†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 14.12.2018, 10:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Beisser41 hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Tja, heute können sich die Frauen eben so verhalten wie es die Männer schon immer konnten. Nämlich als Drecksack. Nennt sich Gleichberechtigung und ist im Grunde auch gut so. Wenngleich natürlich die frühere Situation für den Mann komfortabler war ;)


Genau das stimmt eben nicht!
Männer konnten sich früher NICHT so verhalten, weil sie dann keine Frau bekamen - HEUTE haben die Drecksäcke Oberwasser, weil Frauen vom Staat finanziert werden und glauben keinen zuverlässigen, anständigen Versorger mehr zu brauchen.

Die frühere Situation war für den anständigen Mann besser und den Drecksack wollte keinen haben - heute genau umgekehrt: Der Anständige Mann ist nur noch Sklave um das Ganze mit seinen Steuern zu finanzieren.

Interessant ist doch, dass der Feminismus den Drecksack nie kritisiert - kritisiert und schlechtgeredet wird immer nur der anständige Mann.
Darum ist für mich schon lange klar, dass Drecksäcke und Feminismus zusammengehören - beide arbeiten Hand in Hand. Der Feminismus spült den Drecksäcken die Frauen zu und diese produzieren dann die künftigen Feministinnen, wenn sie sie genügend enttäuscht haben.

"But for a huge majority of them there is simply no way to ever find a woman. If you’re a decent man in the West you’re expected to be a slave who will pay taxes to sluts while living a loveless, sexless life. "

The story of your incel – an inconvenient truth
https://caamib.wordpress.com/the-story- ... ent-truth/

Natürlich konnten sie sich früher als Drecksack verhalten. Erstmal nett tun und wenn die Frau dann Ehefrau und von ihm abhängig war, die Sau rauslassen. Heute ist die Frau dann - zurecht - weg, damals war das viel problematischer.
Und deine sinngemäße Behauptung dass Mann heutzutage ein Drecksack sein muss, um an eine Frau kommen, das ist einfach so hahnebüchender Blödsinn, das lohnt nichtmal ne Entgegnung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 19.08.2016, 12:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 12:51
Beiträge: 544
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Rosta hat geschrieben:
Wie gut dass das erstunken und erlogen ist. :roll:
Was habe ich denn mit dem von dir verlinkten Thread und dieser Studie zu tun?

Ich hatte
Zitat:
Weil keine alternativen Kausalketten angeboten werden. Es wird ja nicht mal versucht eine nachvollziehbare,widerlegbare darzulegen. Denn ihr braucht ja nichts zu belegen oder widerlegen. Ihr habt einfach recht.

als allgemeinen Wunsch von "Euch" an "uns" verstanden.

Den Rest gibt's im Badboy-Thread, wo er hingehört.

_________________
"Die Grenze zwischen einer Freundin und einem Haustier, mit dem man Sex haben kann, scheint fließend zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
frankie hat geschrieben:
Erstmal nett tun und wenn die Frau dann Ehefrau und von ihm abhängig war, die Sau rauslassen. Heute ist die Frau dann - zurecht - weg, damals war das viel problematischer.

Feministischer Mann=Täter,Frau=Opfer Unsinn.
Zurecht wäre es ,wenn die Schuldfrage einer Ehescheidung (und rechtlich eheähnlichen Gemeinschaften) seit 1977 nicht abgeschafft worden wäre.

@Wächter:
Aha. :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Zum ollen Thema früher ginge es den Männern besser.

https://web.archive.org/web/20130206075 ... outmen.htm
Recent research using DNA analysis answered this question about two years ago. Today's human population is descended from twice as many women as men. [...] throughout the entire history of the human race, maybe 80% of women but only 40% of men reproduced. [...]
Most men who ever lived did not have descendants who are alive today. Their lines were dead ends. [...]
For women, being lovable was the key to attracting the best mate. For men, however, it was more a matter of beating out lots of other men even to have a chance for a mate.


ergo

Die heute lebenden Menschen stammen von doppelt so vielen Frauen wie Männern ab. Es haben sich um die 80 % der Frauen, aber nur 40 % der Männer fortgepflanzt: Die meisten Männer, die je gelebt haben, haben keine heute lebenden Nachkommen. Für Baumeister hat diese Tatsache zur Entwicklung von Persönlichkeits­unter­schieden beigetragen. Der Erfolg bei Männern und Frauen beruhte auf verschiedenen Eigenschaften. Frauen waren am erfolgreichsten, wenn sie die Risiken gering hielten, bei den Männern war es genau umgekehrt. Liebenswert zu sein stellte für die Frauen den Schlüssel dazu dar, den besten Partner zu gewinnen. Für die Männer hingegen war es wichtiger, viele andere Männer auszustechen, um auch nur eine Chance zu haben, einen Partner zu finden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Um nochmal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: Wenn solche Sachen ignoriert werden ist doch klar dass die Forenstimmung im Arsch ist. Es sei denn man sondiert gut aus. Wie es der Treff mit seinem Safe Space macht. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:35 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Beisser hat aber nicht ganz unrecht. Diese Art von Männer sind vielmehr attraktiver als nette Langweiler. Wobei im zunehmenden Alter i.d.R. der finanzielle Status mehr ins Gesicht fällt und der nette Langweiler auf einmal doch durchaus interessant werden kann. Darüber kenn ich nämlich auch so einige Geschichten.

Worauf es aber im Kern ankommt ist Dominanz. Führungsstärke. Hegemoniale Männlichkeit. Charme.
Am Ende ist es egal ob sie negativ (Cad/BadBoy o.ä.) oder positiv (echt und ehrenhaft) ist. Hauptsache diese Kraft ist da. Im relativen Sinne wohlgemerkt (der jeweiligen Schicht,Gemeinschaft,Umfeld usw. usf.). Passend dazu auch die Gefühlsachterbahn die die Frau braucht, welcher Beisser vorhin auch richtig erwähnt hat.


Wobei Frauen nur dann sich auf solche "Abenteuer2 einlassen können, wenn ihnen das Umfeld signalisiert, dass es risikolos ist - müssten Frauen dafür die volle Verantwortung tragen würde sich kaum eine auf Bad Boys einlassen und haben es früher ja auch zum Großteil nicht getan.

Aber dank Verhütungsmittel und Sozialstaat ist es ja risikolos geworden sich auf Dreckskerle einzulassen und wird sie trotzdem schwanger, dann zahlen die netten Männer gerne für die Brut mit ihren immer höheren Steuern und Abgaben und finanzieren damit ihre eigene Einsamkeit.

Auch der Bad-Boy wäre schnell am Ende, müsste er für die Frauen finanziell aufkommen.

Dass es NICHT biologisch vorgegeben ist, dass Frauen sich für Scheißkerle interessieren ist hier nachzulesen - es ist allein das Umfeld welches das beeinflusst:

"Jeder weiß es doch, die Bad Boys sind begehrenswert", heißt es auch in einem Artikel auf "Broadly". Professor Tristan Bridges von der Universität in New York erklärt darin, warum sich Männer so verhalten. Für ihn ist riskantes Verhalten eher ein soziales Phänomen denn genetisch als "männlich" vorbestimmt.

Doch warum wirkt das auf Frauen attraktiv? Früher habe die Wissenschaft das oft mit evolutionärem Verhalten erklärt, Frauen suchten jemanden, der sie am besten beschützen kann. Doch die Thesen seien laut Bridges überholt. Falls die Ergebnisse aus Belgien stimmten, dann fühlen sich Frauen zu den bösen Jungs durch kulturelle Idealvorstellungen hingezogen, meint Bridges."
http://www.welt.de/wissenschaft/article ... anden.html

Man muss sich diese Bad Boys doch nur ansehen - von "guten Genen" kann da meist keine Rede von sein - meist ist es psychisch scher gestörte, oft suchtkranker und krimineller Abschaum. So was wollte früher keine Frau, weshalb genau diese Klientel leer ausging - mit gutem Recht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 13:43 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Zum ollen Thema früher ginge es den Männern besser.

https://web.archive.org/web/20130206075 ... outmen.htm
Recent research using DNA analysis answered this question about two years ago. Today's human population is descended from twice as many women as men. [...] throughout the entire history of the human race, maybe 80% of women but only 40% of men reproduced. [...]
Most men who ever lived did not have descendants who are alive today. Their lines were dead ends. [...]
For women, being lovable was the key to attracting the best mate. For men, however, it was more a matter of beating out lots of other men even to have a chance for a mate.


ergo

Die heute lebenden Menschen stammen von doppelt so vielen Frauen wie Männern ab. Es haben sich um die 80 % der Frauen, aber nur 40 % der Männer fortgepflanzt: Die meisten Männer, die je gelebt haben, haben keine heute lebenden Nachkommen. Für Baumeister hat diese Tatsache zur Entwicklung von Persönlichkeits­unter­schieden beigetragen. Der Erfolg bei Männern und Frauen beruhte auf verschiedenen Eigenschaften. Frauen waren am erfolgreichsten, wenn sie die Risiken gering hielten, bei den Männern war es genau umgekehrt. Liebenswert zu sein stellte für die Frauen den Schlüssel dazu dar, den besten Partner zu gewinnen. Für die Männer hingegen war es wichtiger, viele andere Männer auszustechen, um auch nur eine Chance zu haben, einen Partner zu finden.


Das war nur in der Steinzeit so!

Das änderte sich aber, als die Monogamie eingeführt wurde - erst dann begann ja auch der Aufstieg der Menschheit, weil es zur gezielten evolutionären Zuchtwahl kam.
Monogamie heißt dass die meisten Männer Frauen bekommen und sich vermehren.
Monogamie schafft immense Ressourcen, weil die Männer nicht mehr kräftezehrend miteinander konkurrieren müssen und diese freie Energie für die Arbeit bzw. dafür Erfindungen zu machen nutzen können. Darum sind alle Hochkulturen strikte Monogamien und haben alle Polygamien verdrängt.

Siehe dazu dieser Artikel der beschreibt, wie die heutige Polygamie uns direkt in die Steinzeit zurückwirft:

"Frauen können nicht erwarten, lediglich die oberen 20% der Männer für ihre Dates auszusuchen und gleichzeitig verpflichtende,langfristige Beziehungen zu bekommen. Frauen werden erst anfangen, nette Männer in Betracht zu ziehen, wenn ihre sexuelle Macht beginnt abzunehmen: aber dann ist es oft zu spät.

Nach 10 bis 15 Jahren im Dating Game, sind Frauen emotional traumatisiert und Beta-Männer vollkommen entmutigt. Permanente Ablehnung erzeugt Verbitterung zwischen den Geschlechtern und macht es noch schwerer, zueinander in Beziehung zu treten. Dies ist der nächste Teufelskreis, der Männer und Frauen auseinander treibt.

Indem die traditionellen Geschlechterrollen und Normen aufgegeben wurden, haben wir das Paarungsspiel zerstört. Es ist ein Beispiel des Gesetzes der unbeabsichtigten Konsequenzen. Wenn man an einem komplexen Zusammenhang, den man nicht gründlich versteht, Bedingungen ändert, wird der Mechanismus zusammenbrechen. Natürlich finden immer noch Menschen Wege,
zueinander zu finden, aber es ist schwieriger, benötigt länger und die Resultate sind weniger stabil. Frauen und Männer kommen zusammen trotz Romantik, nicht wegen ihr.

Die heutige Romantik ist keine romantische Komödie. Sie ist eine Tragödie von Fehlern"

http://nicht-feminist.de/2014/05/modern ... f-godot-2/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Der Godot und Romantik- Artikel ... der Klassiker schlechthin. :)

Ja, stimme dir bei dem was hier geschrieben hast voll und ganz zu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Beisser, das Geilste ist ja sogar dass wir zumindest hingehen und den Leuten auch noch mit allgemeinen Argumenten versuchen darzulegen was Sache ist. Wir könnten auch genau so gut nur unsere eigene Lebenserfahrung aufs Bord schmeißen. Aber dann heißt es ja:

Wächter hat geschrieben:
Wenn man z.B. aufgrund seiner Milieuzugehörigkeit gar nicht erst mit Leuten in Kontakt kommt, die einem einen anderen Eindruck vermitteln könnten, wird die Weltbildkorrektur schwierig. Und auch eine Partnersuche, die nach anderen Kriterien abläuft als nach den im betreffenden Milieu vorherrschenden.


:mrgreen:

Egal wie man's macht, es ist verkehrt. Hach ne do. :)

Wenn ich z.B. erzählen würde dass die ersten Freunde meiner Schwester typische Arschlöcher waren (u.a. beim Sex Kopf in die Toilette) ja... "falsches Mileu" , auch genannt Familie . Dass der 1.Freund meiner Mutter (halb?-)kriminell war. Pustekuchen. Wobei ich das mit Zufall und Geschick erst vor ein paar Jahren rausgefunden habe.
Genau so wie meine Ablehnung und Herabsetzung seitens der Mädels - wohlgemerkt in meinem Alter - durch die Schule. Im Arbeitsleben. Die zig Freundeskreisen. Internet. Alles falsche Milieus. Hat alles nix zu sagen. Genau so wie meine Erfahrung als Schwulette und Halbtranse wie einfach es ist sich mit einem Mann zu binden. :)

Naja, jetzt hab ich aber schon zu sehr privates freigegeben. Mache jetzt hier erstmal Schluss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 14:48 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Beisser, das Geilste ist ja sogar dass wir zumindest hingehen und den Leuten auch noch mit allgemeinen Argumenten versuchen darzulegen was Sache ist. Wir könnten auch genau so gut nur unsere eigene Lebenserfahrung aufs Bord schmeißen. Aber dann heißt es ja:
:mrgreen:

Egal wie man's macht, es ist verkehrt. Hach ne do. :)

Wenn ich z.B. erzählen würde dass die ersten Freunde meiner Schwester typische Arschlöcher waren (u.a. beim Sex Kopf in die Toilette) ja... "falsches Mileu" , auch genannt Familie . Dass der 1.Freund meiner Mutter (halb?-)kriminell war. Pustekuchen. Wobei ich das mit Zufall und Geschick erst vor ein paar Jahren rausgefunden habe.
Genau so wie meine Ablehnung und Herabsetzung seitens der Mädels - wohlgemerkt in meinem Alter - durch die Schule. Im Arbeitsleben. Die zig Freundeskreisen. Internet. Alles falsche Milieus. Hat alles nix zu sagen. Genau so wie meine Erfahrung als Schwulette und Halbtranse wie einfach es ist sich mit einem Mann zu binden. :)

Naja, jetzt hab ich aber schon zu sehr privates freigegeben. Mache jetzt hier erstmal Schluss.


Die anderen kommen permanent nur mit persönlichen Dingen die angeblich alles widerlegen würden - nur weil EINE Frau keinen Dreckskerl attraktiv findet, finden ALLE Frauen Dreckskerle nicht attraktiv.

Ist aber in allen Foren so - die meisten Männer verweigern sich der Realität. ein bekannter meinte sogar zu mir, dass er lieber lebenslang alleine sein will, als auch nur etwas den Feminismus zu hinterfragen.

Die Gehirnwäsche war eben perfekt - so wie man Sklaven dazu früher abgerichtet hat die Sklaverei als "gut und notwendig" zu betrachten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 19.08.2016, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
Um nochmal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: Wenn solche Sachen ignoriert werden ist doch klar dass die Forenstimmung im Arsch ist. Es sei denn man sondiert gut aus. Wie es der Treff mit seinem Safe Space macht. ;)


So, So -Welche Sachen denn?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 20.08.2016, 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Bild

Edit: Okay, ein Tipp. Siehe meine Signatur.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 20.08.2016, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
:lol: :lol: :lol:

Geil, Danke- Du bestätigst meine Vermutung.

Sorry, aber die Forenstimmung ist wegen solchen Typen wie Dir und Beisser völlig am Arsch. Selbstmitleid, Endloslabereien ohne Inhalt, Sinn und Zweck, keine Selbstverantwortung...
Das schreckt ab - zumindest Die, die ernsthaft an ihrem eigenen AB-Zustand was ändern möchten.

Deshalb folge ich Wächters Beispiel:
Wächter hat geschrieben:
Jetzt habe ich spaßenshalber schon eine von Rosta geforderte "alternative Kausalkette" angerissen und beackert wird sie wie erwartet nicht mit Argumenten sondern ausschließlich mit anekdotischer Evidenz aus Assihausen. Und am Ende wird auch noch mit mehr davon gedroht... ich bin dann mal raus, bevor ich das noch weiter fördere. ;)

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 20.08.2016, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Junge, in welcher lebensfremden Gedankenwelt lebst du eigentlich?

Anstatt sich auch nur mal 3 Minuten mit meinem verschissenen Video zu beschäftigen, oder sonst wer der zu diesem Thema gutes gesagt oder geschrieben hat (z.B. Maximilian Pütz oder Thomas Fischer) rotzt du hier bestandlosen Müll hin wie Wächter und behauptest einfach aus der Luft gegriffen(!) dass ich inhaltslose Laberei veranstalte.

Wieder mal ein Beweis dass Reden,Gedankenaustausch,Diskussionen völlig sinnlos sind.

Warum zeigen mir Menschen immer wieder dass die einzige Sprache die sie verstehen Gewalt bzw. Machtausübung ist?
Wir schaufeln unser eigenes Grab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stimmung im Forum
BeitragVerfasst: 20.08.2016, 15:08 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Burt81 hat geschrieben:
:lol: :lol: :lol:

Geil, Danke- Du bestätigst meine Vermutung.

Sorry, aber die Forenstimmung ist wegen solchen Typen wie Dir und Beisser völlig am Arsch. Selbstmitleid, Endloslabereien ohne Inhalt, Sinn und Zweck, keine Selbstverantwortung...
Das schreckt ab - zumindest Die, die ernsthaft an ihrem eigenen AB-Zustand was ändern möchten.


Eher umgekehrt: Wegen der ganzen Mitläufer ist das Forum schlicht langweilig geworden - warum überhaupt noch diskutieren, wenn ohnehin feststeht dass "jeder selber schuld" an seinem Schicksal ist und er sich gefälligst "ändern" muss?

Genau das bezweifle ich, dass jeder selber schuld daran ist und auch bezweifle ich, dass sich ändern was bringt.

komisch, dass die ganzen Dreckskerle niemals sich ändern müssen - sie bekommen Frauen, also sind sie voll O.K., auch wenn sie drogensüchtig, kriminell usw. sind - nur der anständige Mann der soll sich "ändern".

Ich für mich kann jedenfalls keine gravierenden Mängel an mir feststellen, die das Desinteresse der Frauen an mir rechtfertigen würden - umgekehrt sehe ich an den Dreckskerlen massive Störungen, die keiner Frau zugemutet werden können.

ich lass mir da schlicht keine Schuld mehr einreden wo keine Schuld ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stimmung in anderen Foren
Forum: Sonstiges
Autor: exlamento
Antworten: 68

Tags

Forum, NES, Rap, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz