†Absolute Beginners: Unerfahren

Labern, nicht unbedingt über AB-Themen
Aktuelle Zeit: 20.10.2019, 05:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 07:48 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 346
dfg82 hat geschrieben:
[Wir stehen aber über der Natur und darum darf es jeder damit so halten, wie er möchte. Nichts ist in Stein gemeißelt. Da du aber so gerne mit der Natur argumentierst, kann ich das ja auch einmal machen. Monogamie ist unter Säugetieren nur zu ca. 4 % verbreitet. Natur heißt also für uns: Weg mit Monogamie und Ehe.


Das sehe ich anders: Es gibt unveränderliche Naturgesetze die man nicht brechen kann, ohne dass es gravierende Schäden nach sich zieht und was in Jahrhunderttausenden evolutionär gewachsen ist kann und darf man nicht in wenigen Jahrzehnten über Bord kippen.


Dass das von heute nicht funktioniert sieht jeder der die Augen aufmacht - die niedrigste Geburtenrate der Welt und unsere Aussterben als Volk ist ja nicht ganz zufällig.

Dazu kommt, dass es eine tiefe Ungerechtigkeit ist, wenn Männer die keine Chance bei Frauen haben dieses System noch über ihre Arbeit finanzieren müssen - "Alpha fucks - Beta bucks" Der Alpha ****, der Beta finanziert das alles. Nur eine moderne Form der Sklaverei.

Mir unverständlich wie Du als betroffener das noch gut finden kannst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 27.07.2015, 07:48 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 643
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
-evil- Langsam wirds deutlich rechtslastig hier......

Lion?

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 10:15 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 346
Burt81 hat geschrieben:
-evil- Langsam wirds deutlich rechtslastig hier......

Lion?


Ja wo denn?
Indem man offizielle Statistiken des Stat. Bundesamtes ohne Wertung zitiert?

Was soll daran "rechts" sein?

Fakt ist, dass wir eine massive männliche Zuwanderung haben die ebenfalls auf den Partnermarkt drängen und damit einen Männerüberschuss erzeugen den es auf der ganzen Welt nicht gibt und der immer mehr MABs verursachen wird.

Und Du glaubst man kann Probleme lösen indem man sie ignoriert und totschweigt?

"Wenn man nicht mehr weiterweiß - dann kommt man mit dem Nazi-Scheiß" - bzw. der "Rechts-Nazi-Keule"...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 643
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Beisser41 hat geschrieben:
"Wenn man nicht mehr weiterweiß - dann kommt man mit dem Nazi-Scheiß" - bzw. der "Rechts-Nazi-Keule"...


Das:
Beisser41 hat geschrieben:
unsere Aussterben als Volk ist ja nicht ganz zufällig.

ist leider Nazi-Sprech und Nazi-denken. Das gab es bereits genauso vor 70 Jahren.

Im übrigen: schon mal darüber nachgedacht, das auch die männlichen Migranten Singles bleiben, wenn so viele Frauen im Vergleich fehlen sollten?

Wie hier bereits jemand sagte: es gibt gewisse Dinge, die kann man nicht ändern. Also anpassen oder sterben. Du kommst mir jedenfalls wie ein Dinosaurier vor....

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 12:39 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Burt81 hat geschrieben:
Langsam wirds deutlich rechtslastig hier......
[...]
Das: [...] ist leider Nazi-Sprech und Nazi-denken.

Glückwunsch Burt. Damit hast du dich als konstruktiver Gesprächspartner völlig disqualifiziert.
Das ist einfach nur noch lächerlich.



frankie hat geschrieben:
Die extremen Sichtweisen vom Beisser teile ich nicht, aber ich sehe schon auch dass die Emanzipation der Frau mit der damit eingehenden Möglichkeit ohne Mann ihr Leben gut zu leben, die Frauen im Durchschnitt anspruchsvoller gemacht hat. Sie brauchen eben keinen Mann mehr.
Aber so ist das halt, und im Grunde ist das doch auch gut so. Da bleibt nur, es zu akzeptieren. Und wenn man selbst nicht "gut genug" ist für eine Frau attraktiv zu sein, Pech gehabt.

Nur eins verstehe ich nicht:
Wenn doch die sexuelle Unabhängigkeit propagiert wird, die "Emanzipation", sowie man selbst die Einstellung vertritt, dass man an den aktuellen Umständen nichts ändern kann oder will, wofür ich noch Verständnis habe, aber - und jetzt kommt's:
Nicht offen fordert, dass sich die Gesetzgebung und gesellschaftliche Moral auch tatsächlich im Sinne der Emanzipation ändern soll/muss - das verstehe ich absolut nicht.
Siehe mein vorheriges Beispiel:
Zitat:
https://www.youtube.com/watch?v=Jxg2-iKb9vo (ab ca. 57.Minute )
bis Sendungsende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 643
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
Zitat:
Das: [...] ist leider Nazi-Sprech und Nazi-denken.

Glückwunsch Burt. Damit hast du dich als konstruktiver Gesprächspartner völlig disqualifiziert.
Das ist einfach nur noch lächerlich.

-evil-
"Aussterben des Volkes" etc. sind und werden seit Jahrzehnten in rechten Kreisen immer wieder gegen bestimmte Menschengruppen gebraucht und gehörte auch zum Vokabular des Nationalsozialismus.
Heute wird es von bekannten rechtsradikalen Parteien benutzt. Wer also unreflektiert solche Äußerungen macht, darf sich nicht wundern, wenn er in die rechte Ecke geschoben wird.

Lächerlich sind in Wirklichkeit hier nur die Argumente, die hier verteilt werden. Tausendmal an gewissen Stammtischen und in gewissen Kreisen zu hören, a la "Ausländer nehmen uns die Frauen weg" etc... Denn nix anderes sagt Beisser41 mit seiner Angst vor der "
Beisser41 hat geschrieben:
massive männliche Zuwanderung
" und der Angst vor
Beisser41 hat geschrieben:
"unsere Aussterben als Volk"


Wenn meine Meinung lächerlich ist, dann stimmt ihr doch bestimmt auch voll diesen Meinungen zu:
https://www.chronikle.org/ereignis/neonazistisch-voelkisch-sexistisch-npd-stadtratskandidaten-interview-deutschlandfunk

Deutschland besteht und bestand im übrigen schon immer aus vielen "Völkern": Schwaben, Badener, Bayern, Preußen, Friesen, etc......

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 13:42 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 346
Burt81 hat geschrieben:
Im übrigen: schon mal darüber nachgedacht, das auch die männlichen Migranten Singles bleiben, wenn so viele Frauen im Vergleich fehlen sollten?

Wie hier bereits jemand sagte: es gibt gewisse Dinge, die kann man nicht ändern. Also anpassen oder sterben. Du kommst mir jedenfalls wie ein Dinosaurier vor....


Auf den ideologischen Unsinn gehe ich gar nicht erst ein.
Fakt ist, dass wir die niedrigste Geburtenrate der Welt haben - davon war vor 70 Jahren sicher nicht die Rede. Heute sterben wir zwangsläufig aus, da jede Generation sich halbiert.

"Überraschende Statistik: Plötzlich haben wir die niedrigste Geburtenrate der Welt"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-hat-die-niedrigste-geburtenrate-der-welt-a-1036553.html

Wer waren denn immer schon die Probleme-Macher?
Die Kritiker einer Ideologie oder die blinden Mitläufer die alles nachplappern was ihnen aufgetischt wird und die Probleme unter den Tisch kehren und Maulkörbe verteilen?

Gerade diejenigen die heute so unkritisch alles nachplappern was gerade Zeitgeist ist, wären damals diejenigen gewesen die am eifrigsten dieser Ideologie nachgesprungen wären - also fass Dich besser an der eigenen Nase!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 643
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Ach, meine Meinung ist "ideologischer Schwachsinn" ??

:lol: Was fürn Schenkelklopfer...

Ja, Deutschland hat eine niedrige Geburtenrate. Erwiesen, beschäftige ich mich im übrigen beruflich mit. Aber "Aussterben" ist nicht das Problem. Wer ist überhaupt wir in diesem Zusammenhang? Probleme entstehen eher die dadurch verbundene Überalterung; den verbundenen Fachkräftemangel in bestimmten Berufen und auch mögliche wirtschaftliche Folgen. Momentan haben wir keine Alterspyramide mehr sondern einen "Altersdönerspieß".

Dein verlinkter Artikel sagt im übrigen auch deutlich: " braucht die Bundesrepublik durchschnittlich 533.000 Zuwanderer pro Jahr."

Die Frage ist, warum gibt es so eine niedrige Geburtenrate überhaupt?
Eine Antwort kann ich Dir jedenfalls liefern: nicht weil die Frauen keine Männer wollen, nicht die Scheidungsrate......

Selbst die relativ große Zahl an Singles im Vergleich zu vor einigen Jahrzehnten erklärt nicht diese niedrige Geburtenrate. Sondern es lohnt sich für viele schlichtwegs nicht Kinder zu haben. Es ist heute schwer eine Familie zu haben, Deutschland ist nicht kinderfreundlich. Rede doch mal Eltern und Familien in Deinem Bekanntenkreis!

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 15:22 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Beisser41 hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Beisser41 hat geschrieben:
Ich behaupte mal: Ohne Männerüberschuss, Feminismus und rein männliche Zuwanderung gäbe es überhaupt keine MABs! Beweist das Ausland indem es diese Faktoren nicht gibt und JEDER Mann eine Frau findet. Das AB-Problem ist künstlich gemacht!
Es existiert keine rein männliche Zuwanderung. Schau doch bitte erst einmal in die entsprechenden Statistiken, bevor Du etwas dazu schreibst.


Mach Du das erst mal und mach Deine HAUSAUFGABEN!
Je nach Land beträgt der Männeranteil zwischen 70 und 90% von denen die außerhalb der EU kommen. Innerhalb der EU kommen für jede Polin 3 Polen ins Land usw. usf.

Du hast offenbar keine Ahnung, willst aber in Gutmenschenmanier mitreden.

Einwanderung aus der EU: https://d28wbuch0jlv7v.cloudfront.net/i ... echt_n.jpg

Einwanderung ausserhalb der EU Jahr 2013 (jetzt ist es erheblich schlimmer) S.20-22: http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/D ... cationFile
Du bist ein Rabulistiker wie er im Buche steht. Du hast von einer rein männlichen Zuwanderung gesprochen. Die gibt es nicht: http://i.imgur.com/OQ55dLc.png Die Ausreißer bei den Afrikanern und den Syrern kommen zustande, weil sich in erster Linie die Männer auf den Weg machen. Im Falle eines erfolgreichen Antrages wird dann natürlich die Familie nachgeholt; aber warum rede ich denn mit jemandem, der mich pauschal als Gutmensch bezeichnet. Fehlt ja nur noch Dein Geschwafel von der Überlegenheit des glorreichen Deutschen Volkes auf diversen Gebieten, das Du hier mal unter einem anderem Nickname abgeliefert hast.

Mach ruhig weiter! Nach 10 Jahren hat man sich an Dich gewöhnt. Passt schon! :lol:

Jetzt geh zurück in den Kindergarten, mein lieber TFL/Kalimera/Autist/Denker usw. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 15:35 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Beisser41 hat geschrieben:

Das Gleichgewicht hatten wir früher: Der Mann war sexuell von der Frau abhängig, sie materiell von ihm - beides hat sich ausgeglichen in einer Symbiose.
Du weißt gar nicht, ob die Frau mit diesem Modell zufrieden war und nur darauf kommt es an. Ich sehe das als eine Art von Zwang an, der auf materiellen Nöten basiert und dementsprechend freiheitsfeindlich und hinderlich ist, bzw. war. Gut, dass damit endlich Schluss ist.

Beisser41 hat geschrieben:
Heute haben wir ein extremes Machtungleichgewicht: Die Frau braucht den Mann nicht mehr, er aber die Frau genauso wie früher auch - also kann sie Macht über ihn ausüben und er hat gar nichts mehr, was er in die Waagschale legen könnte - er ist schlicht nur noch ein nutzloses Spielzeug für sie.
Nö. Frauen brauchen heutzutage immer noch Männer. Sei es für so einen Schmonz wie Liebe, Familienleben, Kinder usw.


Beisser41 hat geschrieben:
Ganz abgesehen davon, dass Frauen auch heute zu 1005 von Männern abhängig sind - von Männern die das technische Schlaraffenland bauen, erfinden, reparieren und am Laufen halten, nahezu alle produktiven Jobs werden von Männern erfüllt die im Stahlwerk, Bergwerk, auf der Ölbohrinsel usw. schuften und mit ihren Steuern über den Staat Frauen finanzieren die sich dann so ganz 2unabhängig2 vorkommen.
Frauen zahlen auch Steuern und finanzieren somit auch Männer. Ah ja, Frauen sind also vom technischen Wunderland abhängig, das von Männerhand geschaffen wurde. Was willst Du damit aussagen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 15:38 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Beisser41 hat geschrieben:

Dazu kommt, dass es eine tiefe Ungerechtigkeit ist, wenn Männer die keine Chance bei Frauen haben dieses System noch über ihre Arbeit finanzieren müssen - "Alpha fucks - Beta bucks" Der Alpha ****, der Beta finanziert das alles. Nur eine moderne Form der Sklaverei.

Mir unverständlich wie Du als betroffener das noch gut finden kannst.
Irrtum:

Alpha fucks - Beta fucks und der MAB finanziert das alles. Du hast nun einmal keinen Anspruch auf die Liebe einer Frau. Willst Du jedem hart arbeitenden Mann im Lande eine Frau zuweisen? -crazy-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 16:01 
Offline
Der mit der gewidmeten Kraft
Der mit der gewidmeten Kraft
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 802
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
dfg82 hat geschrieben:
Du weißt gar nicht, ob die Frau mit diesem Modell zufrieden war und nur darauf kommt es an.

Diese Doppelmoral liebe ich. -ätsch2-
Ob nämlich die Männer zufrieden sind, das ist scheiß egal. HeforShe eben, wie immer.

Naja, jedem seine masochistische Aufopferungsgabe. Wer's mag.


---


mal was allgemeines hier:

Leute, wollt ihr hier über die Männerüberschusstheorie diskutieren oder über die Flüchtlingspolitik ?

Den Artikel da von dir Burt nehme ich gar nicht erst auseinander, weil das nichts weiter als Schwachsinn bzw. verschrobene Propaganda ist. Wenn ich das schon sehe: "völkisch" neben "Neonazismus" und "Sexismus" ... boah - leck fett. Bild
Das Ganze läuft hier doch nach dem Motto: "Nazis essen Brot. Verbietet Brot." Genau der gleiche Schwachsinn wie damals mit den Juden. Bravo.

Naja, die Diskussion ist doch eh schon längst gelaufen. Lion hat kein Bock zu diskutieren. Die Frauen sind, wie üblich, über alle Berge.
Und ansonsten wird sich bei der Liste der Ursachen des Männerüberschusses einzig und allein wieder an Punkte aufgehangen, wo man vermeinlich Fremdenfeindlichkeit/Rassismus oder sonstigen Schmarn dahinter vermutet, anstatt schlicht die Fakten über die Männerüberschusstheorie zu begutachten.


---

Um nochmal zu versuchen zum eigentlichen Thema zu kommen:

Eine Frage hätte ich noch. Hab sie zwar vorhin Frankie gestellt, aber das kann gerne ebenso jeder hier beantworten, der mit dem allgemeinen aktuellem Missverhältnis zwischen den Geschlechtern kein Problem hat bzw. keine Gründe sieht etwas daran zu ändern:

Rosta hat geschrieben:
Nur eins verstehe ich nicht:
Wenn doch die sexuelle Unabhängigkeit propagiert wird, die "Emanzipation", sowie man selbst die Einstellung vertritt, dass man an den aktuellen Umständen nichts ändern kann oder will, wofür ich noch Verständnis habe, aber - und jetzt kommt's:
Nicht offen fordert, dass sich die Gesetzgebung und gesellschaftliche Moral auch tatsächlich im Sinne der Emanzipation ändern soll/muss - das verstehe ich absolut nicht.

Siehe mein vorheriges Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Jxg2-iKb9vo (ab ca. 57.Minute ) bis Sendungsende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7167
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
Rosta hat geschrieben:

Eine Frage hätte ich noch. Hab sie zwar vorhin Frankie gestellt, aber das kann gerne ebenso jeder hier beantworten, der mit dem allgemeinen aktuellem Missverhältnis zwischen den Geschlechtern kein Problem hat bzw. keine Gründe sieht etwas daran zu ändern:

Rosta hat geschrieben:
Nur eins verstehe ich nicht:
Wenn doch die sexuelle Unabhängigkeit propagiert wird, die "Emanzipation", sowie man selbst die Einstellung vertritt, dass man an den aktuellen Umständen nichts ändern kann oder will, wofür ich noch Verständnis habe, aber - und jetzt kommt's:
Nicht offen fordert, dass sich die Gesetzgebung und gesellschaftliche Moral auch tatsächlich im Sinne der Emanzipation ändern soll/muss - das verstehe ich absolut nicht.

Siehe mein vorheriges Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Jxg2-iKb9vo (ab ca. 57.Minute ) bis Sendungsende


Ich schau mir so Zeugs nicht an. Nicht live im Fernsehen und erst recht nicht auf Youtube. Insofern muss ich mutmaßen, du meinst, dass die Gesetzgebung/öffentliche Moral weniger emanzipatorisch-frauenfreundlich werden soll?
Da bin ich teilweise derselben Meinung, zumindest wenns um Frauenquote ect geht. Ansonsten, du kannst halt nicht der halben Menschheit vorschreiben, quasi in Abhängigkeit von der anderen Hälfte zu leben. Insofern sehe ich in einer Gesellschaft, bei der es auf die Freiheit des Einzelnen ankommt, keine wirkliche Alternative die Frauen gleich zu behandeln. Gleich, nicht besser, siehe Frauenquoten ect.
Und öffentlich fordern tu ich allein schon deswegen nichts, weils m.E. nichts bringt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 16:40 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 627
Rosta hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Du weißt gar nicht, ob die Frau mit diesem Modell zufrieden war und nur darauf kommt es an.

Diese Doppelmoral liebe ich. -ätsch2-
Ob nämlich die Männer zufrieden sind, das ist scheiß egal. HeforShe eben, wie immer.

Naja, jedem seine masochistische Aufopferungsgabe. Wer's mag.
Die Männer mussten sich früher nicht gezwungenermaßen in eine Abhängigkeit begeben, um zu überleben - viele Frauen aber schon - und genau dagegen spreche ich mich aus. Dabei ist es völlig egal, um welche Art von zwischenmenschlicher Beziehung es sich dabei handelt. Beziehungen, in denen eine Partei von der anderen abhängig ist oder sie gar nur eingegangen ist, weil es ihr Überleben sichert, lehne ich ab und das sollte jeder freiheitsliebende Mensch ebenso tun.

Rosta hat geschrieben:
Den Artikel da von dir Burt nehme ich gar nicht erst auseinander, weil das nichts weiter als Schwachsinn bzw. verschrobene Propaganda ist. Wenn ich das schon sehe: "völkisch" neben "Neonazismus" und "Sexismus" ... boah - leck fett. Bild
Das Ganze läuft hier doch nach dem Motto: "Nazis essen Brot. Verbietet Brot." Genau der gleiche Schwachsinn wie damals mit den Juden. Bravo.
Sorry, aber Du hast ein ganz großes Problem damit, wenn Dinge so benannt werden, wie sie eben zu benennen sind und wenn jemand - wie im Artikel erwähnt - sagt, dass "der Neger gerne im Busch bleiben könne" und Frauen ja nicht vergessen sollen, was ihre Aufgabe eigentlich ist - nämlich zum Wachstums des Volkes beizutragen - dann sind das nun einmal sexistische, rassistische und völkische orientierte Äußerungen. Alles Elemente, die in rechten Kreisen häufig anzutreffen sind. Das sind nun einmal die Fakten.

Rosta hat geschrieben:
Naja, die Diskussion ist doch eh schon längst gelaufen. Lion hat kein Bock zu diskutieren. Die Frauen sind, wie üblich, über alle Berge.
Und ansonsten wird sich bei der Liste der Ursachen des Männerüberschusses einzig und allein wieder an Punkte aufgehangen, wo man vermeinlich Fremdenfeindlichkeit/Rassismus oder sonstigen Schmarn dahinter vermutet, anstatt schlicht die Fakten über die Männerüberschusstheorie zu begutachten.
Ja, was willst Du denn bzgl. des MÜ hören? Die Gründe dafür klingen für mich größtenteils einleuchtend. Soll mir das jetzt Erleichterung im Sinne von "es liegt nicht nur an mir" bringen? -crazy-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 12:48
Beiträge: 643
Geschlecht: Männlich
Alter: 0
Rosta hat geschrieben:
....Wenn ich das schon sehe: "völkisch" neben "Neonazismus" und "Sexismus" ... boah - leck fett.


Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkisch
Zitat:
Völkisch transportiert in seiner modernen Variante einen rassistischen Volksbegriff und ist stark antisemitisch konnotiert. Es wurde im deutschsprachigen Raum als Selbstbezeichnung von der Völkischen Bewegung angeeignet und zu einem Schlüsselbegriff des Völkischen Nationalismus.


Rosta, wenn ich Deine Reaktion hier so lese, dann denke ich immer an getroffene Hunde. Gewisse Begriffe sind eben nunmal fremdenfeindlich, rassistisch und werden in rechten Kreisen auch genau deshalb benutzt.

Auch wenn es in Deutschland gerade wieder total attraktiv ist, Ausländer- aka Flüchtlingsheime anzuzünden, auf Demos für das dt. Volk zu brüllen und gegen Islam, Judentum, Griechenland, Türkei und alles andere zu hetzen - man muss nicht jeden Scheiß unterstützen und nachplappern.

Hier werden die unsinnigsten, und absurdesten Dinge für die eigene individuelle Problematik herangezogen, das es echt nur noch peinlich ist.
Rabulistik, ja das triffts.


Zitat:
Naja, die Diskussion ist doch eh schon längst gelaufen. Lion hat kein Bock zu diskutieren. Die Frauen sind, wie üblich, über alle Berge.

Warum wohl?

Warum ist die ganze Diskussion wohl im Unterforum "Toxische Themen"?

Weil sie giftig ist, alles andere als hilfreich und in keinster Weise auch nur mit dem Ziel dieses Forums in Verbindung steht!

_________________
"Kennst du das Gefühl, dass dir die Leute um dich herum merkwürdig erscheinen? Und je länger du darüber nachdenkst, desto klarer wird dir, dass nicht die Leute, sondern du selbst das Problem bist?" - Niko in: Oh Boy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz