†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 07:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
frankie hat geschrieben:
Schleudersitz hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Was ist schon anständig?
Anständig heißt in der Gesellschaft keinen Ärger zu machen. Z.B. gegen den Feminismus zu sein. Das bringt Aufruhr. Bei Anstand geht es übrigens nicht um deine als gut-befindlichen Sitten. Sondern die deiner Umgebung. Dem gemeinen Tenor. Das heißt eigentlich anständig zu sein.

Was für ein armseliger Mitläufer du bist! :lol:

Äh, ich halte Rosta nicht für 'anständig' ;)

:P
So gehört sich das. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.09.2016, 10:58 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
.
@exlamento: Bin ganz deiner Meinung.





Schleudersitz hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Was ist schon anständig?
Anständig heißt in der Gesellschaft keinen Ärger zu machen. Z.B. gegen den Feminismus zu sein. Das

bringt Aufruhr. Bei Anstand geht es übrigens nicht um deine als gut-befindlichen Sitten. Sondern die

deiner Umgebung. Dem gemeinen Tenor. Das heißt eigentlich anständig zu sein.

Was für ein armseliger Mitläufer du bist! :lol:

Dann schau dir das Wort doch mal genauer an, Herr von und zu Schleudersitz. ;)
--> http://www.wissen.de/wortherkunft/anstand




Beisser41 hat geschrieben:
neueste Meldung zum MÜ:

Eigentlich nichts neues Beisser. Das und noch mehr haben wir hier doch schon erzählt gehabt.



Beisser41 hat geschrieben:
Warum fängst Du immer wieder damit an, Verführung als etwas normales zu präsentieren?
nur weil das heute so ist, ist es keineswegs normal!

Weil ich es nicht anders kenne. Ausnahmslos.

Aus meinem Leben, als auch das meiner Eltern und Großeltern.
Wie das bei meinen Urgroßeltern aussah weiß ich nicht, weil sie schon Jahrzehntelang tot sind. Und der Rest mir nichts dazu(von ihrer Herkunft und jungem Leben) erzählen kann, ggf. nicht mehr...

Um dich besser verstehen zu können, warum du auf eine verführungslose Beziehungsanbahnung aus ist, habe ich dich nach Belegen,Indizien(Literatur) gefragt. Leider kam da nicht viel. Eben bis auf:

Beisser41 hat geschrieben:
Wie caamib auch schreibt, hat Verführung keinerlei evolutionären Nutzen, keinen einzigen - ganz im Gegensatz zu handfesten Kriterien wie Fleiß, Intelligenz etc.

Schauen wir uns doch an worauf er sich stützt:

https://caamib.wordpress.com/the-story- ... ent-truth/
Zitat:
Perils of Fisherian runaway, process described by Ronald Fisher, closely resemble the perils of seduction in humans

Außerhalb eine Erläuterung dazu:
http://psychology.wikia.com/wiki/Fisherian_runaway
Fisherian or Fisher's runaway is a model of inter-sexual selection that helps to explain traits that do not obviously increase survival. This model is based upon a positive feedback "runaway" mechanism.

Weiter mit caamib:
Zitat:
The main hypothesis of Fisherian runaway is described like this:
[...]
the selection for costly ornaments appearing incompatible with natural selection.
[...]
Fisherian runaway hypothesizes that females choose “attractive” males with the most exaggerated ornaments based solely upon the males’ possession of that ornament.
[...]
The peacock’s colorful and elaborate tail requires a great deal of energy to grow and maintain. It also reduces the bird’s agility, and may even increase the animal’s visibility to predators. It would appear that the expression of an elaborate and colourful tail would serve to lower the overall fitness of the individuals who possess it. Yet, it has evolved.
[...]
Fisherian runaway posits that the evolution of the peacock tail is made possible if peahens have a preference to mate with peacocks that possess a longer and more colourful tail.
[...]
Given this, having a preference for longer and more colorful tails bestows an advantage to peahens just as having a longer and more colorful tail does bestows an advantage upon peacocks.


Dann schreibt er selbst weiter:

Zitat:
I am not trying to judge the amount of validity this hypothesis has in its original context. For one, I am not not educated in that field. Also, not even all of the scientists agree.

My point is that this resembles what I will be talking about here in a way that it describes the horrendous impacts of seduction on human species.


Zitat:
What matters for the betterment of species is why somebody is attractive.
[...]
how is that logical or possible if the main tool for this success today is seduction, which offers nothing but “pretty feathers”?


Um auf den Punkt zu kommen: Dieser Typ reißt offenbar aus der Naturwissenschaft etwas aus dem Zusammenhang, was er sogar betont (!!!), und will mithilfe des herausgeputzten Pfau ganz allgemein das Verführen, also das Flirten, das Balzverhalten als durchweg unnötiges, gar behinderndes und kontraproduktives Verhalten darzustellen.

Wie unüberlegt ist das denn?

Wo sind denn die handfesten Belege oder Indizien dass das Verführen geradezu schlecht wäre?
Lustigerweise gibt es keine.
Aber wir wissen ja warum. Weil er es mit Selbstkritik nicht so hat:

Zitat:
The problem with my dates is that I, as a coalpha, went on dates.
[...]
coalphas can’t seduce


Er hat ein soziales Defizit. Anstatt sich dessen zu stellen und sich zu bessern - und es auch nur mal zu versuchen (!) - beklagt er stattdessen einfach die Notwendigkeit davon gut flirten/verführen zu können. Nicht begründet, sondern aus der Luft gegriffen.

So kann man sich schön was einreden.


Hier um es mal etwas deutlicher zu machen:
https://lolcow.farm/pt/res/1149.html
Hier Beiträge von caamib:
Zitat:
Any society in which seduction is used to get women is already gone. Seduction is a cancer and an equivalent to Fisherian runaway. It destroys the species.

Zitat:
Most of whose members are employed and some of who have a lot of money and great bodies. Yet they can't get women.


Und jetzt die entscheidenden Gegenreaktionen und Antworten von ihm:

Zitat:
Anon hat geschrieben:
I just want some insight. I'm not asking for your long winded opinions, I'd just like to know exactly how your dates go. I'm really just asking out of curiosity because I'd love to see how you act irl.

Anon hat geschrieben:
In fact, could you make a YouTube video?
Just one. I really want to see your body language, your tone of voice when you talk about these sort of things, etc.
Or do you have a YouTube channel already? I don't know if that's something your interested in.


caamib hat geschrieben:
I can understand perfectly why you're more interested in seeing how I behave IRL than reading my opinions.

The thing is, these opinions you're not interested aren't some bullshit about looks/status/experience etc. They're an extremely detailed explanation of why my type of man cannot be attractive. As strange as it may sound, it is much more valuable than seeing me irl.

You see, I can understand you. You're basically interested in approximating my potential seduction skills (even if you yourself maybe wouldn't put it that way) and that's ok. But I argue that 1. my type is completely unable to use seduction 2.seduction should not even be used in terms of getting a partner.

I might do a video one day but what that essay will say is much more important.


Anon hat geschrieben:
>potential seduction skills

lol no. I just have a feeling there is something about how you talk to people that you currently don't understand is the problem. You might see it if you recorded yourself and watched the video. And it would be really interesting for me to see that video. If you're really as moral as you say you are it would come across irl/in videos.


caamib hat geschrieben:
All they wanted is to see me on a video. THAT IS ALL THEY WANTED. Not some answer, you imbecile.

As for advice, you serious? Advice? ADVICE?! You are completely retarded. Have you read the Darkness article? You think somebody in my situation wants "advice"?


Das ist caamib. (andere Quelle)
Ein Video hat er natürlich .... nicht gemacht. Ohoo, welch Überraschung. ;) Zumindest konnt ich keins finden.

Ja Mensch, was für eine Ausstrahlung!

Und wie rechtfertigt er sich damit?

caamib hat geschrieben:
Basically, I am a coalpha, which means that my ancestors didn't have to use seduction. Which is why I suck at it so much.


8) Grandios.
Was früher funktioniert hat, muss auch heute funktionieren. Weil... yo.... weil es halt mal so funktioniert hat.
Und so wie ich bin ist nicht änderbar. Das ist jetzt so weil ... es halt so ist.
Ganz nach dem unüberlegtem Motto: Warum wir das machen? Das haben wir schon immer so gemacht! -ha-

Beisser41 hat geschrieben:
Früher gab es praktisch nur arrangierte Ehen - was spielte da Verführung für eine Rolle?
Für so einen Unsinn hatte man schlicht keine zeit, da es ums Überleben und darum ging, dass es schlicht funktioniert

Früher gab es ein gänzlich anderes Zusammenleben als heute. Das kannst du nicht einfach so miteinander vergleichen. Geht nicht.

Was willste machen? Die Zeit ist wie sie heute ist. Sei ihr gegenüber tauglich, oder versage.
Dazu gehört auch eine markantere,ausgeprägtere,soziale Ausstrahlung zu haben. Und du kannst mir nicht erzählen dass das früher nicht auch von starker Bedeutung war wie es heute ist.

Das war jetzt auch ein letzter Versuch dir das mal näher darzulegen.
Ansonsten:

Habe fertig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 14:00 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Weil ich es nicht anders kenne. Ausnahmslos.

Aus meinem Leben, als auch das meiner Eltern und Großeltern.
Wie das bei meinen Urgroßeltern aussah weiß ich nicht, weil sie schon Jahrzehntelang tot sind. Und der Rest mir nichts dazu(von ihrer Herkunft und jungem Leben) erzählen kann, ggf. nicht mehr...


Nur weil Du nichts anderes kennst, weil Du eben noch nie über den Tellerrand geschaut hast, heißt das gar nichts.
ich bin viel im Ausland unterwegs und da läuft es in den allermeisten Ländern noch heute OHNE Verführung, sondern schlicht über arrangierte Ehen ab.
Was soll das auch sein "Verführung"
Nur ein anderes Wort für Manipulation, jemanden zu etwas bringen was er gar nicht will durch Lügen, Blenden und Schauspielern.

ich weiß nicht wie alt Deine Großeltern sind - aber meine heirateten so vor knapp 100 Jahren - die wurden definitiv "verkuppelt" und davor auch alle Vorfahren - man kann doch so etwas immens wichtiges wie Fortpflanzung nicht dem Zufall überlassen. zudem geht es da um weit mehr als dass da eine Frau von irgendeinem dahergelaufenen Mann verführt wird, sondern darum, dass da 2 Familien miteinander verbunden und verschwägert werden - eine Entscheidung die sorgsam überlegt sein will.

da wurden ganze Königreiche damit gegründet und auch Bauerhöfe oder Firmen aufgebaut - kannst Du in jedem Geschichtsbuch nachlesen.
Darum ist mir vollkommen unverständlich wie Du hier dem feministischen Zeitgeist das Wort reden kannst und das von heute automatisch als "normal" beziehcnen kannst?

Zitat:
Um dich besser verstehen zu können, warum du auf eine verführungslose Beziehungsanbahnung aus ist, habe ich dich nach Belegen,Indizien(Literatur) gefragt. Leider kam da nicht viel. Eben bis auf:


jedes Geschichtsbuch beweist es - einfach mal reinlesen.
Die Kinder konnten damals schlicht nicht frei über deren Partner entscheiden, das ging grundsätzlich über die Eltern - da konnte einer Verführungskünstler sein wie er wollte, wenn die Eltern nicht mitspielten wurde da nichts draus - und das auch zu recht. und so läuft das seit Jahrtausenden sehr erfolgreich - Liebesehen gibt es erst 100 Jahre!

Zitat:
Um auf den Punkt zu kommen: Dieser Typ reißt offenbar aus der Naturwissenschaft etwas aus dem Zusammenhang, was er sogar betont (!!!), und will mithilfe des herausgeputzten Pfau ganz allgemein das Verführen, also das Flirten, das Balzverhalten als durchweg unnötiges, gar behinderndes und kontraproduktives Verhalten darzustellen.

Wie unüberlegt ist das denn?

Wo sind denn die handfesten Belege oder Indizien dass das Verführen geradezu schlecht wäre?
Lustigerweise gibt es keine.


Wie er schreibt hat verführen KEINEn evolutionären Nutzen, keine einzigen. oder was soll es bringen, wenn ein notorischer Lügner (der ansonsten nichts kann) seine Gene vermehrt?
Verführung ist gleichbedeutend mit Manipulation, lüge, Betrug und wenn das in einer Gesellschaft überhand nimmt, dann zerfällt diese Gesellschaft, wie caamib sehr gut beschrieben hat.

Beschreibe DU doch mal was es einer Gesellschaft bringen soll, die statt auf handfeste Werte wie Fleiß und Intelligenz auf Verführungskünste setzt?

Zitat:
Er hat ein soziales Defizit. Anstatt sich dessen zu stellen und sich zu bessern - und es auch nur mal zu versuchen (!) - beklagt er stattdessen einfach die Notwendigkeit davon gut flirten/verführen zu können. Nicht begründet, sondern aus der Luft gegriffen.


und der Hallodri hat natürlich keinerlei soziale Defizite?
Er bekommt Frauen, also ist alles was er tut automatisch in Ordnung - so ist heute die Logik - niemand würde jemals von einem Frauenhelden fordern, dass er sich "ändern" soll.

Er hat es doch gut begründet - eine Gesellschaft die zu "Playern" wird geht zugrunde - allein dadurch, dass sich Hallodris nicht um die Kinder kümmern die sie in die Welt setzen. Deshalb brauchen sie den Feminismus, der das den anderen Männern über Steuergelder aufhalst.

Ausnahmslos jede solcher Gesellschaften ist in der Geschichte zugrunde gegangen - wie bspw. das Alte Rom.
hat er doch alles beschrieben und logisch ausgeführt - was gibt es dazu zu bekritteln?

So kann man sich schön was einreden.

Zitat:
Ja Mensch, was für eine Ausstrahlung!

Und wie rechtfertigt er sich damit?


Ach was für eine tolle "Ausstrahlung" doch die Hallodris haben - können zwar nichts, haben nichts in der Birne aber braucht man heute ja auch nicht um sich für Frauen interessant zu machen.
Fakt ist, dass caamib logisch argumentiert und das in Einklang mit der Realität steht - mehr erwarte ich von einer korrekten Analyse nicht.
und ich finde es gut, dass er das so schonungslos geschrieben hat, denn das ist der erste Schritt zu einer Änderung.

Zitat:
Grandios.
Was früher funktioniert hat, muss auch heute funktionieren. Weil... yo.... weil es halt mal so funktioniert hat.
Und so wie ich bin ist nicht änderbar. Das ist jetzt so weil ... es halt so ist.
Ganz nach dem unüberlegtem Motto: Warum wir das machen? Das haben wir schon immer so gemacht! -ha-


Was über Jahrhunderttausende entstanden ist, ist genetisch in uns verankert und damit nicht änderbar.
oder glaubst Du das feministische Märchen man könne einfach alles über Bord kippen was Jahrtausende funktioniert hat, weil wir heute ja angeblich 2andere zeiten2 haben?
Das dachten Nazis und Kommunisten auch, den "neuen Menschen" zu erschaffen - ich hoffe Du weißt wohin das geführt hat.

Zitat:
Früher gab es ein gänzlich anderes Zusammenleben als heute. Das kannst du nicht einfach so miteinander vergleichen. Geht nicht.


natürlich kann man das - das von früher war richtig, allein weil es über Jahrtausende funktioniert hat - das von heute funktioniert schon im größten Wohlstand nicht, was soll da sein, wenn wir Krisen bekommen wie früher?

Zitat:
Was willste machen? Die Zeit ist wie sie heute ist. Sei ihr gegenüber tauglich, oder versage.


Hatte ich schon mal geschrieben: Nach der Denke könnte es überhaupt nie Veränderungen geben.
Das würde heißen man soll alles akzeptieren was gerade so ist - also 1933 sich den Nazis anschließen, in die Partei eintreten und voll mitmachen, weil ja nicht falsch sein kann was gerade ist.
um dann nach dem krieg gehängt zu werden - wirklich so gute Entscheidung?

Zitat:
Dazu gehört auch eine markantere,ausgeprägtere,soziale Ausstrahlung zu haben. Und du kannst mir nicht erzählen dass das früher nicht auch von starker Bedeutung war wie es heute ist.

Das war jetzt auch ein letzter Versuch dir das mal näher darzulegen.
Ansonsten:

Habe fertig.


Mir unverständlich, wie Du hier so mit dem Zeitgeist mitschwimmen kannst, wo Du Dich ansonsten durchaus kritisch äußerst.
Diese Logik "gut ist alles was heute ist" ist doch Schwachsinn.

Alles was ich bei den Frauenhelden sehe ist, dass DIESE einen massiven psychologischen Schaden haben - soll ich mir Kranke als Vorbild nehmen?
ich kenne keinen Bereich wo mir ein Hallodri irgendwie überlegen wäre - ganz im Gegenteil.

Für Dich auch nochmals aus der Ulmer Erklärung von 1964, wie es dazu kam, dass heute richtig/falsch, gut/böse, krank/gesund usw. völlig verdreht sind. ich bleibe dabei: Falsch bleibt falsch, egal wie viele da mitmachen!

Erklärungen von Ärzten, Politikern und sogar Geistlichen, die pathologisches Sexualverhalten beim Einzelnen und in der Gesellschaft nur deswegen für "erlaubt" erklären, weil so viele der Bevölkerung ein pathologisches Verhalten angenommen haben. Sie glauben deshalb, man müsse die Normen von richtig und falsch, gesund und krank, recht und unrecht, denen zuliebe ändern, die ihre Abartigkeit idealisieren.
Sie glauben, das sog. Recht auf "ein glückliches Geschlechtsleben" sei wichtiger als Zukunft und Bestand des ganzen Volkes.“

http://www.humanae-vitae.de/artikel/ulmer.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 14:07 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
frankie hat geschrieben:
Schleudersitz hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Was ist schon anständig?
Anständig heißt in der Gesellschaft keinen Ärger zu machen. Z.B. gegen den Feminismus zu sein. Das bringt Aufruhr. Bei Anstand geht es übrigens nicht um deine als gut-befindlichen Sitten. Sondern die deiner Umgebung. Dem gemeinen Tenor. Das heißt eigentlich anständig zu sein.

Was für ein armseliger Mitläufer du bist! :lol:

Äh, ich halte Rosta nicht für 'anständig' ;)

:P
So gehört sich das. ;)


Es fällt auf, dass Du auf halber Strecke stehenbleibst.
Es gibt schlicht keinen halben Feminismus!
Entweder man will ihn ganz oder gar nicht - jede halbe Sache wird automatisch zum vollen Feminismus.

so wie jemand einmal schrieb, dass jede Form von "Gleichberechtigung" automatisch zum Feminismus führt.
Darum "Wehret den Anfängen!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 16:54 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Interessant, dass Beisser ständig Beispiele in seinem Umfeld angeben kann, die seine Thesen belegen. Da rufen dann eben mal Bekannte an und geben genau das wieder, das er beschreibt oder ein Lehrer berichtet davon, dass die Mädchen nur mit den Drogendealern auf dem Schulhof abhängen. Sicher nicht völlig unmöglich, aber in dieser Häufigkeit schon erheiternd. -st-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 18:15 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Interessant, dass Beisser ständig Beispiele in seinem Umfeld angeben kann, die seine Thesen belegen. Da rufen dann eben mal Bekannte an und geben genau das wieder, das er beschreibt oder ein Lehrer berichtet davon, dass die Mädchen nur mit den Drogendealern auf dem Schulhof abhängen. Sicher nicht völlig unmöglich, aber in dieser Häufigkeit schon erheiternd. -st-


Im Gegensatz zu dir habe ich halt einen großen Bekanntenkreis (auch weibliche), die meine Thesen ernst nehmen und wir reden auch oft über dieses Thema, weil es wohl eines der krassesten Fehlentwicklungen unserer Gesellschaft ist.

Ich kann Dir aber versichern, dass meine Ausführungen echt sind und nicht meiner Phantasie entspringen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Zitat:
Diese Logik "gut ist alles was heute ist" ist doch Schwachsinn.

Es geht nicht darum was mir gefällt oder was ich mir wünsche. Sondern wie heute der Umstand ausschaut. Sowie wie es um einen selbst bestellt ist.

Da kannst du noch so sehr auf deine 1% effektiven Widerstand hoffen. Sie ist bis heute nicht da. Punkt.

Beisser41 hat geschrieben:
Beschreibe DU doch mal was es einer Gesellschaft bringen soll, die statt auf handfeste Werte wie Fleiß und Intelligenz auf Verführungskünste setzt?

Achso: Und versuch mal deine unnötigen Extremvergleiche runterzuschrauben. Meine Haltung ist weder in dem einen, noch im anderen Extrem zu finden.

Denn immerhin konntest du mal wieder nicht lassen, dieses mal 4x ... :lol: ich kanns echt nicht mehr lesen .. das Wort Hallodri zu benutzen.
Auf die einfache Idee zu kommen zwischen erfolgreich und nicht erfolgreich zu unterscheiden ist wohl zu viel verlangt. Ne, es muss der zwanghafte Unterschied zwischen "Anständig/NiceGuy" und "Hallodri/Arschloch" her. Auch quatscht du von Frauenhelden. Wen interessiert die? Hier geht's darum endlich mal erfolgreich in eine Beziehung zu kommen. Es geht darum zu schauen, was ein erfolgreicher Mann hat, was du nicht hast. Und die Mehrheit der Männer die in eine Beziehung kommen sind auch keine Hallooooodris oder Arschlöcher oder Frauenhelden.
Die Palette ist breit. Es gibt viele Schnittpunkte. Auch sehr verschiedene. Deswegen muss man sich daraus die für einen selbst relativ genehmen rauspicken, sofern möglich und (noch) der Wille da ist - und feddich!

Von deiner Erzählweise her bekommt man wirklich den Eindruck dass jeder recht erfolgreiche Mann eigentlich automatisch ein Arschloch sei. Weil in dieser (eigtl. wirklich) kranken Gesellschaft können ja nur Kranke Erfolg haben. Man selbst sei ja vollkommen "rund". Weil materielle Dinge ja alles sind. Und sowas wie Autismus eigentlich unbedeutend sein sollte. :roll:

Sag das doch jenen Bankern, die sich aus Hochhäusern stürzen: Was nützt der materielle Wohlstand wenn der soziale Wohlstand nicht vorhanden ist? (relativ zu verstehen)

Lustigerweise hast du zu diesem Thema - wie unüberraschend - natürlich das Interessanteste mal wieder nicht kommentiert. Nämlich:

caamib hat geschrieben:
Most of whose members are employed and some of who have a lot of money and great bodies. Yet they can't get women.
Zitat:
Anon hat geschrieben:
I just want some insight. I'm not asking for your long winded opinions, I'd just like to know exactly how your dates go. I'm really just asking out of curiosity because I'd love to see how you act irl.

Anon hat geschrieben:
In fact, could you make a YouTube video?
Just one. I really want to see your body language, your tone of voice when you talk about these sort of things, etc.
Or do you have a YouTube channel already? I don't know if that's something your interested in.


caamib hat geschrieben:
I can understand perfectly why you're more interested in seeing how I behave IRL than reading my opinions.

The thing is, these opinions you're not interested aren't some bullshit about looks/status/experience etc. They're an extremely detailed explanation of why my type of man cannot be attractive. As strange as it may sound, it is much more valuable than seeing me irl.

You see, I can understand you. You're basically interested in approximating my potential seduction skills (even if you yourself maybe wouldn't put it that way) and that's ok. But I argue that 1. my type is completely unable to use seduction 2.seduction should not even be used in terms of getting a partner.

I might do a video one day but what that essay will say is much more important.


Anon hat geschrieben:
>potential seduction skills

lol no. I just have a feeling there is something about how you talk to people that you currently don't understand is the problem. You might see it if you recorded yourself and watched the video. And it would be really interesting for me to see that video. If you're really as moral as you say you are it would come across irl/in videos.


caamib hat geschrieben:
All they wanted is to see me on a video. THAT IS ALL THEY WANTED. Not some answer, you imbecile.

As for advice, you serious? Advice? ADVICE?! You are completely retarded. Have you read the Darkness article? You think somebody in my situation wants "advice"?


Nehm zu seinem Verhalten doch mal Stellung.

Das ist genau so eine Haltung wie wenn ein fettes Weib sich beschwert warum gesundgewichtige Frauen überhaupt oder vielmehr Interesse von Männern bekommen. Oder ich hier saufend in der Bude sitze und erwarte dass eine holde Weiblichkeit an der Tür klopft und mit mir gehen will. -crazy-

Beisser41 hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Um dich besser verstehen zu können, warum du auf eine verführungslose Beziehungsanbahnung aus ist, habe ich dich nach Belegen,Indizien(Literatur) gefragt

jedes Geschichtsbuch beweist es - einfach mal reinlesen.

Nenn mir doch nur ein Beispiel in der drinsteht, dass Verführung bzw. das Sozialverhalten an sich eine unbedeutende Rolle spielt bzw. gespielt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Zitat:
Beisser41 hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Um dich besser verstehen zu können, warum du auf eine verführungslose Beziehungsanbahnung aus ist, habe ich dich nach Belegen,Indizien(Literatur) gefragt

jedes Geschichtsbuch beweist es - einfach mal reinlesen.

Nenn mir doch nur ein Beispiel in der drinsteht, dass Verführung bzw. das Sozialverhalten an sich eine unbedeutende Rolle spielt bzw. gespielt hat.

Und zwar ausdrücklich. Keine Umwege und Ableitungen von Aussagen wie "Guck mal, da und da gab es nur arrangierte Ehen".
Sondern knallhart sowas wie "Seduction ist Müll".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 20:04 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Würde man Männer und Frauen ganz nach Zufall einander zuteilen, dann wäre das Ergebnis noch deutlich besser als es sich heute durch Verführung 8= Lüge, Blenderei, Schauspielerei) findet. natürlich passt nicht jeder zu jedem, aber was durch Lüge zusammenkommt kann keinen Bestand haben.

Eben, die Konkurrenz ist einfach enorm groß - wenn Frauen in Single-Börsen jeden Tag 100 Zuschriften bekommen, wie will man da mithalten können?

Es sind ja nicht nur Lügen (de facto), sondern auch die ganzen Illusionen, denen Frauen erliegen, wenn sie allen Ernstes glauben, dass der nächste Superheld vor ihr steht, und bei ihm alles garantiert ganz anders läuft als bisher. Ich glaube sogar, dass Illusionen noch fataler als Lügen wirken. Illusionen sind sinnvoll bei jungen Frauen, wenn sie frisch vermählt sind, aber nicht bei Mitte 40-jährigen, wenn sie immer noch glauben, jetzt endlich würde der ultimative Chefstecher vor ihr stehen, den sie unbedingt haben müsse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 20:33 
Offline

Registriert: 08.10.2014, 22:58
Beiträge: 73
Ich muss Beisser insofern zustimmen, als dass die arrangierte Ehe bessere Voraussetzungen für eine längere Haltbarkeit bietet, da die materiellen Voraussetzungen meistens wohl passend sind und auf emotionaler Seite keine großen Erwartungen sind.

Die Vorstellung, dass leidenschaftliche Liebe die Hauptvoraussetzung für eine Ehe ist, ist schon tragisch, denn es ist, wenn man das nüchtern betrachten würde, höchst unwahrscheinlich, dass man diesem Gegenstück in der dafür geeigneten Lebensphase überhaupt begegnen wird. Das, was dann dafür gehalten wird, ist ja meist nur eine Aufwallung von Lust, also Verliebtheit, die vermengt wird mit dem kollektiven Ideal einer romantischen Liebe/Ehe, und die Trennungsraten zeigen deutlich, dass diese Grundlage nur flüchtig ist.

Tragisch deshalb, weil so viele ihre besten Jahre damit verplempern, einem unerreichbaren und unpraktischen Ideal hinterher zu hecheln, anstatt pragmatisch zu denken und zu handeln, dabei viele Enttäuschungen erleben und mit den Jahren entweder sich selbst oder den Männern/Frauen die Schuld zuweisen.

Die Vorstellungen einer romantischen Liebe gibt es allerdings vielleicht noch länger als seit der Zeit der Romantik, bereits in Märchen konnten eine Prinzessin und ein Unterschichtler (oder umgekehrt) zusammenkommen. Allerdings musste der Unterschichtler meistens eine Reihe von Prüfungen bestehen, bis er die Hand der Holden bekam. "Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage" ... so enden die meisten dieser Märchen, allerdings könnte es sein, dass damit gnädig der Mantel des Schweigens über die uns so bekannten "Szenen einer Ehe" gelegt wurde.

Andererseits kennen wir diese alten Volksmärchen eigentlich nur durch die Brüder Grimm, und die beiden waren ausgewiesene Romantiker. Schliesst sich also der Kreis.

Nun, Einfluss der Romantik hin-oder-her, Märchen oder Literatur, was leider völlig mißverstanden wird, ist dass es sich bei diesen Begegnungen um seltene Ausnahmeerscheinungen der Verpaarung handelt, deshalb finden sie ja auch den Weg in die Literatur. Leider treffen diese Geschichten einen empfindsamen Punkt unserer Seelen und üben so ihre fatale, verführerische Wirkung aus.

In letzter Zeit habe ich mich, anläßlich der Einwanderungswelle, mit diesen Fragen etwas intensiver befasst, und denke mittlerweile, dass die Verselbstständigung der Frau, die Androgynisierung der Gesellschaft, der damit einhergehende Rückgang der Geburtenraten und noch einiges mehr ... eine zwangsläufige Folge des Erreichens eines Komfortlevels ist, und evolutionär gesehen, eine Art Selbstzerstörungsmechanismus auslöst.

Man man es beklagen und beschreien, aber frühere Verhältnisse werden sich nicht so leicht wieder herstellen lassen. Sowohl für Mann als auch Frau war das frühere Leben (so bis in die 50er Jahre hinein) mehrheitlich ein hartes Brot, und genau diese Knute des Lebens war auch nötig, um die Leute bei der Stange zu halten.

Beisser propagiert die Abschaffung des Sozialstaates, ich denke aber mal, dass die Männer im allgemeinen (und selbst Beisser) sich damit in den eigenen Fuss schiessen. Voraussetzung dafür wäre ja Vollbeschäftigung, und die wird es - aller Wahrscheinlichkeit nach - nie mehr geben. Also würden auch Männer vor die Hunde gehen, und das wäre kein wirtschaftsankurbelndes Ereignis, da damit ja noch mehr Konsumenten fehlen würden. Oder diese Männer verlegen sich auf Plündern und Rauben. So oder so, keine lebenswerte Welt nach unseren Maßstäben.

Das einzige, was mir derzeit machbar und sinnvoll erscheint, wäre es, die feministischen Errungenschaften als Gegebenheit anzuerkennen und lediglich bei den Folgeerscheinungen die negativen Effekte für Männer abzumildern.

Das wäre z.B. die Einführung der "juristischen Abtreibung" für Männer, mit der sie sich von der Verantwortung für ein (ungewolltes) Kind befreien könnten. Können ja Frauen, ohne deshalb verurteilt zu werden, per Abtreibung ja auch machen.

Grundsätzlich sollten Scheidungskinder jeweils die Hälfte der Zeit beim einen oder anderen Elternpaar wohnen. Ich denke, es gibt genug Studien, die nachweisen, dass das Fehlen eines Vaters mehr als ungünstig ist. Dadurch entfallen Unterhaltszahlungen weitestgehend. Man mag von Schweden halten was man will, aber in der Hinsicht sind sie tatsächlich auf dem richtigen Weg.

Überhaupt wird, wenn es um die finanziellen Scheidungsregelungen geht, immer noch so verfahren, als ob eine Ehe alter Art getrennt wird (was ja damals eine halbe soziale Katastrophe war und nach einer entsprechenden Buße durch den Schuldigen verlangte), während in Wirklichkeit der Wert einer Ehe doch sehr nachgelassen hat und eine Scheidung nicht viel mehr Gewicht hat als z.B. ein Hausverkauf. Das sollte man dringend anpassen.

Mehr, denke ich, ist nicht drin. Im Grunde kann sich die Politik eigentlich auch alle Anstrengungen zur Ankurbelung der Geburtenrate sparen, ein paar Euro mehr im Monat oder ein Kindergartenplatz werden daran nicht viel ändern, dass die meisten Frau allenfalls zwei Kinder haben wollen, was leider nicht ausreicht, um die Bevölkerungszahl konstant zu halten.

Wenn man wirklich ernsthaft wollte, dass es wieder mehr Geburten gibt, müsste man Frauen spätestens nach Eheschliessung vom Arbeitsmarkt nehmen und zum Hausfrauendasein verdammen. Die Abschaltung von sozialen Netzwerken und der Verbot von Tai-Chi und Yogakursen wäre vermutlich auch nötig. Nur so entsteht die notwendige Leere und Langweile, die Frauen auf den Gedanken bringt, noch ein drittes oder viertes Kind zu wollen. Ansonsten, egal wie gut die Unterstützung durch Staat und andere ist, es gibt zu viel zu tun und zu viel Ablenkung im Leben einer Frau, um diesen Wunsch richtig entstehen zu lassen. Und anscheinend ist das natürliche Bedürfnis nach Fortpflanzung mit zwei Kindern bei den meisten Frauen bereits gestillt.

Allerdings wird das kaum passieren, deshalb kann man davon ausgehen, dass die Ursprungsbevölkerung nach und nach bis zum Verschwinden schrumpfen wird.

Was noch dringend überarbeit gehört, ist das im Laufe der Jahr derart verschlimmbesserte Sexualstrafrecht, das inzwischen die Begegnung mit Frauen für viele Männer zu einem Minenfeld macht. Ironischerweise widersprechen sich die gesetzlichen Vorgaben und die Vorstellungen der Frauen "wie es laufen soll" diametral, so dass es bei strenger Befolgung durch die Männer wohl zu noch weniger Verpaarungen kommen würde. Allerdings werden die meisten in Unwissenheit nach alter Weise verfahren und ein paar Pechvögel mehr als früher hinter Gittern landen.

Nun ja, ich glaube, selbst meine bescheidenen Korrekturvorschläge werden nie umgesetzt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 23:01 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Beisser41 hat geschrieben:

Im Gegensatz zu dir habe ich halt einen großen Bekanntenkreis (auch weibliche), die meine Thesen ernst nehmen und wir reden auch oft über dieses Thema, weil es wohl eines der krassesten Fehlentwicklungen unserer Gesellschaft ist.

Ich kann Dir aber versichern, dass meine Ausführungen echt sind und nicht meiner Phantasie entspringen.
Ah ja, woher weißt Du denn, wie es um meinen Bekanntenkreis bestellt ist? :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 23:06 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Was soll das auch sein "Verführung"
Nur ein anderes Wort für Manipulation, jemanden zu etwas bringen was er gar nicht will durch Lügen, Blenden und Schauspielern.

Verführung ist der kleine Bruder der Verhetzung. Gerade Frauen können danach nicht mehr klar denken und begehen schlimme Dummheiten. Eigentlich alte Weisheiten. Nur heute glaubt man, das Rad neu erfinden zu müssen.


Zuletzt geändert von Schleudersitz am 29.09.2016, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 23:11 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Frauen brauchen niemanden, der sie bevormundet. So sieht es aus und das wird sich auch nicht mehr ändern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 23:13 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
dfg82 hat geschrieben:
Frauen brauchen niemanden, der sie bevormundet. So sieht es aus und das wird sich auch nicht mehr ändern.

Sei doch nicht so ignorant. Es ändert sich schleichend. Vor allem durch die fortschreitende Islamisierung. Anders scheint es nicht mehr zu gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2016, 23:47 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Na, dann musst Du ja nur abwarten und wenn Du 70 bist, kannst Du Deinen Bevormundungsfantasien freien Lauf lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Toxisches Thema des Monats (Mai 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Dirk
Antworten: 3
Toxisches Thema des Monats (April 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: GertJonnyHansson
Antworten: 40
Toxisches Thema des Monats (März 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Anonymous
Antworten: 74
Toxisches Thema des Monats (Juli 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Beisser41
Antworten: 68

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz