überhaupt gibt!

:)

Ich meine schau dir die Beweislage für eine angebliche Umlaufbahn der Erde nochmal genauer an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Erde#Umlaufbahn
Gemäß dem ersten keplerschen Gesetz bewegt sich die Erde um die Sonne auf einer elliptischen Bahn, die Sonne befindet sich in einem der Brennpunkte der Ellipse.
https://de.wikipedia.org/wiki/Keplersch ... hes_Gesetz
Keplersches Gesetz [...] Dieses Gesetz ergibt sich aus Newtons Gravitationsgesetz
https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsch ... he_Grenzen
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation#Einstein
Die allgemeine Relativitätstheorie behandelt die Gravitation also als Trägheitskraft und stellt sie mit Zentrifugalkraft, Corioliskraft oder der Kraft, die man in einem Fahrzeug beim Anfahren oder Abbremsen spürt, auf eine Stufe

Oder https://en.wikipedia.org/wiki/Earth#Orbit_and_rotation , siehe das Bild rechts "Earth's rotation imaged by DSCOVR EPIC on 29 May 2016" . Sieht das echt aus? Warum bewegen sich die Wolken nicht?
Und wenn es "halt einfach eine Animation ist", warum hat man so ein Schmarn überhaupt nötig?
-crazy-

dfg82 hat geschrieben:
Ja, und? Ändert trotzdem nichts daran, dass der Autor da eine falsche Behauptung bezüglich des Zieles des Experimentes getätigt hat.

???
-->
Zitat:
18) Die Michelson- Morley und Sagnac Experimente versuchten die Veränderung der Lichtgeschwindigkeit aufgrund der angeblichen Bewegung der Erde durch das Weltall zu messen.

Hier steht lediglich dass im Michelson-Morley-Experiment eine solche Messung versucht bzw. erprobt wurde.
Nicht dass es das Hauptziel des Experiments war.
...

dfg82 hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Das sagen uns lediglich die Formeln der etablierten Physik bzw. die Gravitationstheorie bezüglich einer Anziehungskraft.
Ja, Formeln der etablierten Physik, die sich in der Realität bewährt haben.
dfg82 hat geschrieben:
Ich weiß jetzt nicht, was du mit den drei Links aussagen möchtest? Dass wir nicht wissen, was Gravitation ist? Das ist völlig unbedeutend, da wir ihre Wirkung nachweisen können und alle Formeln, die sie als Bestandteil aufweisen, richtige Ergebnisse liefern.

https://youtu.be/FAKLMU9Svec?t=6m50s

Also wir haben jetzt schon einige wichtige Voraussetzungen für den Erfolg der Physik bzw. für die Hypothesenstruktur. Also die Naturgesetze sind so, wie sie sind, und zwar überall. Sie sind mathematisch formuliert. Es kann natürlich sein dass es noch weitere Naturgesetzlichkeiten gibt, aber die dürfen denen die wir bereits überprüft haben, die sich als sagen wir mal etabliert erwiesen haben nicht widersprechen.
Achtung! Wir sind keine Lügner in der Physik. Aber wir können von Wahrheit nicht sprechen.


--

Wenn die Graviationskraft mit anderen Kräften wie der Zentrifugalkraft gleichgestellt wird, ist die Gravitationsformel als Beweis für eine Umlaufbahn ja völlig wertlos.
Inwiefern soll die Drehung der Erdkugel sonst bewiesen werden? Etwa mit folgendem Sternbild? Ein Foto von der Erde gibt es ja nicht. :D Zudem wird weder beim Flugverkehr, noch bei der Architektur Rücksicht auf die eine allgemeine Erdkrümmung genommen.

Bild

dfg82 hat geschrieben:
Warum willst du einem Jogalehrer aus Thailand glauben, einem ausgebildeten Physiker aber nicht? Gibt es für dich nur Verschwörungen und Lügen auf der Welt?

Natürlich ist diese Sichtweise zu überzogen gedacht. Jedoch: Die Lügen um uns herum sind nun mal da. Deswegen gibt es auch nicht "die" Verschwörung. Vielmehr ist es ja so, dass uns falsch beigebrachte oder aufgezwungende Denkmuster samt unserer Vorfahren unseren Verstand längst in ein gewisses Gefängnis gepresst wurde, ohne dass wir es heute noch ohne weiteres nachvollziehen könnten. Wir geißeln uns mittlerweile selbst ohne es wirklich zu bemerken. Denn die Vorarbeit dazu wurde ja längst gemacht. Stichwort Hexen-/Ketzerverfolgung, Christianisierung, Lateinisierung, usw.usf.
Sollte dich das Thema wirklich tiefgründig interessieren, und du viel Geduld aufbringen kannst, kann ich dir mit bestem Gewissen folgende Videoreihe empfehlen. Dauer knapp 10 Stunden.

Zeichen und Symbole trifft Menschen und Personen - Teil 1
Zeichen und Symbole trifft Menschen und Personen - Teil 2


dfg82 hat geschrieben:
Man weiß aber, wie lange es dauert, Signale zum Mond zu übertragen und man wusste, wann das Ding abheben würde, da es ein geplanter Couuntdown war. Konnte man alles im Vorfeld berechnen.

Die Berechnung der fetten Wasserspritzer auf der Raumstation ISS, damit sie hinterher nicht die empfindliche Elektronik treffen, war bestimmt von gleichartiger Leistungsmacht. :mrgreen:

dfg82 hat geschrieben:
Die Videos der ISS liefern doch den Beweis dafür, dass die Erde eine Kugel ist, da die Krümmung klar zu sehen ist.

Ist alles CGI oder Fake.
Jetzt mal ehrlich, dass z.B. die Time-lapse footage of the Earth as seen from the ISS eine 3D-Animation ist ist doch klar ersichtlich. Selbst das war mir zumindest klar, als ich noch über Flacherdler gelacht habe. Tja, hätte auch nicht gedacht dass ich mal da stehen würde wo ich jetzt bin.

NASA using Green Screen to fake ISS footage
NASA Reveals The Curvature of ISSNASA ISS Cupola - Neverending Curve


dfg82 hat geschrieben:
Und wenn du mir jetzt wieder erzählen willst, dass die ISS ein Hologramm oder UFO sei, dann muss ich dich als Crackpot einstufen.

Wie es dir beliebt. 8)

dfg82 hat geschrieben:
Da du oben ja Lesch zitierst:

https://www.youtube.com/watch?v=gyal9T_fQ-8

Hier erklärt er dir, warum die Erde nicht flach ist.

Und es wurden dazu bereits unbeantwortete Gegenantworten bzw. Fragen dazu gestellt. ;) Ein Kommentar darunter schrieb:

//
1. Wo wurde diese Innenwinkelsummenberechnung jemals auf der geglaubten Kugel gemessen?
2. Wo wurde jemals nachgewiesen das es der Erdschatten ist der den Mond verdeckt? Warum gibt es davon keinerlei echte Aufzeichnungen von Satelliten oder Sonden? Es wird nur behauptet, wie im Mittelalter, es sei der Schatten der Erde.
3. Warum wurde die sogenannte Gravitation niemals bewiesen?
//

Harald Lesch hat geschrieben:
"Wenn ich wüsste was Gravitation ist, dann würde ich Ihnen das gar nicht erzählen. Dann würde ich es aufschreiben und darauf warten, bis man mich nach Stockholm einladen würde. Ja, wir wissen nicht wirklich was Gravitation ist."
dfg82 hat geschrieben:
Das ist völlig unbedeutend, da wir ihre Wirkung nachweisen können
https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz#Theoretische_Grenzen hat geschrieben:
Die newtonsche Theorie ist eine effektive Theorie, das bedeutet, sie gibt weder eine Ursache für die Gravitationskraft an, noch erklärt sie, wie die Gravitation über die Entfernung wirken kann.


Die Beweiskraft einer kugelformigen Erde lautet also:

Ein bisschen wissen wir. Den Rest kann man sich ausdenken.

-ätsch2-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 21:47 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Der Videotitel heißt "200 Beweise..." und basiert auf der gleichnamigen pdf. Also redet er doch von Beweisen? Er liest doch nur 1:1 die pdf vor?

Es heißt ja auch "200 Proofs Earth is Not a Spinning Ball" / "200 Beweise dass die Erde keine rotierende Kugel ist" . Im Endeffekt müsste man sagen: Wir wissen hiermit nicht mehr wie die Erde in Wirklichkeit aussieht. Aber wir wissen, dass die angeblichen Beweise für eine Erdkugelform samt heliozentrischem Weltbild die uns gezeigt werden und wurden keine Wahrheit sein kann. Das heißt entweder wurden diese entkräftet, oder stellten sich auch nur noch als ledigliche Annahme, als Indiz,Anzeichen,Behauptung,Theorie heraus.
Du sprichst im pluralis majestatis. Sag einfach "Ich und meine YouTube-Kollegen, die weder von Physik noch von Mathematik den blassesten Schimmer haben..". Da kann ich auch mit Sektenanhängern, UFO-Anhängern, Kreationisten oder Zeugen Jehovas disktutieren. Mehr werde ich dazu nicht schreiben und darum beenden wir nun das Thema.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 22:59 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Übrigens würden Millionen von Menschen in eine Verschwörung involviert sind, von der keiner etwas hat, wenn die Erde flach wäre - nämlich alle, in deren Beruf die Kugelgestalt der Erde offensichtlich ist: Flugzeugcrews, Raumfahrtsagenturangehörige, Schiffsoffiziere, alle Geologen und Astrophysiker, alle Ingenieure die Satelliten bauen, alle Amateurfunker, die Signale von Satelliten abhören können, alle Nachrichtentechniker die mit Satellitentechnik und deren Verwaltung betraut sind, alle Metereologen, alle die mit GPS betraut sind, und so weiter. Alles Menschen, die die Kugelgestalt der Erde bei ihrer Arbeit miteinberechnen müssen. Das behauptest du also?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 00:40 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
Sag einfach "Ich und meine YouTube-Kollegen

Nee, da ich mit "Wir" tatsächlich allgemein uns Menschen meine.

Zitat:
Flugzeugcrews
Zitat:
Schiffsoffiziere
Zitat:
Amateurfunker
Zitat:
Nachrichtentechniker

Sind diese wirklich auf die Kugelgestalt der Erde angewiesen?
Zeig mir eine Berechnung in der die Erdkrümmung mit einberechnet wird. Sei es für Brückenbau, Flüge, Schiffsfahrten, ... ich habe keine gefunden.

Zitat:
Geologen

https://de.wikipedia.org/wiki/Geologie
Die Geologie (altgriechisch γῆ gē̂ ‚Erde‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von Aufbau, Zusammensetzung und Struktur der Erdkruste
Zitat:
Astrophysiker

https://de.wikipedia.org/wiki/Astrophysiker
Astrophysiker sind Forscher, die sich mit der Anwendung physikalischer Methoden auf Probleme oder die Erforschung des Kosmos beschäftigen.
Zitat:
Metereologen

https://de.wikipedia.org/wiki/Meteorologie
Meteorologie [...] ist die Lehre der physikalischen und chemischen Vorgänge in der Atmosphäre und beinhaltet auch deren bekannteste Anwendungsgebiete – die Wettervorhersage und die Klimatologie
Zitat:
Ingenieure die Satelliten bauen
Zitat:
Signale von Satelliten

Das sind unsere Satelliten in Wirklichkeit:

Bild
Zitat:
GPS

Was ist mit Satelliten und GPS?


---

Im übrigen hast du's mit der Diskussion hier geschafft. Ich hab mein YouTube Account wieder reaktiviert. :mrgreen: Ahh. Tja, so viel zu der "Account löschen"-Funktion.
Und hab unserer Diskussion ein kleines Video gewidmet bzw. unseren Argumentaustausch etwas zusammengefasst.
--> Die erneute Erschütterung des Weltbildes eines MGTOW Monk
Auch wenn ihr mich alle für bekloppt haltet. Oder jetzt mehr denje. :mrgreen: Aber ihr wisst ja, ist der Ruf erstmal ruiniert ... -grübel- falls ich den eigentlich je hatte. -crazy-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 03:49 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Im übrigen hast du's mit der Diskussion hier geschafft.

War nicht meine Absicht. :mrgreen:

Hier Beispiele für die Einberechnung der Erdkrümmung bei Bauten:

https://en.wikipedia.org/wiki/Verrazano-Narrows_Bridge

Because of the height of the towers (693 ft or 211 m) and their distance apart (4,260 ft or 1,298 m), the curvature of the Earth's surface had to be taken into account when designing the bridge—the towers are 1 5⁄8 inches (41.275 mm) farther apart at their tops than at their bases; they are not parallel to each other.

http://mathscinotes.com/wp-content/uplo ... 1/SLAC.pdf

Stanford Linear Accelerator

In areas of the tunnel where the accelerator is following the earth curvature GeLiS measures the vertical co-ordinate using a new hydrostatic levelling system (HLS).

https://ilc.fnal.gov/accelerators/main_linac.html

The baseline design for the ILC calls for the main linac to follow the curvature of the earth, rather than being laser-straight.

https://pubs.usgs.gov/pp/0260a/report.pdf

Seite 23/345

Bei den Atombombentests im Bikini-Atoll musste eine Versuchsanordnung korrigiert werden, da dei Erdkrümmung nicht miteinberechnet wurde. Danach klappte der Versuch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 08:06 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
http://mathscinotes.com/wp-content/uploads/2017/01/SLAC.pdf

Stanford Linear Accelerator

-->
Zitat:
In areas of the tunnel where the accelerator is following the earth curvature ...
Zitat:
Since the accelerator could follow the curvature of the earth ...

Es ist niedergeschrieben dass es das Gerät kann. Aber nicht wie, womit und wodurch. Die Beschreibung der Technik zur Erdkrümmungbemessung fehlt.
Oder ... sag mir nicht die meinen tatsächlich 3D-Sensoren vor Ort. Womit wir dann ja mal wieder bei den dogmatisch physikalisch-mathematischen Gesetzen wären. ;)

dfg82 hat geschrieben:
https://ilc.fnal.gov/accelerators/main_linac.html

The baseline design for the ILC calls for the main linac to follow the curvature of the earth, rather than being laser-straight.

Den Satz davor fand ich ja mal richtig geil:
Modifications in the Simulations Code LIAR: :D
Aber um mal wieder etwas sachlicher zu werden:
http://ilc.fnal.gov/ilc.html
Zitat:
The International Linear Collider will be a necessary tool for unlocking some of the deepest mysteries about the universe. The ILC will complement CERN’s Large Hadron Collider, allowing physicists to precisely explore extremely high-energy regions.

Insbesondere dieses Ding ist reine Physik-/Mathematikformelarbeit. Ohne Bezug zur echten einsehbaren Welt ist sowas wie gehabt wertlos.

Zitat:
https://pubs.usgs.gov/pp/0260a/report.pdf

Seite 23/345

Bei den Atombombentests im Bikini-Atoll musste eine Versuchsanordnung korrigiert werden, da dei Erdkrümmung nicht miteinberechnet wurde. Danach klappte der Versuch.
-->
https://pubs.usgs.gov/pp/0260a/report.pdf hat geschrieben:
For this purpose, the vertical angle from the horizon to the outer reef edge was measured and corrected for earth curvature.

Wie sehen denn diese Winkelmessungen in der Praxis aus?

Zitat:
61) Wenn die Erde wirklich eine große Kugel mit einem Umfang von 40.000 km wäre, dann wäre der Horizont beim Meeresspiegel sichtbar gekrümmt, und alles was auf dem Horizont wäre, oder sich ihm nähert, wäre aus unserer Sicht leicht nach hinten gekippt. Entfernte Gebäude am Horizont würden wie schiefe Türme von Pisa ausschauen, vom Betrachter weggeneigt. Ein aufsteigender Heissluftballon, der dann stetig von dir abtreibt, würde auf einer Erdkugel langsam und beständig, mehr und mehr zurückgelehnt erscheinen, je weiter er wegfliegt, der Boden des Korbes allmählich sichtbar, während die Spitze des Ballons außer Sichtweite gerät. In Wirklichkeit bleiben jedoch Gebäude, Ballons, Menschen, einfach Alles im rechten Winkel zum Boden/Horizont, ganz gleich, in welcher Entfernung sich der Betrachter befindet.


Dein gutes Beispiel nun zum Schluss. :)
dfg82 hat geschrieben:
Hier Beispiele für die Einberechnung der Erdkrümmung bei Bauten:

https://en.wikipedia.org/wiki/Verrazano-Narrows_Bridge

Because of the height of the towers (693 ft or 211 m) and their distance apart (4,260 ft or 1,298 m), the curvature of the Earth's surface had to be taken into account when designing the bridge—the towers are 1 5⁄8 inches (41.275 mm) farther apart at their tops than at their bases; they are not parallel to each other.

Aha! Deswegen ist die Brücke also gekrümmt. :mrgreen:

Bild mit Linien
Bild

Bild ohne Linien
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 10:49 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Hier habe ich die anschauliche Antwort auf alle deine Fragen, präzise und mathematisch:

http://walter.bislins.ch/blog/index.asp ... er+Erde%3F

Klick da mal auf Curve und wenn du dir das angeschaut hast, auf Chicago. Meinetwegen auch noch auf die anderen Beispiele.

Zitat:
3. Warum wurde die sogenannte Gravitation niemals bewiesen?


Wurde sie doch. Sie beschleunigt mit 9,81 m/s^-2 in Richtung Erdmittelpunkt.

Zitat:
Womit wir dann ja mal wieder bei den dogmatisch physikalisch-mathematischen Gesetzen wären.
Na, dann erklär mir mal, warum diese dogmatischen Gesetze, wenn ich sie in der Realität anwende, die korrekten Ergebnisse liefern? Bei der Konstruktion von Maschinen, Bauten, Fahrzeugen etc. müssen diese Gesetze berücksichtigt werden. Warum liefert zum Beispiel die ganz banale Formel namens s= v*t die korrekten Ergebnisse? Wenn du mir sagst, du fährst jetzt mit konstanter Geschwindkeit genau 10 Minuten lang, dann kann ich dir vorher genau sagen, wie lang die Strecke sein wird, die du zurückgelegt hast.

Die Physik will übrigens auch gar keine absoluten Wahrheiten präsentieren, sondern Erklärungen und Modelle, die sich jederzeit ändern können, wenn neue Erkenntnise gewonnen werden. Schon komisch, dass das alles Dogmen sein sollen, wenn sie doch in der Realität einwandfrei funktionieren. Das ergibt keinen Sinn.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 11:48 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Ach, was hälst du hier von? :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=2lpNUw8EzPg

Sechs Stunden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2017, 19:07 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
Klick da mal auf Curve und wenn du dir das angeschaut hast, auf Chicago. Meinetwegen auch noch auf die anderen Beispiele.

Hachja.... :) Folgendes "Argument" ist beispielweise falsch:

Bild

Das Animationsbeispiel verdreht quasi alle Behauptungen und Gegendarstellungen.
Als ob beispielweise die Sache mit der Perspektive, dem Fluchtpunkt noch nicht geklärt würde. Daher ist das Ganze leider irreführend.
Abgesehen davon gibt es nicht "das" Flacherdmodell.

Meine Antwort darauf:

--> Ballon-Aufnahmen

dfg82 hat geschrieben:
Zitat:
3. Warum wurde die sogenannte Gravitation niemals bewiesen?
Wurde sie doch. Sie beschleunigt mit 9,81 m/s^-2 in Richtung Erdmittelpunkt.
Das ist die Messung der Fallgeschwindigkeit, der Fallbeschleunigung.
Es besagt nicht die Ursache von 9,81 m/s^-2.

Bild

dfg82 hat geschrieben:
Warum liefert zum Beispiel die ganz banale Formel namens s= v*t die korrekten Ergebnisse?

Weil sie genau so richtig ist wie der Wert von 9,81 m/s^-2.
Ich hoffe du wolltest damit nicht andeuten dass ich ... quasi "alles" für eine Lüge halte? Komm schon, ich bin zwar verrückt. Aber nicht durchgeknallt. :)

dfg82 hat geschrieben:
Na, dann erklär mir mal, warum diese dogmatischen Gesetze, wenn ich sie in der Realität anwende, die korrekten Ergebnisse liefern?

Warum ist die Verrazano-Narrows Brücke gekrümmt, der Meereshorizont aber nicht?

dfg82 hat geschrieben:
Die Physik will übrigens auch gar keine absoluten Wahrheiten präsentieren, sondern Erklärungen und Modelle, die sich jederzeit ändern können, wenn neue Erkenntnise gewonnen werden. Schon komisch, dass das alles Dogmen sein sollen, wenn sie doch in der Realität einwandfrei funktionieren. Das ergibt keinen Sinn.
dfg82 hat geschrieben:
Bei der Konstruktion von Maschinen, Bauten, Fahrzeugen etc. müssen diese Gesetze berücksichtigt werden.
Wirklich?
Es fehlt bis jetzt immer noch der nachvollziehbare Beweis für die Unterbringung einer Erdkrümmungsformel bei irgendeiner Vorgehensweise. Die Höhenkorrektur bei Flugzeugen gibt es z.B. nicht. Bei langen Bauten wie dem Suezkanal wurde sie auch nicht berücksichtigt. Bei der die von dir genannten Brücke ist das Meer flach, die Brücke aber kurvig usw.usf..
Die physikalischen Experimente wie bei Atombombentests oder CERN sind für uns nicht einsehbar. Doch genau darauf kommt es ja bei dem Ganzen hier an: Der eigenen Beobachtungsgabe.


dfg82 hat geschrieben:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.11.2017, 05:48 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Am Ende verläuft das Ganze wohl so wie es auch schon längst beim Mann/Frau Thema gewesen ist: Ein halbblind vorurteilbehaftetes Miteinander, welches nur ein gewisses Meinungsfeld zulässt.
Ansonsten darf mit Abwinken,Ausgrenzung,Lächerlichmachungen,Bedrohungen oder schlimmeres gerechnet werden. Und klar, das echte Leben da draußen ziehe ich da erfahrungsmäß besonders mit ein.
Was haben wir jetzt? 4 Uhr morgens. Es gab auch mal eine Zeit in der ich weitaus besseres zu tun hatte als hier und jetzt vollgefressen wie vollgesoffen diesen nichtsbringenden Text niederzuschreiben. Wie unterwegs sein mit Freunden - die am Ende ja doch nie Freunde waren...
Die Zeiten haben sich geändert. Die Gedanken haben sich geändert. Die entscheidenden Erfahrungen sind gemacht.
Irgendwie hatte ich insgeheim bis heute immer wieder die Hoffnung dass ich auf ein Buch, ein Video, einen Artikel, ja - auf einen lebendigen Menschen vor meiner Nase stoßen würde der mir glaubhaft verklickern könne dass die Meinung die ich mittlerweile habe falsch wäre. Aber da war und ist einfach nichts. Sondern entweder Bestätigung. Oder Abwinken,Ausgrenzung,Lächerlichmachungen,Bedrohungen - in Verbindung mit einem nichtargumentativen Holzhammer. Oder eben professionelles Vorbeireden und Vorbeihandeln. Auch mit dem verräterischen Hintergedanken "so groß kann die heutige Verschrobenheit nicht sein / so groß kann die Lüge nicht sein".

Es läuft mal wieder darauf hinaus sich mit Gleichgesinnten abzukapseln, gegenüber allen, oder ständig eine Maske - also eine Person über sich zu stülpen.
Mensch, was sind wir "frei".
Hoffentlich bekomme ich es fortan mal endlich hin, das Frustgesaufe, Frustgefresse und Frustniedergeschreibsel sein zu lassen und wenigstens aufrecht mein einsames Leben zu gestalten. Denn auch wenn ich jetzt noch einen Abschlusslink hinterherschmeiße, juckt das Ganze eh niemanden. Wie immer und je es schon war. Denn wenn mir das Leben eins gezeigt hat, vor allem in Sachen "Partnerliebe" , dann dass man zu funktionieren und auf selbstlose Weise zu geben hat. Sayonara.

Die Art der Menschenhaltung ist an seinem Ende angelangt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz