†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 14.12.2018, 10:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 18.08.2016, 20:31 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Für mich ist das Wichtigste, dass jeder Mensch frei darüber entscheiden darf, mit wem er eine Bindung eingehen möchte und mit wem er das nicht tun möchte.

Genau deswegen sollte man auch endlich die Emanzipation für beide Geschlechter einführen = Befreiung von Abhängigkeit und Bevormundung.
Frauen können ihre Partner selbst frei wählen.
Männer können die Höhe ihrer Unterhaltszahlung selbst frei wählen.
Allein damit wäre schon viel am Partnermarkt geregelt um deren Gesundung anzutreiben.
Und ich wäre damit zufrieden. Selbst als Ewig-AB.
Dass in diversen Bereichen etwas im Argen liegt und hier wieder Schritte in die andere Richtung unternommen werden müssten, sehe ich auch so.

Rosta hat geschrieben:
Mittlerweile stimme ich dir da zu. Auch wenn ich mir selbst damit total ins Genick schieße. Aber ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass minderbemittelte Wesen wie meinerseits nicht wirklich lebenswert sind. Entweder kommt man selbst klar, oder eben nun mal nicht und verreckt. Darwinsche Fitness. Aber spätestens wenn in naher Zukunft das Finanz-/Gesellschaftssystem o.ä. crasht bin ich eh am Arsch.
Andere, die auch nicht besser als wir sind, sind wenigstens nicht in der Lage dazu, so zu denken oder schaffen es, sich in Illusionen zu flüchten. -crazy-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 18.08.2016, 20:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 18.08.2016, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
:mrgreen: Hehe.
Tja, so isses wohl. ;)
...naja.... Problem: besser sind wir dadurch auch nicht dran. Eher ist es noch vielmehr bedrückend sich dessen bewusst zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 18.08.2016, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Bild https://www.youtube.com/watch?v=QXZeKel ... e&t=35m41s


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 18.08.2016, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Rosta hat geschrieben:
:mrgreen: Hehe.
Tja, so isses wohl. ;)
...naja.... Problem: besser sind wir dadurch auch nicht dran. Eher ist es noch vielmehr bedrückend sich dessen bewusst zu sein.

Ich fände es auch recht bedrückend, Pessimist zu sein! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 03:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
dfg82 hat geschrieben:
Bist Du auch der Meinung, dass die Zeit der Versorgerehen wieder hergestellt und den Frauen ihre Wahlfreiheit wieder weggenommen werden muss?

Auch wenn Du die Frage zurückgezogen hast, ein ganz kurzer Einwurf dazu. Nicht, daß mein Ausschweigen dazu fehlinterpretiert wird. ;)
(und daß diese Frage überhaupt aufkam, zeigt, daß Fehlinterpretationen offenbar möglich sind)

Nein, ich bin für gewöhnlich gegen Extrempositionen, also auch gegen diese. Bin allerdings anders als der aktuelle Zeitgeist der Ansicht, daß irgendjemand an den "Herd" gehört und daß Nestbau und -pflege ein Vollzeitjob ist, spätestens sobald Kinder da sind. Einer, der nicht ohne einen gewaltigen Rattenschwanz an Problemen outgesourced oder vernachlässigt werden kann.

Wie genau sich das jedes Pärchen aufteilt, muß dabei natürlich an den persönlichen Neigungen und den Umständen orientiert sein. In meiner Beziehung bin ich z.B. eher der Hausmensch und Madame das Arbeitstier, ich würde mich also im Fall der Fälle wohl auch eher um den Nachwuchs kümmern. Und darum, dem "Außenminister" der Familie den Rücken freizuhalten.

Für den Rest der kruden Scheuklappenthesen beider Seppl-Lager böte sich im Normalfall dann wirklich ein eigener Thread an. Ich fürchte aber, daß derzeit kaum ein gemütliches Plaudern darüber möglich wäre. Schade, aber vermutlich auch kein großer Verlust.


@Rosta
Du hättest doch nicht nochmal alles, was ich geschrieben habe, wortgewaltig bestätigen müssen. Ein verständiges Nicken hätte genügt.

Rosta hat geschrieben:
Was am Ende hier rauskommt ist sowieso wieder klar: Du hast es ja ach so gut gemeint.

Auch hier möchte ich mich von einer möglichen Fehlinterpretation distanzieren. Ich mag es vielleicht gutmeinen. Aber Du scheinst bezüglich meines Zielsubjekts zu irren...


@Beisser41
Zum Thema Bad Boys gab es hier ja schon mal ein Toxisches Thema des Monats. Bei dem wieder einmal auffiel, daß die meisten Leute - oft selbst die "Forscher" - bestenfalls über Schlagzeilenintelligenz verfügen und aus solchen Studienergebnissen zuverlässig falsche Schlüsse ziehen.

Wird in diesen Fällen auf einen vermutlichen Denkfehler hingewiesen, herrscht entweder peinliche Stille, man zieht sich hektisch auf emotional geprägte Standpunkte zurück oder es wird einfach weiter ignoriert, was nicht zur eigenen Sicht der Dinge paßt. Unbequeme Diskussionszweige werden ausgetrocknet. Und solche, exakt solche so agierenden Personen klagen zuverlässig immer wieder eine bessere Diskussionskultur und ein Eingehen auf ihre Argumente ein, wenn sie das Gefühl haben, man wiche ihnen aus.

So oder so - wenig später legt sich jedenfalls über die störenden Hinweise immer der flauschige Schleier des Vergessens und es wird, wie jetzt, der nächste Text ausgegraben, der das gewünschte Weltbild mit einem schütteren Anstrich von Wissenschaftlichkeit zementiert. So zumindest die Hoffnung.

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 06:31 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Tja, und was moderne Verhütungsmittel nicht auch sonst noch so angerichtet haben... wird total unterschätzt. In mehrerer Hinsicht. Aber okay , so isses jetzt nunmal. Damit muss man sich halt nun arrangieren.


Die Verhütungsmittel sind auch Teil des Problems: Früher musste eine Frau sich ganz genau überlegen mit wem sie ins Bett geht - da schieden die Hallodris von vornherein aus, weil die Frau wusste, dass wenn sie schwanger würde sie von denen sitzengelassen wird. heute spielt das keine Rolle mehr und so gehen Frauen mit ihrer Sexualität verantwortungslos um und gehen mit Männern ins Bett die früher keine Frau von nahem gesehen hätten.

Es kommt zu einer völlig falschen Partnerwahl. Ganz abgesehen davon, dass die Pille den Geruchssinn der Frau verfälscht - sie wählt dann genau den Mann als parter der am wenigsten zu ihr passt.

Zitat:
Mittlerweile stimme ich dir da zu. Auch wenn ich mir selbst damit total ins Genick schieße. Aber ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass minderbemittelte Wesen wie meinerseits nicht wirklich lebenswert sind. Entweder kommt man selbst klar, oder eben nun mal nicht und verreckt. Darwinsche Fitness. Aber spätestens wenn in Zukunft das Finanz-/Gesellschaftssystem o.ä. crasht bin ich eh am Arsch.


Ich sehe halt rein gar nichts wo mir ein heutiger Weiberheld irgendwie überlegen wäre, außer beim Lügen, schauspielern etc.
Die meisten Weiberhelden sind schlicht nur gute Lügner - Frauen können selten zwischen Schein und Sein unterscheiden. ob einer wirklich Unternehmer ist oder nur das vorlügt ist für sie ein und dasselbe - entsprechend greifen sie auch permanent ins Klo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 06:44 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Wächter hat geschrieben:
@Beisser41
Zum Thema Bad Boys gab es hier ja schon mal ein Toxisches Thema des Monats. Bei dem wieder einmal auffiel, daß die meisten Leute - oft selbst die "Forscher" - bestenfalls über Schlagzeilenintelligenz verfügen und aus solchen Studienergebnissen zuverlässig falsche Schlüsse ziehen.

Wird in diesen Fällen auf einen vermutlichen Denkfehler hingewiesen, herrscht entweder peinliche Stille, man zieht sich hektisch auf emotional geprägte Standpunkte zurück oder es wird einfach weiter ignoriert, was nicht zur eigenen Sicht der Dinge paßt. Unbequeme Diskussionszweige werden ausgetrocknet. Und solche, exakt solche so agierenden Personen klagen zuverlässig immer wieder eine bessere Diskussionskultur und ein Eingehen auf ihre Argumente ein, wenn sie das Gefühl haben, man wiche ihnen aus.

So oder so - wenig später legt sich jedenfalls über die störenden Hinweise immer der flauschige Schleier des Vergessens und es wird, wie jetzt, der nächste Text ausgegraben, der das gewünschte Weltbild mit einem schütteren Anstrich von Wissenschaftlichkeit zementiert. So zumindest die Hoffnung.


Was für ein Denkfehler denn?
Dass Frauen heute auf Arschloch-Typen abfahren die verantwortungslos handeln kann jeder selber beobachten und wird auch durch unzählige Studien gestützt.
je verantwortungsloser ein Mann heute ist, je krimineller er ist, je gestörter er ist, umso größer seine Chancen bei den Frauen.

Das kommt daher, weil der Bad Boy einfach mehr Abenteuer verspricht, im Gegensatz zum "Langweiler" der in die Arbeit geht und sich für die Frau aufopfert und ihr zu Seite steht. Beim Bad Boy weiß die Frau nie wie sie dran ist - mal geht er fremd, dann lässt er sie sitzen - das alles wird als "Abenteuer" im ansonsten langweiligen leben interpretiert.

Es ist ja auch risikolos für die Frau: Selbst im schlimmsten Fall, dass der Bad Boy sie geschwängert zurücklässt greift ihr der künstliche Sozialstaat finanziert durch das Geld der "Langweiler") großzügig unter die Arme. Das führt dann zu verantwortungsloser Partnerwahl rein nach Unterhaltungswert und nicht mehr danach wer wirklich ein guter Mann ist und zu ihr steht.
Allein ohne Sozialstaat müssten Frauen ganz andere Männertypen wählen wie sie es heute tun.

"Was geschieht, wenn das weibliche sexuelle Verlangen befreit wird, ist nicht eine Zunahme der Gesamtmenge des für Männer verfügbaren Sex, sondern eine Umverteilung des existierenden Angebotes. Die Gesellschaft wird polygam. Eine Situation entsteht, in der die meisten Männer sich sehnlich Ehefrauen wünschen, aber die meisten Frauen sich genauso sehnlich an sehr wenige außergewöhnlich attraktive Männer ranschmeißen. Diese Männer, denen es immer leicht gefallen ist, eine Partnerin zu bekommen, kriegen fürderhin mehrere Partnerinnen.

Ein charakteristisches Merkmal dekadenter Gesellschaften ist das Wiederaufkommen primitiver, vorzivilisatorischer Kulturformen. Dies ist es, was mit uns geschieht. Sexuelle Befreiung bedeutet in Wirklichkeit, daß das Darwin’sche Paarungsmuster des Pavianrudels wieder unter Menschen erscheint.

Sobald die Monogamie abgeschafft ist, ist den weiblichen Auswahlmöglichkeiten keine Einschränkung auferlegt. Daher wählen alle Frauen dieselben wenigen Männer. Wenn Casanova 132 Liebhaberinnen hatte, dann deshalb, weil 132 verschiedene Frauen sich für ihn entschieden. Solche Männer erwerben Harems, nicht weil sie Räuber sind, sondern weil sie zufällig attraktiv sind. "

https://morgenwacht.wordpress.com/2015/ ... ht-teil-3/

Wir finanzieren uns unsere eigene Einsamkeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Beisser41 hat geschrieben:
Was für ein Denkfehler denn?
Dass Frauen heute auf Arschloch-Typen abfahren die verantwortungslos handeln kann jeder selber beobachten und wird auch durch unzählige Studien gestützt.
je verantwortungsloser ein Mann heute ist, je krimineller er ist, je gestörter er ist, umso größer seine Chancen bei den Frauen.

Lies den Thread (und die dort verlinkte Studie). Nur gestörte Frauen stehen auf gestörte Typen. Bei anderen greift das Prinzip nicht.

Man kann sich natürlich ausschließlich an dieser Art Frau abarbeiten, sich mit Zahlen belügen (an dieser Stelle mit nicht nach verschiedenen Gruppen getrennten Tendenzen hantieren geht in diese Richtung) und so davon ablenken, daß man im Grunde selbst fester und definierender Bestandteil einer ziemlich kaputten Parallelwelt ist, in der anders funktionierende Menschen gar nicht existieren.

Da steckt ja durchaus ein reales Problem dahinter, keine Frage. Wenn man z.B. aufgrund seiner Milieuzugehörigkeit gar nicht erst mit Leuten in Kontakt kommt, die einem einen anderen Eindruck vermitteln könnten, wird die Weltbildkorrektur schwierig. Und auch eine Partnersuche, die nach anderen Kriterien abläuft als nach den im betreffenden Milieu vorherrschenden. Davon werden Aussagen wie die oben zitierten trotzdem nicht richtig.

Nimmst Du hingegen einen Teil der Frauen aus der Schußlinie und schränkst die Aussagen auf Leute mit gewissen psychischen Defekten ein, stimme ich sogar zu...

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:17 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
:mrgreen: Hehe.
Tja, so isses wohl. ;)
...naja.... Problem: besser sind wir dadurch auch nicht dran. Eher ist es noch vielmehr bedrückend sich dessen bewusst zu sein.


Ob es besser ist aus Unwissenheit immer gegen eine mauer zu rennen - oder ob es nicht besser ist zu wissen, dass es gar nichts bringt gegen die mauer zu rennen?
Ich für meinen Teil will wissen was los ist - auch wenn es unangenehm ist und es heißt, dass ich heute unter den derzeitigen Umständen schlicht keine Chance bei Frauen habe.

Wäre mehr Männern klar was hier für ein mieses Spiel gespielt wird, dann wäre ganz schnell Schluss mit diesem Frauen-Feudalismus.

"Glückliche Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:28 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Wächter hat geschrieben:
Lies den Thread (und die dort verlinkte Studie). Nur gestörte Frauen stehen auf gestörte Typen. Bei anderen greift das Prinzip nicht.


Ein Großteil der Frauen sind heute (feministisch) gestört - und nun?
Oder glaubst Du jahrzehntelange, tägliche feministische Propaganda würde an den Frauen spurlos vorbeigehen, ohne sie zu ändern und krank zu machen?
Seit 50 Jahren wird der anständige Mann jetzt nur noch schlecht gemacht, jeden Tag, jede Stunde in jedem Fernsehfilm etc., während der Typ Drecksack als "Abenteurer" und als "Selbstbewusst" hochstilisiert wird - glaubst Du nicht das hätte gravierenden Einfluss auf die Partnerwahl?

Zitat:
Man kann sich natürlich ausschließlich an dieser Art Frau abarbeiten, sich mit Zahlen belügen (an dieser Stelle mit nicht nach verschiedenen Gruppen getrennten Tendenzen hantieren geht in diese Richtung) und so davon ablenken, daß man im Grunde selbst fester und definierender Bestandteil einer ziemlich kaputten Parallelwelt ist, in der anders funktionierende Menschen gar nicht existieren.

Da steckt ja durchaus ein reales Problem dahinter, keine Frage. Wenn man z.B. aufgrund seiner Milieuzugehörigkeit gar nicht erst mit Leuten in Kontakt kommt, die einem einen anderen Eindruck vermitteln könnten, wird die Weltbildkorrektur schwierig. Und auch eine Partnersuche, die nach anderen Kriterien abläuft als nach den im betreffenden Milieu vorherrschenden. Davon werden Aussagen wie die oben zitierten trotzdem nicht richtig.

Nimmst Du hingegen einen Teil der Frauen aus der Schußlinie und schränkst die Aussagen auf Leute mit gewissen psychischen Defekten ein, stimme ich sogar zu...
[/quote][/quote]

Der Knackpunkt ist doch dass es keinen Drecksack gibt der unfreiwillig alleine wäre - während es Millionen anständiger Männer gibt die unfreiwillig alleine sind.
Der Drecksack bekommt IMMER eine Frau - meist noch schmeißen sie sich ihm an den hals, nicht jede Frau, aber viel zu viele.
Es sind keine Ausnahmen, sondern ein Massenphänomen geworden.

Das hat nichts mit Milieu etc. zu tun - die Tendenz Drecksäcke anziehend zu finden findet in allen Schichten statt.

Beruflich habe ich einigen Einblick in das Leben von Frauen - sie erzählen mir viel davon, weil sie mich zwar nicht als Partner wollen, mich aber vertrauenswürdig finden.
Da tun sich Abgründe auf und nahezu jede Frau heute ist schon mal auf einen Drecksack reingefallen - den schmachten sie dann an, geben sich ihm hin und verehren ihn und das ohne dass der Drecksack was dazu tun müsste.
Und da handelt es sich nicht um Unterschicht-Frauen, sondern um intelligente, studierte Frauen (teilw. mit Promotion) aus der Oberschicht.

Das ist die Realität mit der wir konfrontiert werden und nur die heutigen Umstände haben dazu geführt, denn früher wollte keine Frau einen Drecksack der sie schwängert und sitzenlässt - heute geben sie sich denen hin, lassen sich sogar von denen quälen und schlagen, betteln um Sex. Alles Dinge die sie uns verweigern, obwohl wir sie gut behandeln würden. Wer das nicht ungerecht und falsch findet, dem kann man kaum mehr helfen.

Kann hier einige Geschichte aus dem realen Leben erzählen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Beisser41 hat geschrieben:

Der Knackpunkt ist doch dass es keinen Drecksack gibt der unfreiwillig alleine wäre - während es Millionen anständiger Männer gibt die unfreiwillig alleine sind.
Der Drecksack bekommt IMMER eine Frau - meist noch schmeißen sie sich ihm an den hals, nicht jede Frau, aber viel zu viele.
Es sind keine Ausnahmen, sondern ein Massenphänomen geworden.

Das hat nichts mit Milieu etc. zu tun - die Tendenz Drecksäcke anziehend zu finden findet in allen Schichten statt.

Beruflich habe ich einigen Einblick in das Leben von Frauen - sie erzählen mir viel davon, weil sie mich zwar nicht als Partner wollen, mich aber vertrauenswürdig finden.
Da tun sich Abgründe auf und nahezu jede Frau heute ist schon mal auf einen Drecksack reingefallen - den schmachten sie dann an, geben sich ihm hin und verehren ihn und das ohne dass der Drecksack was dazu tun müsste.
Und da handelt es sich nicht um Unterschicht-Frauen, sondern um intelligente, studierte Frauen (teilw. mit Promotion) aus der Oberschicht.

Das ist die Realität mit der wir konfrontiert werden und nur die heutigen Umstände haben dazu geführt, denn früher wollte keine Frau einen Drecksack der sie schwängert und sitzenlässt - heute geben sie sich denen hin, lassen sich sogar von denen quälen und schlagen, betteln um Sex. Alles Dinge die sie uns verweigern, obwohl wir sie gut behandeln würden. Wer das nicht ungerecht und falsch findet, dem kann man kaum mehr helfen.

Kann hier einige Geschichte aus dem realen Leben erzählen.

Tja, heute können sich die Frauen eben so verhalten wie es die Männer schon immer konnten. Nämlich als Drecksack. Nennt sich Gleichberechtigung und ist im Grunde auch gut so. Wenngleich natürlich die frühere Situation für den Mann komfortabler war ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Jetzt habe ich spaßenshalber schon eine von Rosta geforderte "alternative Kausalkette" angerissen und beackert wird sie wie erwartet nicht mit Argumenten sondern ausschließlich mit anekdotischer Evidenz aus Assihausen. Und am Ende wird auch noch mit mehr davon gedroht... ich bin dann mal raus, bevor ich das noch weiter fördere. ;)

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Wächter hat geschrieben:
Jetzt habe ich spaßenshalber schon eine von Rosta geforderte "alternative Kausalkette" angerissen und beackert wird sie wie erwartet nicht mit Argumenten sondern ausschließlich mit anekdotischer Evidenz aus Assihausen. Und am Ende wird auch noch mit mehr davon gedroht... ich bin dann mal raus, bevor ich das noch weiter fördere. ;)
-dito- -crazy- :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 08:54 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
frankie hat geschrieben:
Tja, heute können sich die Frauen eben so verhalten wie es die Männer schon immer konnten. Nämlich als Drecksack. Nennt sich Gleichberechtigung und ist im Grunde auch gut so. Wenngleich natürlich die frühere Situation für den Mann komfortabler war ;)


Genau das stimmt eben nicht!
Männer konnten sich früher NICHT so verhalten, weil sie dann keine Frau bekamen - HEUTE haben die Drecksäcke Oberwasser, weil Frauen vom Staat finanziert werden und glauben keinen zuverlässigen, anständigen Versorger mehr zu brauchen.

Die frühere Situation war für den anständigen Mann besser und den Drecksack wollte keinen haben - heute genau umgekehrt: Der Anständige Mann ist nur noch Sklave um das Ganze mit seinen Steuern zu finanzieren.

Interessant ist doch, dass der Feminismus den Drecksack nie kritisiert - kritisiert und schlechtgeredet wird immer nur der anständige Mann.
Darum ist für mich schon lange klar, dass Drecksäcke und Feminismus zusammengehören - beide arbeiten Hand in Hand. Der Feminismus spült den Drecksäcken die Frauen zu und diese produzieren dann die künftigen Feministinnen, wenn sie sie genügend enttäuscht haben.

"But for a huge majority of them there is simply no way to ever find a woman. If you’re a decent man in the West you’re expected to be a slave who will pay taxes to sluts while living a loveless, sexless life. "

The story of your incel – an inconvenient truth
https://caamib.wordpress.com/the-story- ... ent-truth/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Wächter hat geschrieben:
Jetzt habe ich spaßenshalber schon eine von Rosta geforderte "alternative Kausalkette" angerissen und

:mrgreen: Na klaaar.
Wie gut dass das erstunken und erlogen ist. :roll:
Was habe ich denn mit dem von dir verlinkten Thread und dieser Studie zu tun? Eben. Nichts.

Als ich damals den Thread gesehen und mir die dort verlinkte Studie angeschaut habe, habe ich nach den ersten Sätzen wieder weggeklickt. Warum? Weil ganz am Anfang in der Einleitung folgendes steht:

"Why do some women pursue relationships with men who are attractive, dominant, and charming but who
do not want to be in relationships—the prototypical sexy cad? Previous research shows that women have
an increased desire for such men when they are ovulating, but it is unclear why ovulating women would
think it is wise to pursue men who may be unfaithful and could desert them.
"

Die wichtigste Aussage ist doch schon gefallen: "Previous research shows that women have
an increased desire for such men when they are ovulating
" . Womit allein damit dein Satz "Sogar diese Studie liefert also Indizien dafür, daß Frauen nur dann auf Bad Boys stehen, wenn sie selbst ordentlich eins an der Klatsche haben." Humbug ist.
Was interessiert es was Frauen für Hoffnungen hegen. Wichtig sind Tatsachenbestände.
Der Titel der Studie lautet übrigens: "Ovulation Leads Women to Perceive Sexy Cads as Good Dads"


Am besten hängst du dich auch noch weiter mit den Begrifflichkeiten "Cad" oder "Bad Boy" auf, die nur die halbe Wahrheit sind. Denn damit kannst du dir weiterhin einreden mir was entgegnet zu haben. ;)
Beisser hat aber nicht ganz unrecht. Diese Art von Männer sind vielmehr attraktiver als nette Langweiler. Wobei im zunehmenden Alter i.d.R. der finanzielle Status mehr ins Gesicht fällt und der nette Langweiler auf einmal doch durchaus interessant werden kann. Darüber kenn ich nämlich auch so einige Geschichten.

Worauf es aber im Kern ankommt ist Dominanz. Führungsstärke. Hegemoniale Männlichkeit. Charme.
Am Ende ist es egal ob sie negativ (Cad/BadBoy o.ä.) oder positiv (echt und ehrenhaft) ist. Hauptsache diese Kraft ist da. Im relativen Sinne wohlgemerkt (der jeweiligen Schicht,Gemeinschaft,Umfeld usw. usf.). Passend dazu auch die Gefühlsachterbahn die die Frau braucht, welcher Beisser vorhin auch richtig erwähnt hat.

Daher ist mein Standpunkt: Was wollen Frauen von Männern? Männliche Dominanz!

Wächter hat geschrieben:
Jetzt habe ich spaßenshalber schon eine von Rosta geforderte "alternative Kausalkette" angerissen und beackert wird sie wie erwartet nicht mit Argumenten sondern ausschließlich mit anekdotischer Evidenz aus Assihausen. Und am Ende wird auch noch mit mehr davon gedroht... ich bin dann mal raus, bevor ich das noch weiter fördere. ;)

Versuch's nochmal.
Aber ich vergaß. Jetzt schreibste ja nix mehr. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stimmung in anderen Foren
Forum: Sonstiges
Autor: exlamento
Antworten: 68

Tags

Forum, NES, Rap, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz