†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 22:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.10.2015, 20:42 
Offline

Registriert: 21.02.2015, 00:24
Beiträge: 230
Gerade läuft auf 3sat eine interessante Sendung über die Nebenwirkungen von Psychopharmaka, die offenbar nicht unerheblich sind. Wer von euch nimmt sowas ein? Und hilft das bei AB-Problemen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.10.2015, 20:42 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2015, 13:25 
Offline

Registriert: 28.08.2014, 08:37
Beiträge: 97
Ich bin...: daneben
Alter: 1
Klingt nach der Doku "Tod auf Rezept". Ich hatte mal welche (SSRI) eingenommen. Einen Drang zu Mord oder Suizid hatte ich dabei nie verspürt und solche ausgeprägten Phantasien sind mir völlig fremd. Die Auswirkungen waren relativ harmlos, aber eben doch recht unangenehm. Die Medis waren lediglich für meine gelegentlichen, depressiven Verstimmungen gedacht. Aber das hat nichts mit meiner Beziehungslosigkeit zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Trosti hat geschrieben:
Wer von euch nimmt sowas ein? Und hilft das bei AB-Problemen?

Dieses Teufelszeug werde ich nie und nimmer einnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Jedes Medikament ist Teufelszeug, wenn es genommen wird ohne das eine Indikation vorliegt, wie z.B. im Fall Molath.

Zitat:
Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei
wie Parcelsus treffend bemerkte.

Und leider hat auch jedes Medikament Nebenwirkungen:

Zitat:
Wenn behauptet wird, dass eine Substanz keine Nebenwirkung zeigt, so besteht der dringende Verdacht, dass sie auch keine Hauptwirkung hat.
(Gustav Kuschinsky, deutscher Pharmakologe, 1904–1992)

Gilt also nicht nur für Psychopharmaka, sondern auch alle anderen scheinbar harmlosen Medikamente wie Aspirin, Paracetamol, Ibuprofen, Hustensaft, sog. pflanzliche Mittel etc....

Bei vielen ist das Problem, das die Nebenwirkungen überwiegen. Ich vertrage z.B. kein Ibuprofen und reagiere schon heftig bei kleinen Dosierungen.

Als Teufelszeug würde ich Psychopharmaka deshalb nicht abtun, aber den nicht-sachgemäßen Gebrauch dagegen schon. Man muss schon abwägen, ob es ein Psychopharmaka nun sinnvoll ist oder nicht. Für viele sind diese nunmal auch der Rettungsanker schlechthin....

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Teufelszeug
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Burt81 hat geschrieben:
Jedes Medikament ist Teufelszeug, wenn es genommen wird ohne das eine Indikation vorliegt, wie z.B. im Fall Molath.

Im Fall Mollath? Da war überhaupt gar keine Indikation fällig da er völlig zu Unrecht verknackt wurde !

Ebenso ist selbst bei einer "Indikation" Nebenwirkungen zu erwarten. Klar. Aber gerade wenn es um diese Psycho-Pillen geht ist besondere Vorsicht geboten, da es hier nun mal besondere Nebenwirkungen gibt.

Burt81 hat geschrieben:
Und leider hat auch jedes Medikament Nebenwirkungen

Aber du kannst doch nicht die Psycho-Medikamente mit sämtlichen anderen vergleichen.

Zitat:
Wenn behauptet wird, dass eine Substanz keine Nebenwirkung zeigt, so besteht der dringende Verdacht, dass sie auch keine Hauptwirkung hat.
(Gustav Kuschinsky, deutscher Pharmakologe, 1904–1992)

Aber um welchen Preis ???

http://amokantidepressiva.blogsport.de/
Beispiele: Breivik, Kretschmer(Winnenden), Germanwings-Pilot Andreas, Elliot Rodger und und und...

Ich hab ebenso schon zu viel weitere Scheiße gehört wie mitbekommen, was diese Pillen betrifft. Nen Kollege von mir klagte beispielweise über Emotionslosigkeit.
Oder sonstige Bekannte von mir die erzählten, dass sie bei den zu Behandelten allgemeine Wesensveränderungen wahrnahmen (es sei nicht mehr derselbe Mensch).

Nicht jedes Medikament würde ich als Teufelszeug betiteln. Aber bei Psychopharmaka - da tue ich es durchweg.


Burt81 hat geschrieben:
Als Teufelszeug würde ich Psychopharmaka deshalb nicht abtun, aber den nicht-sachgemäßen Gebrauch dagegen schon. Man muss schon abwägen, ob es ein Psychopharmaka nun sinnvoll ist oder nicht. Für viele sind diese nunmal auch der Rettungsanker schlechthin....

So wie es bei mir der Alkohol ist ? ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Teufelszeug
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
Im Fall Mollath? Da war überhaupt gar keine Indikation fällig da er völlig zu Unrecht verknackt wurde !


Habe ich doch so geschrieben!

Zitat:
Ebenso ist selbst bei einer "Indikation" Nebenwirkungen zu erwarten. Klar. Aber gerade wenn es um diese Psycho-Pillen geht ist besondere Vorsicht geboten, da es hier nun mal besondere Nebenwirkungen gibt.


Es gibt in dem Sinn keine "besonderen" Nebenwirkungen. Nebenwirkungen sind Nebenwirkungen, und können psychisch und physisch in Erscheinung treten. Unabhängig davon ob es Psychopharmaka oder andere Medikamentengruppen sind.

Rosta hat geschrieben:
Aber du kannst doch nicht die Psycho-Medikamente mit sämtlichen anderen vergleichen.


Doch. Alle Medikamente greifen irgendwo im Körper im Stoffwechselsystem ein, direkt und indirekt im Gehirn oder Körper.

Rosta hat geschrieben:
Aber um welchen Preis ???


Der Satz auf dem Du Dich beziehst, sagt nix anderes aus, als das es nie Medikamente geben wird, die keine Nebenwirkungen haben werden. Du wirst bei jedem Medikament Nebenwirkungen haben! (Und manchmal entstehen dadurch auch neue Medikamente wie z.B. Viagra (entstand aus einem eigentlich als Herzmedikament gedachten Mittel))
Man muss jedes Mal abwägen, ob gewünschte Wirkung und Nebenwirkung im Einklang stehen, und beobachten ob sie das dann auch tun.

Rosta hat geschrieben:
http://amokantidepressiva.blogsport.de/
Beispiele: Breivik, Tim K.(Winnenden), Germanwings-Pilot Andreas, Elliot Rodger und und und...


Breivik nahm keine Antidepressiva; Bei Tim K. ist es nicht bekannt, ob er welche nahm; der GW-Pilot dagegen stand sicher darunter, Elliot Rodger kann ich jetzt nicht nachprüfen. Aber ob die Medis wirklich die Ursache waren, oder nur zufällig da waren (Kausalität versus Korrelation), das ist nicht gesichert.


In der Medizin wird aber tatsächlich darüber diskutiert ob bestimmte Antidepressiva Aggressionen fördern, und die Frage ist durchaus naheliegend. Antidepressiva haben neben der Stimmungsaufhellung auch antriebssteigerende Wirkung. Oft setzt aber letzteres zuerst ein. Daher sind schwer depressive Menschen in dieser Phase auch besonders suizid gefährded.

Im Fokus stehen aber eine bestimmte Gruppe der Antidepressiva, es gibt ja mehrere Arten. Siehe hierzu: http://www.aebberlin.de/pdf/b_tt1006.pdf insbesondere Seite 17.


Zitat:
Ich hab ebenso schon zu viel weitere Scheiße gehört wie mitbekommen, was diese Pillen betrifft. Nen Kollege von mir klagte beispielweise über Emotionslosigkeit.
Oder sonstige Bekannte von mir die erzählten, dass sie bei den zu Behandelten allgemeine Wesensveränderungen wahrnahmen (es sei nicht mehr derselbe Mensch).


Wenn aus einem todtraurigen, depressiven Menschen ohne Antrieb ein glücklicher, aktiver und zufriedener Mensch werde, dann ist diese Wesensveränderung durchaus erwünscht.
Und es kommt auf den Zweck der Medis an. Beruhigungsmittel machen "emotionslos", andere dämpfen nur die Angst wie "Scheißegaltabletten" vor OPs.

Zitat:
Nicht jedes Medikament würde ich als Teufelszeug betiteln. Aber bei Psychopharmaka - da tue ich es durchweg.

Du berufst Dich nur auf Anekdoten, ohne eigene Erfahrung.

Rosta hat geschrieben:
So wie es bei mir der Alkohol ist ? ;)

Auch Alk hat Nebenwirkungen, verändert den Menschen im Wesen.

Aber wenn Du Angst hast, so etwas wie Molath zu erleben - dann bleib AB! ;)

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Okay. Zugegeben, das was du schreibst ist nachvollziehbar.

Burt81 hat geschrieben:
Du berufst Dich nur auf Anekdoten, ohne eigene Erfahrung.

Ohne eigene oder tiefgehende Erfahrungen von anderen; das stimmt. Aber das was ich mitbekommen habe reicht mir da meinen Schlussstrich zu diesem Thema zu ziehen.
Du hast es eigentlich schon im 1.Beitrag richtig beschrieben: Man muss es für sich abwägen. Von der einzelnen Situation her, aber wie auch vom Glauben/Vertrauen zu diesem ganzen Thema.


Burt81 hat geschrieben:
Aber wenn Du Angst hast, so etwas wie Molath zu erleben - dann bleib AB! ;)

Naaa, ich werde schon einen alternativen Weg finden. Bin da noch dran. :) (auch um endlich! vom Alk wegzukommen)


Hast du deinen (möglichen?) Weg für dich schon gefunden ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Rosta hat geschrieben:
Naaa, ich werde schon einen alternativen Weg finden. Bin da noch dran. :) (auch um endlich! vom Alk wegzukommen)


Hast du deinen (möglichen?) Weg für dich schon gefunden ?


Hm, ich weiß ja jetzt nicht ganz genau wie stark dein Alkoholproblem schon ist, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wenn du über einen bestimmten Punkt hinweg bist (Stichwort Kontrollverlust), dann hilft nur eines, absolute Abstinenz. Denn dann trinkst du nicht mehr weil du Probleme hast, du trinkst weil du nicht mehr anders kannst. Und da hilft nur Abstinenz. Mit der sich dann auch das einen oder andere aktuelle Problem verbessert kann. (Gilt natürlich nicht für alle Probleme, schon gar nicht für AB-Sein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Danke für den Hinweis frankie. In letzter Zeit ging mir ähnliches durch den Kopf. Denn mein Alltag verläuft wieder zunehmenst besser und trotzdem habe ich das Verlangen danach: Manchmal schaff ich beim Einkaufen das Zeug wieder zurück ins Regal zu legen und ohne hinauszugehen. Aber leider nicht immer. Eine kleine Abhängigkeit hat sich also schon eingeschlichen.
Auch wenn das ein wenig Off-Topic ist (obwohl nicht ganz, da Psychopharmaka auch abhängig machen): Hast du den Sprung davon allein durch deinen eigenen Willen geschafft ? Oder hattest du zusätzlich etwas in petto (z.B. bestimmten Ausgleich dazu oder Selbsthilfegruppe) ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Rosta hat geschrieben:
Danke für den Hinweis frankie. In letzter Zeit ging mir ähnliches durch den Kopf. Denn mein Alltag verläuft wieder zunehmenst besser und trotzdem habe ich das Verlangen danach: Manchmal schaff ich beim Einkaufen das Zeug wieder zurück ins Regal zu legen und ohne hinauszugehen. Aber leider nicht immer. Eine kleine Abhängigkeit hat sich also schon eingeschlichen.
Auch wenn das ein wenig Off-Topic ist (obwohl nicht ganz, da Psychopharmaka auch abhängig machen): Hast du den Sprung davon allein durch deinen eigenen Willen geschafft ? Oder hattest du zusätzlich etwas in petto (z.B. bestimmten Ausgleich dazu oder Selbsthilfegruppe) ?

Ich steckte deutlich tiefer drin als du wohl drin steckst, das ging nicht ohne stationäre Therapie und Selbsthilfegruppe. Wobei das Allerwichtigste für mich war: das Wissen dass nur totale Abstinenz was bringt (weil das Ganze keine Willensschwäche, sondern eine Krankheit ist) und der unbedingte Wille devon los zu kommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
frankie hat geschrieben:
und der unbedingte Wille devon los zu kommen.

Ja, da sagst du was ..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
(obwohl nicht ganz, da Psychopharmaka auch abhängig machen):


Kann man pauschal nicht sagen!
Benzodiazepame machen abhängig, genauso wie das in manchen Hustenmittel vorhandene Codein. Aber auch Laxantien (Abführmittel) können abhängig machen wie auch Nasenspräy oder diverse Schmerzmittel.
Antidepressiva dagegen machen in der Regel nicht abhängig, andere Mittel wie z.B. Herzmedikamente sind mir dazu auch nicht bekannt.

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Ansonsten gebe ich Frankie recht, bis auf:

Frankie hat geschrieben:
(weil das Ganze keine Willensschwäche, sondern eine Krankheit ist) und der unbedingte Wille devon los zu kommen.


Klingt doch wie ein Widerspruch?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
Hast du deinen (möglichen?) Weg für dich schon gefunden ?


Was meinst Du genau?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.2015, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Burt81 hat geschrieben:
Ansonsten gebe ich Frankie recht, bis auf:

Frankie hat geschrieben:
(weil das Ganze keine Willensschwäche, sondern eine Krankheit ist) und der unbedingte Wille devon los zu kommen.


Klingt doch wie ein Widerspruch?

Nein ist m.E. keiner. Es ist eine Krankheit, die sich auf bestimmte Art aber gut therapieren lässt, indem man nichts mehr trinkt. Nur ist halt diese Therapie nicht ganz einfach, sprich es muß der Wille da sein, sie durch zu halten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz