†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 06:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 403 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.07.2015, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
a) ... an Beziehungen zu kommen?
b) ... an Sex zu kommen?


a) Ja.
Bei der Beziehungsanbahnung werden vom Mann die wesentlicheren Schritte erwartet (den Einschub von "immer noch" im vorstehenden Satz habe ich vermieden, weil dieser darauf hindeuten würde, dass der vorgenannte Umstand etwas ist, was innerhalb der Gesellschaft noch nicht "überwunden" wurde. Ich sehe da nichts, was es zu überwinden gäbe, sondern beschreibe, was ist.

Aufgrund dieser Richtung können sich Frauen auf eine passivere Rolle zurückziehen. Auch wenn es Männer gibt, denen der aktivere Part nicht liegt: es wird immer Männer geben, die diesen aktiven Part "liefern" können. Insofern ist jegliches Wehklagen über ein "altes Rollenverständnis, das immer noch nicht überwunden ist" (angestimmt von Männern, die nicht "liefern" können) völlig irrelevant. Denn die anderen Männer werden einen Teufel tun und sich selbst "downgraden". Warum sollten sie?

b) Ja. Sowieso. Da der Trieb von Männern stärker ist (und sie, wenn es um reinen Sex geht, auch wahlloser bei der sind), bedarf es grundsätzlich lediglich einer ähnlichen Wahllosigkeit der Frau, um einen Sexpartner aufzugabeln. Nur ist die Wahllosigkeit bei Frauen generell schwächer ausgeprägt. Sie wollen zwar Sex, aber nicht unbedingt mit jedem, während Mann schon eher "ein Auge zudrückt".


Was hat das mit Abinen zu tun?

Nichts. Zwar sind Abinen auch Frauen. Aber sie wären nicht zu Abinen geworden, wenn sie keine Probleme hätten.


Wenn man sagt: "Frauen haben es leichter" könnte man genauso gut sagen: "Männer beherrschen das doch" (beispielsweise das "aufreißen" von Frauen).

Nur geht es in den einschlägigen Foren nicht um Frauen und Männer, sondern um Abinen und MABs, denen Fähigkeiten fehlen bzw. andere Probleme haben (beispielsweise im ZULASSEN von Dingen). Die potentielle Möglichkeit, eine passivere Rolle einehmen zu können, heilt nicht alles.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 19.07.2015, 19:57 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 19.07.2015, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Gut gebrüllt Löwe! -dito-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Tschuldige, aber ich wäre ja nicht Rosta, käme ich nicht mit Kritik daher. :twisted: 8)

Zu:
a)
Unter diesem Punkt wird etwas ganz wichtiges vergessen: Der allgemeine sexuelle Marktwert !
Zum Thema: http://therationalmale.com/2012/06/04/f ... g-the-smp/
und hier noch ein kleiner deutscher Blogeintrag dazu.
Und ja, dieser Zusammenhang gilt meiner Meinung eindeutig auch zwischen mABs und wABs. Ich wurde jedenfalls immer wieder bestätigt.

Ansonsten: Zustimmung.

Zu:
b)
Zustimmung.
Gerade eben weil die Frau das Risiko der Schwangerschaft mit sich trägt. Da werden auch keine Verhütungsmittel irgendwas in unserer Denke ändern. Daher ist es vollkommen sinnvoll und verständlich.


Lion hat geschrieben:
Wenn man sagt: "Frauen haben es leichter" könnte man genauso gut sagen: "Männer beherrschen das doch" (beispielsweise das "aufreißen" von Frauen).

Du kannst doch hier schlecht einen Zustand mit einer Fähigkeit oder Fertigkeit vergleichen.
Für mich zählt dieseer Vergleich nicht.

Lion hat geschrieben:
Zwar sind Abinen auch Frauen. Aber sie wären nicht zu Abinen geworden, wenn sie keine Probleme hätten.
[...]
Die potentielle Möglichkeit, eine passivere Rolle einehmen zu können, heilt nicht alles.

So isses. -dito-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Rosta hat geschrieben:
Lion hat geschrieben:
Wenn man sagt: "Frauen haben es leichter" könnte man genauso gut sagen: "Männer beherrschen das doch" (beispielsweise das "aufreißen" von Frauen).

Du kannst doch hier schlecht einen Zustand mit einer Fähigkeit oder Fertigkeit vergleichen.





Warum nicht ...

Der Unterschied liegt doch im obigen Vergleich ebenfalls in der aktiven und passiven Rolle.

Was nützt es einem, wenn man zwar die potentielle Möglichkeit hat, passiv sein zu dürfen, aber man nicht die Fähigkeit hat, diese passive Rolle auszufüllen?

Oder ganz konkret: Abine wird zwar angesprochen von Männern, ist aber aufgrund psychischer Blockaden nicht in der Lage, sich auf ein "Angebot" einzulassen.

Wenn man dieser Abine vorhält: "Du brauchst doch nur zuzugreifen! Passivität ist doch leicht!" wird das ebenso negativ aufgefaßt werden, als wenn man einem MAB vorhält: "Du brauchst doch nur ein paar Frauen anzusprechen, da ist doch nichts Großes dabei!".

Letzteres würde bei MABs für einen Affront sorgen (insbesondere, wenn der Spruch von einem Normalo kommt, der die Problematik von MABs nicht nachvollziehen kann).

Aber das ein "Frauen haben es doch leicht" ebenso bei Abinen einen Affront auslöst, wird nicht kapiert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Man kann beides als individuelle Fähigkeit sehen, die einem fehlt.

Selbst wenn Du oben schreibst, dass man einen "Zustand nicht mit Fähigkeiten vergleichen kann", wird wieder allgemeine Ebene (Zustand: Frauen haben es leicht) mit spezieller Ebene (MABs haben die Fähigkeit nicht) verglichen. Also Äpfel mit Birnen.

Anstatt spezieller mit spezieller: ABinen können nicht annehmen, MABs nicht aktiv werden.

Oder allgemeiner mit allgemeiner: Frauen haben es im Allgemeinen leicht und brauchen nur "Zuzugreifen", Männer haben im allgemeinen die Fähigkeit, anzusprechen.

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2007, 22:07
Beiträge: 477
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
DANKE Lion!!! -dito-

Endlich mal ein Mann hier, der uns Abinchen versteht !

Nur eins noch: Eigentlich ist die ganze Diskussion darüber völliger Mist und Unsinnig.
Weil sie niemanden hier wirklich weiter bringt ! -crazy-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Generell Zustimmung!
-dito-

Weil man mit seiner eigenen Brille auf die Situation des anderen schaut. Und die sind unterschiedlich. Wie Männer und Frauen eben auch.

Und wie Lion es schön ausgedrückt hat: die Probleme entstehen dadurch, das der jeweilige Mensch eben nicht weiß wie er das bekommen soll, was er gerne haben möchte. Und so entsteht eben schnell Neid auf die, die es scheinbar einfacher haben.


Müßig eigentlich darüber zu diskutieren, wer im Recht ist ist oder nicht. Denn das ist nicht das Problem. Und die Diskussion löst es auch nicht.

Geholfen wäre dagegen schon ein bißchen, wenn die "Gegenseite" einfach schon anerkennen könnte, das der andere eben Probleme hat. Empathie nennt man so etwas....
Das würde ich mir von "Normalos", wie auch MABs und WABs wünschen.

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 06:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Lion hat geschrieben:
Was nützt es einem, wenn man zwar die potentielle Möglichkeit hat, passiv sein zu dürfen, aber man nicht die Fähigkeit hat, diese passive Rolle auszufüllen?

Oder ganz konkret: Abine wird zwar angesprochen von Männern, ist aber aufgrund psychischer Blockaden nicht in der Lage, sich auf ein "Angebot" einzulassen.

Wer bestimmt dass Frauen generell im Stande sind passiv bleiben zu können? Auch das gilt nicht für alle Frauen. Und somit müssen auch einige von ihnen aktiver werden ggf. gar in die aktive Rolle schlüpfen, damit sie einen (ggf. richtigen oder passenden) Partner finden können.
Genau so wie dass Männer auch nicht immer in die aktive Rolle schlüpfen müssen. Es sind schließlich auch mABs unterwegs, sogar Hardcore mABs, die Angebote bekommen, sie aber z.B.wegen von dir genannten Gründe auf diese nicht eingehen können.
Natürlich können sich das bei weitem weniger Männer als Frauen erlauben, ist ja klar.
Es geht hierbei aber eben um das allgemeine Geschlechterverhältnis und das besagt eben, dass Frauen passiv bleiben können und trotzdem Aufmerksamkeit und mehr bekommen.

"Passiv sein zu können" heißt nicht "Passiv sein zu müssen". Es aber zu können ist ganz klar ein Vorteil.

Und daher meine Frage zu:

Lion hat geschrieben:
Der Unterschied liegt doch im obigen Vergleich ebenfalls in der aktiven und passiven Rolle.

Was wird wohl vorteilhafter sein? Jemand, der passiv bleiben kann oder könnte? Oder der, der aktiv werden muss?

Lion hat geschrieben:
Wenn man dieser Abine vorhält: "Du brauchst doch nur zuzugreifen! Passivität ist doch leicht!" wird das ebenso negativ aufgefaßt werden, als wenn man einem MAB vorhält: "Du brauchst doch nur ein paar Frauen anzusprechen, da ist doch nichts Großes dabei!".

Letzteres würde bei MABs für einen Affront sorgen (insbesondere, wenn der Spruch von einem Normalo kommt, der die Problematik von MABs nicht nachvollziehen kann).

Aber das ein "Frauen haben es doch leicht" ebenso bei Abinen einen Affront auslöst, wird nicht kapiert.

Es wird zwar negativ aufgefasst, ist aber logischerweise völlig unsinnig. Weil:

1. Besteht beim Angesprochen werden ein Interesse.
2. Muss man beim Ansprechen erst ein Interesse generiert werden.

Was raubt wohl mehr Kraft ?

Lion hat geschrieben:
Lange Rede, kurzer Sinn: Man kann beides als individuelle Fähigkeit sehen, die einem fehlt.

Selbst wenn Du oben schreibst, dass man einen "Zustand nicht mit Fähigkeiten vergleichen kann", wird wieder allgemeine Ebene (Zustand: Frauen haben es leicht) mit spezieller Ebene (MABs haben die Fähigkeit nicht) verglichen. Also Äpfel mit Birnen.

Eeeehhhh... genau das war doch der Ganze Sinn meiner Aussage die du in deinem vorherigen Beitrag zitiert hast Lion.
Komm mir hierbei gerade etwas veräppelt vor. :o
Ich weiß, dir ging es um die eigene Fähigkeit der passiven oder aktiven Rolle. Aber siehe dazu vorherige Frage von mir.

Lion hat geschrieben:
ABinen können nicht annehmen, MABs nicht aktiv werden.

Frauen können keine Geschenke annehmen, Männer können keine Geschenke verpacken.

Oder wenn 2 ABs aufeinanderprallen:

Fräulein Abine hat nichts zum Auspacken, da Jüngling Mabse kein Geschenk verpacken kann.

-ver- !

Lion hat geschrieben:
Oder allgemeiner mit allgemeiner: Frauen haben es im Allgemeinen leicht und brauchen nur "Zuzugreifen", Männer haben im allgemeinen die Fähigkeit, anzusprechen.

Ich verbesser dich mal. Im allgemeinen Sinne:

Frauen haben die Möglichkeit zuzugreifen, Männer müssen die Fähigkeit haben anzusprechen.

Zumindeeeeeest.... in der 1.Lebenshälfte. Danach hat man es tatsächlich als Mann leichter. :o :o :o Meine Erfahrungen mit den Ü40-Frauen hat's für mich quasi bestätigt. :mrgreen:



8) Und jetzt geh ich lieber schnell Brötchen holen bevor ihr mir noch heißen Frühstückskaffee hinterherwerft. -jo-
-flüchten-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Lion hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Lion hat geschrieben:
Wenn man sagt: "Frauen haben es leichter" könnte man genauso gut sagen: "Männer beherrschen das doch" (beispielsweise das "aufreißen" von Frauen).

Du kannst doch hier schlecht einen Zustand mit einer Fähigkeit oder Fertigkeit vergleichen.





Warum nicht ...

Der Unterschied liegt doch im obigen Vergleich ebenfalls in der aktiven und passiven Rolle.

Was nützt es einem, wenn man zwar die potentielle Möglichkeit hat, passiv sein zu dürfen, aber man nicht die Fähigkeit hat, diese passive Rolle auszufüllen?

Oder ganz konkret: Abine wird zwar angesprochen von Männern, ist aber aufgrund psychischer Blockaden nicht in der Lage, sich auf ein "Angebot" einzulassen.

Wenn man dieser Abine vorhält: "Du brauchst doch nur zuzugreifen! Passivität ist doch leicht!" wird das ebenso negativ aufgefaßt werden, als wenn man einem MAB vorhält: "Du brauchst doch nur ein paar Frauen anzusprechen, da ist doch nichts Großes dabei!".

Letzteres würde bei MABs für einen Affront sorgen (insbesondere, wenn der Spruch von einem Normalo kommt, der die Problematik von MABs nicht nachvollziehen kann).

Aber das ein "Frauen haben es doch leicht" ebenso bei Abinen einen Affront auslöst, wird nicht kapiert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Man kann beides als individuelle Fähigkeit sehen, die einem fehlt.

Selbst wenn Du oben schreibst, dass man einen "Zustand nicht mit Fähigkeiten vergleichen kann", wird wieder allgemeine Ebene (Zustand: Frauen haben es leicht) mit spezieller Ebene (MABs haben die Fähigkeit nicht) verglichen. Also Äpfel mit Birnen.

Anstatt spezieller mit spezieller: ABinen können nicht annehmen, MABs nicht aktiv werden.

Oder allgemeiner mit allgemeiner: Frauen haben es im Allgemeinen leicht und brauchen nur "Zuzugreifen", Männer haben im allgemeinen die Fähigkeit, anzusprechen.


Das Problem hast du so im Grunde sehr gut zusammen gefasst.
Ich möchte das Ganze aber trotzdem aus meiner Sicht noch werten (ja auch wenn so eine Wertung natürlich konkret nichts hilft, Wilma).

Aus meiner Sicht ist es nun mal tausendmal leichter auf ein Angebot einzugehen als einfach so aktiv zu werden und sich um den Anderen zu bemühen.

Ausserdem, wie hier schon geschrieben besteht noch der (objektive!) Unterschied, das nicht annehmen-können eine Sache ist, die man ganz alleine lösen kann. Denn der Andere zeigt ja schon Interesse.
Bei aktiven (kalten) Ansprechen reicht es dagegen nicht, dass man sich überwindet, sondern der Angesprochene muss dann auch noch positiv reagieren. Man hat die Lösung des Problems also nicht alleine in der Hand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2007, 13:26
Beiträge: 1265
Wohnort: Sonnenbrillenhausen
Geschlecht: Männlich
Rosta hat geschrieben:
Wer bestimmt dass Frauen generell im Stande sind passiv bleiben zu können?


Niemand. -st-

Aber auf der Sache mit der Passivität beruht die Aussage "Frauen haben es leichter".


Zitat:
Auch das gilt nicht für alle Frauen.


Richtig.

Das, was Du weiter oben als "Zustand" bezeichnest, ist gar keiner. Das überall Schwerkraft herrscht, ist ein Zustand.

Bei uns Menschen ergibt sich ein solcher "Zustand" aber durch die Summe der Individualitäten. Im Allgemeinen gilt dieses und jenes.

Daher hat es eine ABine eben nicht leicht, auch wenn sie zur Gattung Frau gehört.



Zitat:

"Passiv sein zu können" heißt nicht "Passiv sein zu müssen". Es aber zu können ist ganz klar ein Vorteil.


Für den, der auch das nutzen kann.

Es ist auch leichter, eine fremde Sprache lediglich verstehen zu müssen, anstatt sie aktiv zu sprechen. Aber wenn man nur gar nichts von dieser Sprache weiß, ist auch das relativ leichtere eine Hürde.



Zitat:
Komm mir hierbei gerade etwas veräppelt vor. :o


Ist nicht meine Absicht. Ich habe nicht die Absicht, mich ganz tief in das Thema reinzuknien, sondern wollte ein paar Gedankenanstöße liefern. 8)

_________________
Life is what happens while you're busy, arguing theoretically in forums.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Lion hat geschrieben:
Aber auf der Sache mit der Passivität beruht die Aussage "Frauen haben es leichter".

Eben nicht nur. ;)
Habe es ja für dich extra oben ergänzt. Siehe SMV-Grafik.
Das Ganze hat nicht nur mit Passivität und Aktivität zu tun.
Denn dies ist auch damit verwickelt, wie attraktiv man selbst für andere ist + was man für ein Anspruchsverhalten hat,
und demnach inwiefern bzw. ob man sich Passivität erlauben kann oder nicht.
Und wenn man sich Passivität erlauben kann, erhält man zumindest schon mal von Interessensbekundungen, die nen zusätzlichen Ego-Push bescheren. Aber auch andere Annehmlichkeiten im Alltag.
Man ist also im Vorteil.

Lion hat geschrieben:
Bei uns Menschen ergibt sich ein solcher "Zustand" aber durch die Summe der Individualitäten. Im Allgemeinen gilt dieses und jenes.

Daher hat es eine ABine eben nicht leicht, auch wenn sie zur Gattung Frau gehört.

Da machst du einen Fehler Lion. Eigentlich schon die ganze Zeit hier im Thread.
Es ist ja nicht von leicht die Rede, sondern von leichter.
Genau so wie mit "Frauen haben es leichter" nicht alle oder jede Frau gemeint ist. Sondern eben für gewöhnlich, üblicherweise. Und das auch nur wieder im Vergleich zum Durchschnitt der Männer.
Allerdings ziehe ich diesen Vergleich auch zwischen mABs und wABs. Begründet.

Es aber leichter zu haben bedeutet ja nicht zwangsläufig es leicht zu haben. Das sollte klar sein !

Ansonsten, es gibt drüben in einer Signatur einen schönen Satz zu dem Thema:

Zitat:
Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.


Lion hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
"Passiv sein zu können" heißt nicht "Passiv sein zu müssen". Es aber zu können ist ganz klar ein Vorteil.
Für den, der auch das nutzen kann.

Wenn man nicht mal auf Angebote eingehen kann, wie will man dann Angebote verteilen ? :o
In dem Fall hat man nur ein Problem mit sich selbst, nicht mit anderen. Oder mit sich und anderen. Frankie hat's in diese Richtung vorhin ebenfalls angesprochen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 23:02 
Offline
Team globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2011, 17:49
Beiträge: 160
Geschlecht: Weiblich
Status: Re-AB
Ich bin...: nett
Alter: 31
Im Großen und Ganzen stimme ich Lion zu.

Möchte aber ergänzen (und damit das Risiko eines Shitstorms eingehen), dass es auch Frauen (also ABinen) gibt, die zwar schön behaglich in ihrer passiven Rolle verharren können, sich dabei aber eventuell totwarten, weil sie einfach keine Sau anspricht. Auch nichtmal der versiffte Heckenpenner vom Kiosk um die Ecke.

Eine gigantische Mehrheit der ABinen betrifft das vermutlich nicht, aber das ist auch nicht der Punkt.

Einige ABinen malen sich m.E. schon mal aus, wie es wäre von einem wildfremden Mann auf Sex angequatscht zu werden und wie dann das Abenteuer sein würde.
Aber wenn nun keiner kommt und quatscht?
Nach Jahrzehnten ohne Quatschen (auch nicht von Kioskpennern) ist das dann durchaus vergleichbar mit dem fünfhundertsten Korb den ein MAB kassiert hat. (Sicher nicht vom Überwindungsaufwand, aber im Ergebnis der Gefühlslage)

Nach dieser Zeit stellen sich MABs wie ABinen im Prinzip die selben zermürbenden, deprimierenden und demotivierenden Fragen.

Insofern ist diese Diskussion m.E. nur in sofern sinnvoll, um mal (wie wohl beabsichtigt) auf das gleiche Boot hinzuweisen.

Ob das gelingt bleibt fraglich/abzuwarten.

Bei vielen von denen das von mir Gesagte nicht zutrifft, trifft wie anfangs gesagt Lions Einschätzung zu.

Der "Krieg" der allgemein in Foren diesbezüglich herrscht, ist oft nur von (z.T. verständlicher Wut) getrieben und meist als Rundumschlag verpackt, der dann viele vergrätzt.

Weiterbringen tut es jedenfalls keinen.

P.S.: An die Administration: Ich beantrage hiermit offiziell einen "Lüfte-den-Hut-Smilie"! 8)

_________________
Ruhe da!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2007, 22:07
Beiträge: 477
Wohnort: Hessen
Geschlecht: Weiblich
Status: SC-AB
Kalypso hat geschrieben:

Nach Jahrzehnten ohne Quatschen (auch nicht von Kioskpennern) ist das dann durchaus vergleichbar mit dem fünfhundertsten Korb den ein MAB kassiert hat. (Sicher nicht vom Überwindungsaufwand, aber im Ergebnis der Gefühlslage).


Da sprichst du grade einen Interessenten Punkt an.

Mich würde grade mal brennend interessieren, wie viele Körbe von den MAB's hier tatsächlich so gesammelt wurden :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2015, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Wilma hat geschrieben:
Mich würde grade mal brennend interessieren, wie viele Körbe von den MAB's hier tatsächlich so gesammelt wurden :?:


Drüben im blauen Forum gibt es dazu aktuell eine interessante Diskussion. Nämlich neben den bewussten Körben gibt es auch unbewusste Körbe. Z.B. "Ich bin gerade nicht auf der Suche"...

Wenn ich so darüber nachdenke, gab es damit einiges mehr an Körben, die ich gesammelt habe. Direkte, bewusste Körbe, die mir nach einer deutlich zu verstehenden Annäherung von mir gegeben wurden, waren es zwei oder drei. Allerdings waren es auch genauso viele explizite Annäherungen von mir --> explizite Annäherungen = gesammelte Körbe

Diese unbewussten Körbe, die einfach bei einer Kontaktaufnahme kamen, aber waren sehr viel häufiger. ("Mein Freund,....; Ich bin gerade nicht auf der Suche, Was trinken gehen? Keine Zeit, weil.... ")
DAS deprimiert viel mehr!! :(

Allerdings auch unbewusst selber sehr viele gegeben.... :? Das Beispiel mit dem Zug im blauen Forum habe ich selber mal genauso gegeben. Zur Verteidigung, ich habe mir nix dabei gedacht weil sie einen Freund hatte und ständig von ihm geredet hatte. (und ich davon sogar schwer genervt war....)

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, wie ich ständig diese unbewussten Körbe vergebe - vielleicht als Schutz vor weiteren Enttäuschungen?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2015, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 556
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Kalypso hat geschrieben:
[...]
Aber wenn nun keiner kommt und quatscht?
Nach Jahrzehnten ohne Quatschen (auch nicht von Kioskpennern) ist das dann durchaus vergleichbar mit dem fünfhundertsten Korb den ein MAB kassiert hat. (Sicher nicht vom Überwindungsaufwand, aber im Ergebnis der Gefühlslage)[...]


-dito-
Richtig, die gibt es.

Die Frage aber ist doch eigentlich: Wie können wir jeweils die Situation ins Gegenteil umkehren?

So das WABs angesprochen werden?

So das MABs keine Körbe sammeln?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2015, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7027
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Kalypso hat geschrieben:
Im Großen und Ganzen stimme ich Lion zu.

Möchte aber ergänzen (und damit das Risiko eines Shitstorms eingehen), dass es auch Frauen (also ABinen) gibt, die zwar schön behaglich in ihrer passiven Rolle verharren können, sich dabei aber eventuell totwarten, weil sie einfach keine Sau anspricht. Auch nichtmal der versiffte Heckenpenner vom Kiosk um die Ecke.

Eine gigantische Mehrheit der ABinen betrifft das vermutlich nicht, aber das ist auch nicht der Punkt.

Einige ABinen malen sich m.E. schon mal aus, wie es wäre von einem wildfremden Mann auf Sex angequatscht zu werden und wie dann das Abenteuer sein würde.
Aber wenn nun keiner kommt und quatscht?
Nach Jahrzehnten ohne Quatschen (auch nicht von Kioskpennern) ist das dann durchaus vergleichbar mit dem fünfhundertsten Korb den ein MAB kassiert hat. (Sicher nicht vom Überwindungsaufwand, aber im Ergebnis der Gefühlslage)

Nach dieser Zeit stellen sich MABs wie ABinen im Prinzip die selben zermürbenden, deprimierenden und demotivierenden Fragen.

Insofern ist diese Diskussion m.E. nur in sofern sinnvoll, um mal (wie wohl beabsichtigt) auf das gleiche Boot hinzuweisen.

Ob das gelingt bleibt fraglich/abzuwarten.

Bei vielen von denen das von mir Gesagte nicht zutrifft, trifft wie anfangs gesagt Lions Einschätzung zu.

Der "Krieg" der allgemein in Foren diesbezüglich herrscht, ist oft nur von (z.T. verständlicher Wut) getrieben und meist als Rundumschlag verpackt, der dann viele vergrätzt.

Weiterbringen tut es jedenfalls keinen.

Auch hier weitgehend Zustimmung. Weiter bringt einem die "andere haben es besser"-Meckerei sicher nicht. Und auch klar dass es Frauen gibt, bei denen nie jemand anklopft.
Und logisch, gerade in den Foren sind solche Frauen durchaus nicht selten. Trotzdem sollten auch diese Frauen lernen, sich nicht jeden Verallgemeinerungs-Schuh anzuziehen. Wenn man sagt "die Frauen" dann meint man nie alle, sondern normalerweise die Mehrheit oder eben im Durchschnitt. Rosta hast das auch gut beschrieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 403 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Haben ABs eine zu geringe sexuelle Ausstrahlung?
Forum: AB-Ursachen
Autor: Trosti
Antworten: 76

Tags

Frauen, Sex

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz