†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 12.12.2018, 03:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 01:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2015, 00:12
Beiträge: 712
Geschlecht: Männlich
Ich bin...: daneben
Schleudersitz hat geschrieben:
Verführung bedeutet doch im logischen Verständnis nichts anderes wie "vom rechten Weg abbringen". Ver Führen. Mit der Vorsilbe ver werden im allgemeinen Fehlentwicklungen bezeichnet.

Wie wär's mit
- statt Verführung: Liebeln, liebäugeln,kokettieren,poussieren,hofieren, jmd. den Hof machen, turteln, umwerben ...
- statt Seduction: Flirt, flatter, philander,coquet, court, woo ...



Beisser41 hat geschrieben:
Wo widerspreche ich mir wenn ich sage, dass es früher fast nur arrangierte Ehen gab?
Ist einfach ein Fakt
:)
Beisser41 hat geschrieben:
Ist einfach ein Fakt

https://www.youtube.com/watch?v=KCAPpUjYOQw#t=3m14s


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 03.10.2016, 01:05 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 08:28 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Schleudersitz hat geschrieben:
Verführung bedeutet doch im logischen Verständnis nichts anderes wie "vom rechten Weg abbringen". Ver Führen. Mit der Vorsilbe ver werden im allgemeinen Fehlentwicklungen bezeichnet.

Wie wär's mit
- statt Verführung: Liebeln, liebäugeln,kokettieren,poussieren,hofieren, jmd. den Hof machen, turteln, umwerben ...
- statt Seduction: Flirt, flatter, philander,coquet, court, woo ...


Und wo spielte das eine Rolle, wenn früher die Eltern bestimmten wer wen heiraten soll?
Sicher kam es auch auf SYMPATHIE an, aber nicht auf Verführung.

Was soll diese Verführung überhaupt für eine spätere langfristige Beziehung bringen?
Richtig - gar nichts, weil Verführung von sich aus wertlos/sinnlos ist.

Oder glaubst Du wirklich, dass derjenige der Frauen verleibt machen kann (durch Manipulation) später ein toller Ehemann ist?
Es ist genau umgekehrt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 08:32 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Ach, Du hättest auch in den 60ern keine gefunden. Glaub mir! :mad:


Mag für Dich gelten - für mich sicher nicht, dafür hätten schon potentielle Schiegermütter gesorgt.
außerdem ist es immer schäbig über jemanden zu urteilen den man nicht kennt.

meine Meinung war in den 60ern eine völlig normale Meinung der Mehrheit im Lande.
DU bist derjenige der nicht funktionierenden Quatsch vertritt nur weil er als "Modern" gilt.

So wie Du auch vor 80 Jahren den Nationalsozialismus mit Freudessprüngen begeistert vertreten hättest - Mitläufer bleiben Mitläufer, egal zu welcher Zeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 08:35 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Schleudersitz hat geschrieben:
Verführung bedeutet doch im logischen Verständnis nichts anderes wie "vom rechten Weg abbringen". Ver Führen. Mit der Vorsilbe ver werden im allgemeinen Fehlentwicklungen bezeichnet. Leider wird das Verb "verführen" heute nur noch im Umgang mit Minderjährigen negativ ausgeleg, bei Frauen jedoch nicht. Dennoch hält eine Verführung naturgemäß nie lange an, und irgendwann fliegt die Lüge auf. Dann kann man es auch gleich moralisch ächten.

Um eine Frau für sich zu begeistern, muss man nicht zu manipulativen Maßnahmen greifen..


Sehr gut analysiert - Danke!

Verführen muss nur jemand der keine handfesten werte zu bieten hat - leider können Frauen da nicht zwischen Sein und Schein unterscheiden.
Früher wurden Verführer aus dem Dorf geprügelt bevor sie Schaden anrichten konnten mit ihrer Manipulation - warum wohl?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 09:39 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Rosta hat geschrieben:
Schleudersitz hat geschrieben:
Verführung bedeutet doch im logischen Verständnis nichts anderes wie "vom rechten Weg abbringen". Ver Führen. Mit der Vorsilbe ver werden im allgemeinen Fehlentwicklungen bezeichnet.

Wie wär's mit
- statt Verführung: Liebeln, liebäugeln,kokettieren,poussieren,hofieren, jmd. den Hof machen, turteln, umwerben ...
- statt Seduction: Flirt, flatter, philander,coquet, court, woo ...


Und wo spielte das eine Rolle, wenn früher die Eltern bestimmten wer wen heiraten soll?
Sicher kam es auch auf SYMPATHIE an, aber nicht auf Verführung.

Was soll diese Verführung überhaupt für eine spätere langfristige Beziehung bringen?
Richtig - gar nichts, weil Verführung von sich aus wertlos/sinnlos ist.

Oder glaubst Du wirklich, dass derjenige der Frauen verleibt machen kann (durch Manipulation) später ein toller Ehemann ist?
Es ist genau umgekehrt!

Ich muss sagen, dass Verführung eine praktische Sache ist, weil man bestimmte Voraussetzungen schaffen kann, die in ihrer linken Gehirnhälfte gewisse Schalter umlegt, die für eine gewisse Immunität gegenüber Verhaltensweisen führen, die ihre rechte Gehirnhälfte vielleicht nicht besonders mag. Eine Frau, die einmal verliebt ist, übersieht dann viele Kleinigkeiten, die ungewollt passieren können. Es geschieht eine gewisse Absicherung, dafür, dass sie gleich wieder abspringt.

Das ist aber nur dafür sinnvoll, wenn der Typ ernste Absichten hat und keine neue Ritze in seine Bettkante machen will. Verführung leitet Arschgeigen extrem zur Verarschung von an sich ehrbaren Frauen ein, die dann irreversibel versaut werden. Und deren Psyche lässt dann nur noch Verführung von denselben Arschgeigen zu, weil sie hoffen, die vorangegangene Verarsche damit ungeschehen zu machen, was natürlich nicht geschieht. Sie bleiben in einer Endlosspirale gefangen.


Zuletzt geändert von Schleudersitz am 03.10.2016, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 09:46 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Schleudersitz hat geschrieben:
Verführung bedeutet doch im logischen Verständnis nichts anderes wie "vom rechten Weg abbringen". Ver Führen. Mit der Vorsilbe ver werden im allgemeinen Fehlentwicklungen bezeichnet. Leider wird das Verb "verführen" heute nur noch im Umgang mit Minderjährigen negativ ausgeleg, bei Frauen jedoch nicht. Dennoch hält eine Verführung naturgemäß nie lange an, und irgendwann fliegt die Lüge auf. Dann kann man es auch gleich moralisch ächten.

Um eine Frau für sich zu begeistern, muss man nicht zu manipulativen Maßnahmen greifen..


Sehr gut analysiert - Danke!

Verführen muss nur jemand der keine handfesten werte zu bieten hat - leider können Frauen da nicht zwischen Sein und Schein unterscheiden.
Früher wurden Verführer aus dem Dorf geprügelt bevor sie Schaden anrichten konnten mit ihrer Manipulation - warum wohl?

Wenn man sich alte Filme ansieht, sieht man deutlich, dass der Verliebungsprozess zwischen jungen Leuten deutlich länger andauert als heute. Schöne Worte und hier und da kleine Geschenke und vorher langsam auf sich aufmerksam werden - so sollte es eigentlich sein. Was heute mit Verführung gemacht wird, sind dreckige PU-Verhaltensweisen, die Frauen herabwürdigen, und dazu führen, dass man nur geil aufeinander ist. Was Liebe wirklich ist, weiß heute kaum noch jemand. Und weil heute alles kreuz und quer rumpoppen kann, können erst gar nicht mehr die Voraussetzungen für wahre Liebe geschaffen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 13:55 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Schleudersitz hat geschrieben:
Ich muss sagen, dass Verführung eine praktische Sache ist, weil man bestimmte Voraussetzungen schaffen kann, die in ihrer linken Gehirnhälfte gewisse Schalter umlegt, die für eine gewisse Immunität gegenüber Verhaltensweisen führen, die ihre rechte Gehirnhälfte vielleicht nicht besonders mag. Eine Frau, die einmal verliebt ist, übersieht dann viele Kleinigkeiten, die ungewollt passieren können. Es geschieht eine gewisse Absicherung, dafür, dass sie gleich wieder abspringt.

Das ist aber nur dafür sinnvoll, wenn der Typ ernste Absichten hat und keine neue Ritze in seine Bettkante machen will. Verführung leitet Arschgeigen extrem zur Verarschung von an sich ehrbaren Frauen ein, die dann irreversibel versaut werden. Und deren Psyche lässt dann nur noch Verführung von denselben Arschgeigen zu, weil sie hoffen, die vorangegangene Verarsche damit ungeschehen zu machen, was natürlich nicht geschieht. Sie bleiben in einer Endlosspirale gefangen.


Das Problem ist nur, dass dieses Verführen i.a. Dreckskerle deutlich besser intuitiv drauf haben als Männer die es ernst meinen - beides ist auch ein Widerspruch in sich.
Wer verführt, also damit manipuliert, trickst, lügt der meint es nicht ernst.

Das eigentliche Problem heute ist, dass es NUR NOCH mit Verführen läuft, weil Frauen ja keinen Versorger mehr brauchen - ein beschützer- und Versorgermann dem noch in den 60ern die Frauen nachgelaufen sind, findet damit heute keine Frau mehr, weil er schlicht nichts mehr anzubieten hat und in die Waagschale werfen kann.

Das führt dazu, dass sich heute 80% der Frauen bei nur 20% der Dreckskerle konzentrieren und die meisten Männer es extrem schwer haben überhaupt eine Frau zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 13:56 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Schleudersitz hat geschrieben:
Wenn man sich alte Filme ansieht, sieht man deutlich, dass der Verliebungsprozess zwischen jungen Leuten deutlich länger andauert als heute. Schöne Worte und hier und da kleine Geschenke und vorher langsam auf sich aufmerksam werden - so sollte es eigentlich sein. Was heute mit Verführung gemacht wird, sind dreckige PU-Verhaltensweisen, die Frauen herabwürdigen, und dazu führen, dass man nur geil aufeinander ist. Was Liebe wirklich ist, weiß heute kaum noch jemand. Und weil heute alles kreuz und quer rumpoppen kann, können erst gar nicht mehr die Voraussetzungen für wahre Liebe geschaffen werden.


die astronomische Scheidungsquote bei uns beweist ja deutlich wohin das alles führt und dass es so schlicht nicht funktioniert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 18:48 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Na, führst Du wieder Selbstgespräche? :mrgreen:

Zitat:
So wie Du auch vor 80 Jahren den Nationalsozialismus mit Freudessprüngen begeistert vertreten hättest - Mitläufer bleiben Mitläufer, egal zu welcher Zeit.
Deppen-Vorwurf. Streng mal Deine Birne an. 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 06:52 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Deppen-Vorwurf. Streng mal Deine Birne an. 8)


Dann erklär doch mal wie das mit dem "Anpassen" an Ideologien sein soll?
Wie erkennt man, dass man sich an die "richtige" Ideologie anpasst?
bisher jedenfalls waren ausnahmslos ALLE Ideologien in der Geschichte FALSCH und wer sich angepasst hat war nichts anderes als ein feiger Mitläufer und Dummkopf.
und diese Verhaltensweise des Mitlaufens soll heute kultiviert werden und richtig sein - ich glaubs nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 06:57 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Neueste Meldung zum MÜ:
habe gestern mit einem erfolgreichen Unternehmer gesprochen, dickes Haus, dickes Auto, extrovertiert, top-modisch angezogen, Anfang 40, fast 1,90m groß, gut aussehend, KEINE AB-Vergangenheit - aber findet seit über einem Jahr keine Frau, trotz verzweifelter Suche

Außer einen massiven MÜ gibt es dafür keine Erklärung, dass so ein Ideal-Mann keine Frau finden kann.

Erinnert mich an den Fall hier:

"Was empfiehlt Frederika einem Mann 41, 1.85/80 kg, braune Haare, blaue Augen, athletisch (weil seit Jahren Fitnessstudio), Studium in Deutschland + "Elite"uni in USA und Spanien (glaubt mir Leute, auch da ist das Wort "Elite" völlig verfehlt :-), mehrsprachig, Einkommen >300k brutto, großzügig, unterhaltsam, extrovertiert, sehr zuverlässig, nachgewiesenen handwerklichen Fähigkeiten mit Interessen Fitness, Golf, Literatur und völligem Desinteresse an Bier & Fussball und grölenden Männerrunden?

Wohnhaft in einer Großstadt in Mietwohung. Na, da bin ich mal gespannt..übrigens - selbst wenn man sich seine "Zielgruppe" definiert - es heisst noch lange nicht, dass die Zielgruppe dann auch "will". Es geht hier nicht um "was will man denn" sondern um "irgendwie geht ja da gar nichts". Ich kann mich nur wiederholen: 50 Mails in EP geschrieben -keine einzige Antwort erhalten (geschweige denn ein Treff) - mein "Profil" war einfach nicht interessant genug bzw. es hat einfach nicht gereicht, interessant genug zu sein."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.10.2016, 19:47 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
Beisser41 hat geschrieben:
Neueste Meldung zum MÜ:
habe gestern mit einem erfolgreichen Unternehmer gesprochen, dickes Haus, dickes Auto, extrovertiert, top-modisch angezogen, Anfang 40, fast 1,90m groß, gut aussehend, KEINE AB-Vergangenheit - aber findet seit über einem Jahr keine Frau, trotz verzweifelter Suche

Außer einen massiven MÜ gibt es dafür keine Erklärung, dass so ein Ideal-Mann keine Frau finden kann.

Bei meiner letzten Stelle hatten sämtliche Führungskräfte des Unternehmens inkl. des Geschäftsführers Frauen aus Ex-Jugoslawien oder Osteuropa. Der Top-Verkäufer, ein sprücheklopfender Alleinunterhalter hatte es immerhin geschafft, eine Frau aus dem tiefsten Erzgebirge für sich zu begeistern, die inzwischen aber auch auseinandergegangen ist wie ein Hefekloß. Da kann man sich doch beruhigt zurücklehnen, und muss sich gar nicht die Mühe geben, sich in dem hoffnungslosen Gerangel aufzureiben.

Auf der anderen Seite sehe ich die inländischen Frauen nur noch im Beziehungskarussell. Wenn man das überhaupt noch Beziehung nennen kann. Lebensabschnitt ist auch schon übertrieben und veraltet. Heute suchen die Dinger doch nur noch Tagesabschnittsbereicherer. Und wenn ihr das auch noch zu aufregend ist, dann legt sie selbst Hand an... -ha-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 14:24 
Offline
Team globale Moderatoren

Registriert: 22.05.2008, 15:04
Beiträge: 1112
Geschlecht: Weiblich
Alter: 0
MÜ gibt es meines Wissens nur in den jüngeren Alterssegmenten. Ab 40 wird es wieder easier für Männer. In meinem Ü40-Freundeskreis ist kein einziger Mann Single, während mind. 3 bis 4 Ü40-Singlefrauen gibt.

_________________
*nano-nano*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 18:42 
Offline

Registriert: 06.04.2015, 22:56
Beiträge: 96
StrangeGirl hat geschrieben:
MÜ gibt es meines Wissens nur in den jüngeren Alterssegmenten. Ab 40 wird es wieder easier für Männer. In meinem Ü40-Freundeskreis ist kein einziger Mann Single, während mind. 3 bis 4 Ü40-Singlefrauen gibt.

Schon merkwürdig, dass immer wieder welche ankommen, mit Argumenten wie "meines Wissens" oder "in meiner Umgebung", wo es längst wissenschaftlich nachgewiesen ist. Ich würde mir da ignorant vorkommen, aber manche User sind scheinbar schämbefreit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.10.2016, 19:00 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
"Meines Wissens" schließt aber nicht aus, dass dieses Wissen auf wissenschaftlichen Quellen fußen kann. Ansonsten erkennt sie den MÜ in diversen Altersklassen an. Warum meckerst Du?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Toxisches Thema des Monats (April 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: GertJonnyHansson
Antworten: 40
Toxisches Thema des Monats (Mai 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Dirk
Antworten: 3
Toxisches Thema des Monats (Juli 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Beisser41
Antworten: 68
Toxisches Thema des Monats (März 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Anonymous
Antworten: 74

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz