†Absolute Beginners: Unerfahren

UEberwiegend dummes Gelaber von Flachpfeifen
Aktuelle Zeit: 16.01.2019, 15:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 07:15 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
Beisser41 hat geschrieben:
Die Dominanz des Mannes ist doch automatisch schon gegeben, wenn er der Versorger ist!
Nur dann kann die Frau ihn auch respektieren - auch der beste Alleinunterhalter wird irgendwann einmal langweilig, Versorgung bleibt aber lebenslang bestehen.

Nur in dem Punkt vertreten wir verschiedene Ansichten.
Unterhaltung in dem Sinne ist nicht immer nur Entertainment. Sondern auch soziale Einflussmöglichkeit mithilfe des Partners: Achtung vor anderen. Ob positive Achtung (Respekt,Anerkennung) oder negative Achtung (Angst,Furcht ala Gangster).
Das ist genau so wichtig wie die materielle Versorgung.
(relative) Materielle als auch soziale Sicherheit ist eigentlich entscheidend.


Nur spiel t das überhaupt eine Rolle, was der Mann ihr als "Dominanz" vorspielt, wenn es darum geht, dass er was zu Essen heimbringt?
Schon allein weil er ein guter Versorger ist und sie weiß, dass sie das nicht selber schaffen würde ist er doch schon dominant = für sie wichtig.

ich hatte letztes Jahr was mit einer Frau zu tun, die aus der Sado/Maso Ecke kommt - bei denen spielt ja diese "Dominanz" eine große Rolle und sie hat mir mehr als ausführlich von dort berichtet. Das was sie mir jedoch als 2dominante" Männer beschrieben hat, waren nur Männer die "Dominanz" vorspielten, aber es gar nicht waren.

Der eine spielte bei ihr den ach so "Dominanten" - war beruflich aber der letzte Loser den Dreck wegräumen muss, den andere übriglassen und der rein gar nichts zu melden hatte - er kompensiert also nur seine eigentlichen unterwürfigen Zustand, indem er bei Frauen "dominant" ( = hier gewalttätig, brutal) auftritt, was er aber nicht ist.

Die meisten "dominanten2 kompensieren hier doch nur psychische Defekte - jemand der wirklich dominant ist hat das gar nicht nötig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 18.09.2016, 07:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 07:23 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
btw:
Rosta hat geschrieben:
(relative) Materielle als auch soziale Sicherheit ist eigentlich entscheidend.

Inklusive gefühlte Sicherheit/Macht, und gefühltes Hinaufschauen/Erhalten. Ob positiv oder negativ.

Ohne materielle Sicherheit verkümmert dein Körper.
Ohne soziale Sicherheit verkümmert deine Seele.
Beides bedingt ebenso zur Eingebundenheit einer Gemeinschaft.

Je nach Partnermarktsituation weitet sich das halt aus:

Materielle Sicherheit wird zum Wunschdenken nach Luxusgütern.
Soziale Sicherheit wird zum Wunschdenken nach exklusiver Romantik/Gefühlsachterbahn.


Das gilt aber auch nur in einer dekadenten Überflussgesellschaft, wo es keine wirklichen Probleme mehr gibt und Frauen sich langweilen.

"Gefühlte Sicherheit" = vorgespielte, in Wirklichkeit nicht vorhandene Sicherheit.
Gerade der Frauenheld gibt doch der Frau überhaupt keine wirkliche Sicherheit - er ist der erste der sich verkrümelt, wenn es Probleme gibt oder sie echte Hilfe braucht.
Dem Frauenheld sind doch die Frauen gar nichts wert, es sind reine Fi...Objekte, die er auch ganz schnell wieder fallen lässt, wenn es Probleme gibt.

Soll das ein "Alpha" sein?
Nein, das ist ein durch Lügen in einem falschen System nach oben gekommener Omega Mann - einer der lügt, schauspielert und wo nichts dahinter ist!

Dominant auftreten und dominant sein sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe!
Nur dass Frauen - wie immer - hier wieder nicht Sein von Schein unterscheiden können.

Früher musste der Mann PRAKTISCH beweisen dass er was drauf hat, dass er eine Frau ernähren und beschützen kann - heute ernährt der Staat die Frauen und es reicht, so zu tun als ob man was drauf hätte.

Lass mal diese Zivilisation zusammenbrechen - glaubst Du wirklich eine Frau fährt da mit einem Frauenheld der nur fi.. im Kopf hat gut?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 08:55 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
Rosta hat geschrieben:
@Beisser:
Denken wir den Staat mal weg: Dessen Versorgung wie Hartz4 gäbe es nicht. Mit alleiniger materieller Versorgung kann man dann sich natürlich diesbezüglich viel leichter eine Partnerin binden. Aber eine grundlegende, wahrhaftige Anziehung ist das leider auch nicht. Es bleibt bei einer Zweckpartnerschaft, da das Soziale fehlt.
Okay, das mag für dich die Lösung sein. Und diese Meinung akzeptier ich auch. Da ist auch nichts großes dabei. So ist es doch selbst heute noch Gang und Gebe, wie z.B. ärmere Frauen aus dem Ausland hierher zu holen. Ist halt Einstellungssache wie man dazu und sonst zum Leben steht. Seh ich mittlerweile neutral.


Diese anfängliche Anziehung heute, dieses "verliebt sein" ist doch ohnehin nur ein vorübergehender, vergänglicher Zustand, der heute völlig überbewertet wird. Wirkliche Zuneigung und Lieben entsteht nur langfristig, nämlich gerade dadurch, dass sich ein Partner als zuverlässig erweist, dass er bei Problemen hilft, da ist wenn man ihn braucht und eben auch ein guter Versorger ist.

Die Frauenhelden heute haben nicht zuletzt so einen hohen Frauenverschleiß, weil es keine lange mit denen aushält, weil sie zwar sexuelle Anziehung erzeugen können aber auch keine echte, dauerhafte Liebe.

Aber wenn heute NUR NOCH sexuelle Anziehung und "Liebe auf den ersten Blick" (ohne die Makel zu sehen) gelten sollen - wie soll da noch was Langfristiges zustande kommen?

Zitat:
Aber die Pamperei gegenüber Frauen gilt nun mal nach wie vor. Insbesondere staatlicherseits.
Solange man auf andere Verhältnisse hofft ... bleibt der heutige Zustand ja nach wie vor ... also bleibt ja nur das Spiel mitzuspielen, oder sich Auszuklinken. Oder wie viele andere Männer es machen: Die alleinige ONS-Schiene fahren.
Oder sich zu ändern. Sich an die Spielregeln anzupassen....


Mitspielen geht meiner Ansicht nach nicht - entweder man ist ein geborener Omega-Mann der lügen, betrügen und schauspielern kann, oder man ist es genetisch eben nicht. Ich wüsste auch heute im nachhinein nicht, wie ich damals in der Schule für Mädchen interessanter hätte sein sollen - auch rauche, saufen, sitzenbleiben, nichts lernen und mit Drogen handeln?
Ich kann Frauen nicht anlügen, betrügen usw. - was früher ein Vorteil war, ist heute ein Nachteil

Die andere Alternative ist, dieses System schlicht zu stürzen - wer sagt denn, dass der Feminismus unumkehrbar ist?
Alles was von Menschen gemacht wurde ist auch wieder umkehrbar - man hat den Feudalismus überwunden, man hat die Sklaverei überwunden, den Faschismus überwunden - warum soll man dann nicht den heutigen Frauen-Feudalismus und den Femi-Faschismus überwinden können?

Wenn nur ein Bruchteil der Männer umdenkt, dann gibt es schon morgen keinen Feminismus mehr - das Problem sind doch die Männer, die sich einreden lassen, dass das alles so sein müsse und die Angst haben wenn sie dagegen aufbegehren "keine mehr abzubekommen"

Nicht umsonst heißt es: "Der Kampf gegen den Feminismus dauert 7 Tage: 6 Tage gegen die männlichen Feministen, nur ein Tag gegen die Feministinnen"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 14:05 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Mich wundert es nicht, dass Du keine abbekommst. Zu viel Hass, zu viel Misogynie, zu viel Fanatismus - nur die Natur hat Gültigkeit. Du brauchst mir gar nicht erst zu antworten, weil Du absolut beratungsresistent bist. Bis auf ein paar Bescheuerte - Rosta und mich ;) - will hier ja sowieso niemand mit Dir reden. Während Rosta ja noch irgendeinen Mittelweg propagiert, möchtest Du von einem Extrem ins andere zurück. So wird das nichts.

Übrigens: Entweder bist Du ein stinkend langweiliger oder unausstehlicher Mensch, der außer Geld nichts zu bieten hat oder Du gerätst nur an die falschen Frauen. Denn der Versorger wird immer noch gesucht. Nur mal ein kleines Beispiel aus meinem Umfeld: 17 Hochzeiten in den letzten zwei Jahren, davon neun Ingenieure, vier Techniker und der Rest mit 08/15-Jobs. - allein bleiben wohl nur absolute Sonderlinge unter den MINTlern.

Wie Rosta schon anmerkt, reicht es nicht aus, einfach nur Geld anbieten zu können und das finde ich auch absolut nachvollziehbar. Wer will denn mit einem Menschen zusammenleben, der außer der Brieftasche nichts zu bieten hat? In Deiner Versorgertheorie fehlen die anderen Bedürfnisse, die Menschen durch andere Menschen befriedigt haben wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 17:30 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Mich wundert es nicht, dass Du keine abbekommst. Zu viel Hass, zu viel Misogynie, zu viel Fanatismus - nur die Natur hat Gültigkeit. Du brauchst mir gar nicht erst zu antworten, weil Du absolut beratungsresistent bist. Bis auf ein paar Bescheuerte - Rosta und mich ;) - will hier ja sowieso niemand mit Dir reden. Während Rosta ja noch irgendeinen Mittelweg propagiert, möchtest Du von einem Extrem ins andere zurück. So wird das nichts.

Übrigens: Entweder bist Du ein stinkend langweiliger oder unausstehlicher Mensch, der außer Geld nichts zu bieten hat oder Du gerätst nur an die falschen Frauen. Denn der Versorger wird immer noch gesucht. Nur mal ein kleines Beispiel aus meinem Umfeld: 17 Hochzeiten in den letzten zwei Jahren, davon neun Ingenieure, vier Techniker und der Rest mit 08/15-Jobs. - allein bleiben wohl nur absolute Sonderlinge unter den MINTlern.

Wie Rosta schon anmerkt, reicht es nicht aus, einfach nur Geld anbieten zu können und das finde ich auch absolut nachvollziehbar. Wer will denn mit einem Menschen zusammenleben, der außer der Brieftasche nichts zu bieten hat? In Deiner Versorgertheorie fehlen die anderen Bedürfnisse, die Menschen durch andere Menschen befriedigt haben wollen.


Wo ist denn da "Hass", wenn ich die Lage analysiere?
Beleidigungen lese ich immer nur bei dir - fühlst Dich wohl bei Deinem feministischen Weltbild angegriffen.

Dass ich keine abbekomme stimmt nicht - hatte gerade letztes Jahr da recht viel Erfolg eben GERADE weil ich mich nicht verstelle und offen meine Meinung sage.
Das war früher, als ich noch an die Ideologie des Feminismus glaubte ganz anders.

Hatte ich Dir schon geschrieben: Frauen wollen KEINE ja-Sager und Alles-Schönredner, sondern richtige Männer mit Ecken und Kanten mit EIGENER Meinung, keine Nachplapperer.

Am Ende ist es einfach nur feige einen vorgegebenen Zeitgeist kritiklos zu übernehmen - Merk dir eines: "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!"
War schon immer so und wird immer so sein.

Dann schauen wir mal in ein paar Jahren wie viele Deiner aufgezählten 17 Hochzeiten noch Bestand haben - die meisten Scheidungen gibt es heute ja beim 4. Jahr - 60% der neu geschlossenen Ehen enden in der Scheidung - zu 80% reichen die Frauen allein die Scheidung ein.
Frauen brauchen heute keine Männer mehr, da der Staat sie versorgt und beschützt - entsprechend werden Männer dann auch abserviert, wenn die Frauen sie nicht mehr wollen, oder ein anderer auftaucht - alles eine logische Folge der Umstände.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 19:00 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
...


Zuletzt geändert von dfg82 am 18.09.2016, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 19:03 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Beisser41 hat geschrieben:
Hatte ich Dir schon geschrieben: Frauen wollen KEINE ja-Sager und Alles-Schönredner, sondern richtige Männer mit Ecken und Kanten mit EIGENER Meinung, keine Nachplapperer.
Schön, dass Du das nach all den Jahren herausgefunden hast. Frauen wollen auch keine Männer, die sagen, dass Frauen hinter den Herd gehören, weil die Natur das so festgelegt hat - siehe Planck-Zitat. Mit solchem Quatsch wärst Du bei den Frauen in meinem Umfeld schon längst durchgefallen.

Du kannst jetzt auch mal auf das eingehen, das ich vorher geschrieben habe: Geld allein muss nicht ausreichen, um das Interesse einer Frau für eine Beziehung zu entwickeln und darum wirst Du wohl bei den Frauen scheitern. So wie Rosta oben schrieb, musst Du noch mehr anzubieten haben. Was sagst Du dazu?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2016, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2007, 15:46
Beiträge: 7043
Geschlecht: Männlich
Status: Ex-AB
Ich bin...: vergeben
dfg82 hat geschrieben:
Beisser41 hat geschrieben:
Hatte ich Dir schon geschrieben: Frauen wollen KEINE ja-Sager und Alles-Schönredner, sondern richtige Männer mit Ecken und Kanten mit EIGENER Meinung, keine Nachplapperer.
Schön, dass Du das nach all den Jahren herausgefunden hast. Frauen wollen auch keine Männer, die sagen, dass Frauen hinter den Herd gehören, weil die Natur das so festgelegt hat - siehe Planck-Zitat. Mit solchem Quatsch wärst Du bei den Frauen in meinem Umfeld schon längst durchgefallen.

Du kannst jetzt auch mal auf das eingehen, das ich vorher geschrieben habe: Geld allein muss nicht ausreichen, um das Interesse einer Frau für eine Beziehung zu entwickeln und darum wirst Du wohl bei den Frauen scheitern. So wie Rosta oben schrieb, musst Du noch mehr anzubieten haben. Was sagst Du dazu?

-dito-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2016, 07:34 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Schön, dass Du das nach all den Jahren herausgefunden hast. Frauen wollen auch keine Männer, die sagen, dass Frauen hinter den Herd gehören, weil die Natur das so festgelegt hat - siehe Planck-Zitat. Mit solchem Quatsch wärst Du bei den Frauen in meinem Umfeld schon längst durchgefallen.

Du kannst jetzt auch mal auf das eingehen, das ich vorher geschrieben habe: Geld allein muss nicht ausreichen, um das Interesse einer Frau für eine Beziehung zu entwickeln und darum wirst Du wohl bei den Frauen scheitern. So wie Rosta oben schrieb, musst Du noch mehr anzubieten haben. Was sagst Du dazu?


Du würdest Dich wundern wie viele Frauen wieder ihre natürliche Rolle leben wollen, ohne dazu heute gezwungen zu werden die Männerrolle einzunehmen.
Denn Feminismus ist nichts anderes als Frauen eine Rolle aufzuzwingen die nicht ihrer Natur entspricht - deshalb sind auch so viele Frauen heute psychisch krank.
Deshalb bleibt auch die Hälfte der Frauen nachdem sie ein Kind haben für immer zuhause und arbeitet nie mehr.

Es geht doch hier nicht nicht um Geld, sondern um das was ein Mann an sich zu bieten hat - dass er LEBENSTAUGLICH ist und früher hat allein das gezählt - oder glaubst Du, dass eine Frau von Unterhaltungskünsten eines Hallodris runterbeißen kann?

Was bei mir ist, das lass mal gut meine Sorge sein und da sieht es sogar sehr gut aus - das Problem liegt wohl eher auf Deiner Seite und Deiner ideologischen Verblendung, die Dich Dinge gutfinden lässt die direkt gegen Dich gerichtet sind.
Keine Frau wäre jemals so dumm und würde ein System gut finden das ihr schadet - so dämlich sind tatsächlich nur Männer die immer glauben sich für Fraueninteressen einsetzen zu müssen, wo diese schon von der Politik, den Medien und allem vertreten werden.

Also was erhoffst Du Dir von dieser blinden Ideologiegläubigkeit?

Nur weil heute eine Ideologie herrscht heißt das keinesfalls, dass diese richtig ist - bisher war ausnahmslos JEDE Ideologie falsch, egal ob FeminISMUS, NationalsozialISMUS oder KommunISMUS - warum also soll Feminismus dabei eine Ausnahme spielen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2016, 17:16 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Ich war mal so frei und habe Deine Beiträge in einem meiner anderen Foren verlinkt. Von ehrlichem Mitleid bis Gelächter war alles dabei. Also mach weiter, ich brauche Nachschub. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2016, 20:22 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Beisser, ich habe im Gefahrenbereich des Treffs einen Thread eröffnet und Deine Thesen zur Diskussion gestellt. Ich bin mal auf die Reaktionen gespannt. Du kannst ja gerne mitmachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.2016, 02:08 
Offline

Registriert: 08.10.2014, 22:58
Beiträge: 73
dfg82 hat geschrieben:
Ich war mal so frei und habe Deine Beiträge in einem meiner anderen Foren verlinkt. Von ehrlichem Mitleid bis Gelächter war alles dabei. Also mach weiter, ich brauche Nachschub. ;)
Das finde ich jetzt aber befremdlich, gab es nicht mal große Aufregung im Treff, als herauskam, dass in einer Facebook-Gruppe über Treff-User gelästert wurde (die "Schuldigen" wurden umgehend gesperrt), und ist nichtmal sogar Lerche hier erschienen, um sich Geläster in diesem Forum über Treff-User zu verbitten? Und der Bitte wurde nachgekommen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.2016, 03:06 
Offline

Registriert: 08.10.2014, 22:58
Beiträge: 73
dfg82 hat geschrieben:
Beisser, ich habe im Gefahrenbereich des Treffs einen Thread eröffnet und Deine Thesen zur Diskussion gestellt. Ich bin mal auf die Reaktionen gespannt. Du kannst ja gerne mitmachen.
Ich sag nur: Wolkenkuckucksheim. Putzig:
Zitat:
Ich frag mich dann immer, wie ein Zusammenleben mit einer Frau jemals funktionieren soll, wenn man sich generell über Frauen beschwert und eine schlechte Meinung von ihnen hat.
Als ob nicht viele Frauen sich generell über Männer beschweren würden und eine schlechte Meinung von ihnen haben, und trotzdem erwarten, dass sie einen abkriegen. Das kann ja nun wirklich kein Hindernis sein. Soll wohl eher ein Maulkorb sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.2016, 03:17 
Offline

Registriert: 28.02.2013, 09:52
Beiträge: 526
Jembo hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Ich war mal so frei und habe Deine Beiträge in einem meiner anderen Foren verlinkt. Von ehrlichem Mitleid bis Gelächter war alles dabei. Also mach weiter, ich brauche Nachschub. ;)
Das finde ich jetzt aber befremdlich, gab es nicht mal große Aufregung im Treff, als herauskam, dass in einer Facebook-Gruppe über Treff-User gelästert wurde (die "Schuldigen" wurden umgehend gesperrt), und ist nichtmal sogar Lerche hier erschienen, um sich Geläster in diesem Forum über Treff-User zu verbitten? Und der Bitte wurde nachgekommen?
Ich bin nicht Lerche. Außerdem sind sowohl dieser Thread hier öffentlich einsehbar als auch der Thread in dem anderen Forum - das überhaupt nichts mit dem Thema AB zu tun hat, dort gibt es aber einen großen Thread zum Thema Feminismus, den ich regelmäßig aufrufe. Dort habe ich Beissers Thesen zur Diskussion gestellt. Mit Lästerei hat das nichts zu tun.

Jembo hat geschrieben:
dfg82 hat geschrieben:
Beisser, ich habe im Gefahrenbereich des Treffs einen Thread eröffnet und Deine Thesen zur Diskussion gestellt. Ich bin mal auf die Reaktionen gespannt. Du kannst ja gerne mitmachen.
Ich sag nur: Wolkenkuckucksheim.
Warum?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.2016, 07:19 
Offline

Registriert: 22.09.2014, 10:31
Beiträge: 345
dfg82 hat geschrieben:
Ich war mal so frei und habe Deine Beiträge in einem meiner anderen Foren verlinkt. Von ehrlichem Mitleid bis Gelächter war alles dabei. Also mach weiter, ich brauche Nachschub. ;)


Oh Du bist ja ein ganz "Mutiger" -ha-
Traust Dich meine Beiträge in Deiner Feministen-Gruppe zu bringen und erntest dafür "Bewunderung" -ha-

Kommst Dir richtig "toll" vor, dass Du voll im Zeitgeist schwimmst und die derzeit herrschende Ideologie vertrittst - so toll wie sich ein Nazi vorkam als er vor 80 Jahren Nazizeug vertreten hat, so ganz "modern"

Aber die Geschichte lehrt eines: Pass auf, dass man nicht über Dich mal lacht, dass Du so feige einer Ideologie nachgelaufen bist die ganz offensichtlich falsch ist, einen Berg an ermordeten Kindern vor sich herschiebt und nicht funktioniert.

Oder wie toll sind heute die Leute die damals vor 80 Jahren dem Nationalsozialismus nachgelaufen sind der damals auch "ganz modern" war?
Oder die ganzen Kommunisten in der DDR?

merk Dir eines: Ausnahmslos JEDE Ideologie war bisher falsch und hinterher waren die ganzen Mitläufer ganz schön übel dran, dass sie da mitgelaufen sind.

Am Ende ist es einfach nur Feigheit, wenn man eine Ideologie einfach so übernimmt - und hier sogar noch Dämlichkeit dazu, eine Ideologie zu vertreten, die einem direkt schadet.

Und Du kommst keinen Schritt weiter, wenn Du feige bist und Zeitgeist nachplapperst - keine Frau will Dich deswegen haben, da Frauen keine Feiglinge mögen.

ich kann mit Nachplapperern, Mitläufern und allen Arten von Feiglingen auch nichts anfangen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 246 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Toxisches Thema des Monats (Juli 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Beisser41
Antworten: 68
Toxisches Thema des Monats (Mai 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Dirk
Antworten: 3
Toxisches Thema des Monats (März 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: Anonymous
Antworten: 74
Toxisches Thema des Monats (April 2015)
Forum: Toxische Themen
Autor: GertJonnyHansson
Antworten: 40

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Frauen, Liebe, USA, NES

Impressum | Datenschutz